Webdesign Und SEO

Der korrekte SEO-Text über Webdesign Und SEO – so optimiert Ihr richtig für Google.

Nicht lediglich für Robots, sondern zuerst für Menschen werden im Normalfall Texte und Beiträge geschrieben. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Webdesign Und SEO. Aber auch Google und andere Suchmaschinen sollten bei einem Textbeitrag über Webdesign Und SEO schnell und einfach verstehen, wobei es letzten Endes geht. Fragt Euch beim Texten deswegen stets: Welche Absicht verfolge ich damit oder was für eine Zielgruppe will ich erreichen? Was es alles beim Verfassen eines Textes über “Webdesign Und SEO” zu bedenken gilt, könnt Ihr der nachstehenden Aufstellung entnehmen.

Bei Google mit Webdesign Und SEO eine Top Platzierung erreichen – wie es garantiert klappt

  • Damit die Länge eines SEO Textbeitrags zu Webdesign Und SEO nicht zu kurz wird, sollte der Inhalt mindestens zwischen 800 und 1.000 Worte betragen. Etliche Texte bringen es mittlerweile sogar auf bis zu 20.000 Worte.
  • Der Text über Webdesign Und SEO sollte grammatikalisch genau sein und darf auch möglichst keine orthografischen Fehler beinhalten.
  • Unter keinen Umständen Texte für Webdesign Und SEO von wo anders kopieren oder abschreiben. Es besteht die Gefahr, dass Google solchen duplizierten Inhalt aus dem Suchverzeichnis (Index) verbannt.
  • Macht auf jeden Fall das Wort Webdesign Und SEO zu Eurem Haupt-Suchwort.
  • Nicht wenige User suchen nämlich nicht selten bei Google genau mit diesem Fokus-Keyword. Nicht selten wird aber auch mit Hilfe von sinnverwandten Bezeichnungen und Synonymen recherchiert. Deshalb ist es sicher nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Webdesign Und SEO berücksichtigt. Das erhöht Eure Chancen, auch mithilfe dieser zusätzlichen Keywords ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Zudem gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Textinhalt über Webdesign Und SEO. einen guten, übersichtlichen Aufbau hat. Je nach Umfang sollte er in mehrere Abschnitte unterteilt werden.
  • Eine gute Taktik besteht auch darin, über den Textabschnitten, in denen Euer Fokus-Suchbegriff Webdesign Und SEO oder entsprechende Alternativen enthalten sind, geeignete Zwischentitel zu verwenden.
  • Nutzt für Headliner in erster Linie die Einheiten H1, H2 und H3. Die H1 ist der Hauptüberschrift zuzuordnen und darf lediglich dort einmalig eingesetzt werden.
  • Der Haupt-Suchbegriff Webdesign Und SEO sollte im Einführungstext möglichst weit vorne platziert sein.

    Integriert auch geeignete Wikipedia-Beiträge in Euren Text, weil Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht! Logischerweise steht dort Euer Suchwort genauso weit vorne.
    Dadurch weiß jeder Leser sofort, worum es geht.

  • Wenn Euer Fokus-Suchbegriff Webdesign Und SEO an diversen Stellen im Text Verwendung findet, wird es von Google stärker gewichtet. Als Norm gilt hier ein Faktor von etwa 2 – 3 Prozent.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man mit der Anzahl der Suchworte andererseits auch etwas sparsamer sein.
    Widersteht hingegen der Verlockung, Eure Suchbegriffe zu häufig zu gebrauchen, da das eher kontraproduktiv ist.

    Eine andere Möglichkeit wäre, Euren Artikel nach einer sorgfältigen WDF*IDF-Analyse zu schreiben (eine genaue Erklärung der Kürzel findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Sofern Ihr das Haupt-Suchwort Webdesign Und SEO auf Grund Kursiv- oder Fettschrift besser sichtbar macht, wird es außer vom Auge von einem Menschen auch von Google rascher gefunden. Überdies begreifen User dadurch gleich, um was es im Grunde geht – und bei Google ist das genauso.
  • Falls es passt, verlinkt Euren SEO Text über Webdesign Und SEO zu Internetseiten mit einer hohen Reputation. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Was häufig unterschätzt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu Themen, die zu Eurem Artikel einen Bezug haben sollte man setzen, da sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an geeigneten Stellen einzubinden. Fährt ein User mit dem Mauszeiger über den Link, werden diese sichtbar. Das mag eine Nebensächlichkeit sein, aber am Ende zeigt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text sehr viel Mühe gebt, ihn so gut wie möglich für Eure User aufzubereiten.
  • Ergänzt Euren Text zu Webdesign Und SEO möglichst stets mit mit passenden Videos oder Bildern.

    Kann ein Bild mal aus technischen Gründen nicht geladen werden, wird im “alt-tag” als Alternative ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Fokus-Suchbegriff vorhanden sein.

  • Wenn Ihr noch keine URL habt, dann wählt einen Namen, in dem das Schlüsselwort Webdesign Und SEO möglichst weit vorne platziert ist.

    Ändert aber bitte nie hinterher eine bereits vorhandene URL, die bereits in den Suchergebnissen sichtbar ist. Sie würde sonst ihre gute Position in den Suchergebnissen einbüßen.

  • Schreibt eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in der der Begriff Webdesign Und SEO vorkommt. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Erläuterung einer HTML-Seite, die in der Regel für Suchmaschinen vorgesehen ist).
  • Vergesst nicht, einen aussagekräftigen {Seiten-Titel} mit nicht mehr als 70 Zeichen zu kreieren. Webdesign Und SEO muss logischerweise auch hier auftauchen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite das Schlüsselwort Webdesign Und SEO zu benutzen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. Google tendiert bei einer Domain dazu, häufig nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Eure Leser werden dankbar dafür sein, wenn Ihr Euren Artikel über Webdesign Und SEO verständlich und einfach verfasst.

    Kurze Sätze sind Sätze, die schnell begriffen werden.

    Versucht eine Schreibweise zu verwenden, welche im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Der Einsatz zu vieler Substantivierungen behindern den Lesefluss und klingen außerdem sehr bürokratisch.

  • Denkt auch daran, am Ende Eures Textes über Webdesign Und SEO ein kurzes Resümee zu ziehen.

    Das darf dann gerne in eine konkrete Aufforderung zum Handeln münden.

Ihr könnt sicher sein, dass sich all die Arbeit lohnt und in einem deutlich besseren Ranking bei Google zum Ausdruck kommt!