Website Für Google Optimieren

Mit dem perfekten SEO-Text über Website Für Google Optimieren für Google optimieren.

Beim Abfassen eines SEO-Textes zu Website Für Google Optimieren sollte man bedenken, dass er nicht hauptsächlich für Maschinen, sondern für Menschen bestimmt ist. Aber auch Google und andere Suchmaschinen sollten bei einem Textbeitrag über Website Für Google Optimieren schnell begreifen, wobei es letztendlich geht. Fragt Euch beim Texten demnach stets: Welche Zielgruppe will ich ansprechen beziehungsweise was für eine Absicht verfolge ich damit? Was beim Schreiben eines Textes über “Website Für Google Optimieren” alles beherzigt werden muss, könnt Ihr der nachstehenden Auflistung entnehmen.

Ein Spitzenplatz bei Google mit Website Für Google Optimieren – auf diese Weise funktioniert es bestimmt

  • Damit der Umfang von einem SEO Beitrag zu Website Für Google Optimieren nicht zu gering ausfällt, sollte der Inhalt wenigstens 800 – 1.000 Worte betragen. Mittlerweile bringen es zahlreiche Texte sogar auf 20.000 und mehr Worte. Im Endeffekt entscheidet aber nicht die Masse, sondern der Nutzen, den ein Text Usern bietet.
  • Der Text über Website Für Google Optimieren sollte grammatikalisch richtig sein und darf auch möglichst keine Rechtschreibfehler beinhalten.
  • Euer Text für Website Für Google Optimieren sollte auf alle Fälle einmalig (unique) sein. Schreibt also weder anderweitig ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von fremden Webseiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google erst gar nicht in das Suchverzeichnis (Index) aufgenommen.
  • Wichtig! Wählt als Haupt-Suchwort unbedingt das Wort Website Für Google Optimieren.
  • Der Grund besteht darin, dass etliche User genau mit diesem Ausdruck als Keyword suchen. Gebraucht für Euren Text zu Website Für Google Optimieren aber auch Synonyme und sinnverwandte Bezeichnungen. Eure Aussichten auf mehr Traffic steigern mit diesen zusätzlichen Keywords ganz erheblich.
  • Legt Wert auf eine gute, übersichtliche Struktur Eures Beitrags zu Website Für Google Optimieren. Macht eine Einteilung in mehrere Absätze.
  • Eine gute Strategie ist auch, über den Absätzen, in denen Euer Fokus-Suchbegriff Website Für Google Optimieren oder analoge Synonyme stehen, geeignete Zwischenüberschriften zu verwenden.
  • Gebraucht für Headliner vorrangig die Größen H1-H2-H3. Die H1 ist für den Header, das heißt für die Hauptüberschrift bestimmt und darf allein dort einmalig genutzt werden.
  • Wenn das Fokus-Suchwort Website Für Google Optimieren gleich im Einführungstext ziemlich weit vorne vorkommt, hat es auf die Rangfolge den besten Einfluss.

    Informationen aus einem Wikipedia-Artikel zu benutzen, wäre definitiv sinnvoll, denn Google liebt Wikipedia! Dort sollte das Suchwort ebenfalls am Anfang zu finden sein.
    Jeder User weiß dann gleich, dass es um Website Für Google Optimieren handelt.

  • Das Haupt-Suchwort Website Für Google Optimieren sollte häufiger im Text verwendet werden. Als Regel gilt eine Suchbegriff-Dichte um die 2 Prozent.
    Bei einem sehr umfangreichen Artikel kann man mit der Menge der Keywords aber auch etwas sparsamer sein.
    Eine zu häufige Verwendung Eurer Schlüsselwörter schadet im Übrigen mehr als sie nützt.

    Eine andere Möglichkeit wäre, Euren Artikel nach einer eingehenden WDF*IDF-Analyse zu verfassen (eine genaue Darlegung dieser Abkürzungen findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Das Haupt-Suchwort Website Für Google Optimieren gehört definitiv mithilfe Kursiv- oder Fettschrift aus dem übrigen Text hervorgehoben, da es dann sowohl vom menschlichen Auge als auch von Google schneller erkannt wird. Es wird zudem auf den ersten Blick klar, worum es sich in dem Beitrag handelt, was auch Google seine Arbeit enorm erleichtert, was es als Folge mit einer besseren Position in den Suchergebnissen gewürdigt.
  • Eine mehrfache Verlinkung Eures SEO Textes über Website Für Google Optimieren zu Webseiten, die allgemein vertrauenswürdig sind sollte ebenfalls nicht fehlen (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Wollt Ihr Euren SEO Text darüber hinaus aufwerten, dann könnt Ihr auch den einen oder anderen internen Link verwenden. Die Verlinkung muss natürlich Sinn machen, indem sie zum Beispiel Infos über entsprechende Themenbereiche erschließt.
  • Gebraucht die Option, Links mit Title-Tags zu versehen. Wenn man mit dem Mauszeiger den Link berührt, werden diese Tags sichtbar. Selbst wenn das vielleicht nur eine Kleinigkeit sein mag, zeigt sie Google trotzdem, dass Ihr große Anstrengungen unternommen habt, den Text für Eure User so gut wie möglich zu gestalten.
  • Mit Bildern und/oder Videos wertet Ihr Euren Text zu Website Für Google Optimieren zusätzlich auf.

    Sorgt dafür, dass Euer Fokus-Suchwort ersatzweise im “alt-tag” vorkommt, sofern mal ein Bild aus technischen Gründen nicht angezeigt werden kann.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Website Für Google Optimieren in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Seid jedoch vorsichtig damit. Wenn eine URL schon in den Suchergebnissen erscheint, verliert sogleich ihre gute Position, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Zu einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung gehört auch, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher der Begriff Website Für Google Optimieren enthalten ist und die aus 155 Zeichen besteht. (Eine Meta Description ist ein kurzer Beschreibungstext, der den Content eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Ein {Seiten-Seitentitel} mit dem Wort Website Für Google Optimieren, der max. eine Länge von 70 Zeichen hat, darf natürlich ebenso nicht fehlen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite den Suchbegriff Website Für Google Optimieren zu gebrauchen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. Es ist bei einer Domain häufig nur eine Unterseite, die Google weit oben in den Suchergebnissen ranken lässt.
  • Eure Leser werden dankbar dafür sein, wenn Ihr Euren Beitrag über Website Für Google Optimieren verständlich und einfach verfasst.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn schneller erfasst.

    Wer auf griffige Ausdrücke setzt, schreibt im Regelfall automatisch bildhaft.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der gesamte Text sehr förmlich, wodurch vor allen Dingen das flüssige Lesen behindert wird.

  • kurzes Schlusswort am Ende Eures Textes über Website Für Google Optimieren rundet den Beitrag wirkungsvoll ab.

    Die letzte Bemerkung in Eurem Artikel sollte dann eine Aufforderung zum Handeln beinhalten.

Nicht ausschließlich die Leser, werden sich über Euren Text freuen, sondern auch Google, sofern Ihr alle Kriterien dieser Auflistung beachtet!