Was kostet SEO?

Was kostet SEO

Wer einen Handwerker, einen Arzt, Anwalt oder ein Fachgeschäft sucht, macht das heute über Google. Suchmaschinen haben als Informationsmedium den Telefonbüchern, Tageszeitungen und Anzeigenblättern schon längst den Rang abgelaufen.

Schauen Sie sich doch einfach einmal um. Wie viele Personen sehen Sie aktuell mit einem Telefonbuch oder Anzeigenblatt in der Hand durch die Gegend laufen? Und wie viele mit einem Tablet oder Smartphone?

Wo früher also noch in Telefonbücher oder im Anzeigenblatt geblättert oder Freunde um Rat gefragt wurden, ist heute Google das Informationsmedium Nummer eins, um schnell und einfach an Informationen über lokale Unternehmen zu kommen. Egal ob es die Öffnungszeiten des Friseurs oder die lokale Suche nach einem Arzt, Anwalt oder Handwerker ist, alles wird „gegoogelt“. Mit Smartphone und Tablet auch von unterwegs.

Wer daher als lokales Unternehmen wahrgenommen und gefunden werden will, benötigt eine hervorragende lokale Onlinepräsenz, die alle relevanten Suchanfragen (Keywords) zum eigenen Unternehmen berücksichtigt.

Aber was ist dieses SEO überhaupt?

SEO (Search Engine Optimization), was zu deutsch „Suchmaschinenoptimierung“ bedeutet, ist ein Teilbereich des SEM (Search Engine Marketing) – zu deutsch „Suchmaschinenmarketing“. Der zweite Teilbereich von SEM ist SEA (Search Engine Advertising), also „Suchmaschinenwerbung“.

SEA steht also für die bezahlten Text-Anzeigen, die oberhalb und unterhalb der Suchergebnisse in Google erscheinen.

SEO umfasst alle Maßnahmen, die das organische Ranking (also die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen bei Google) positiv beeinflussen, ohne extra dafür Anzeigen schalten zu müssen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass SEA kurzfristige Erfolge liefert, die allerdings immer wieder aufs Neue über Anzeigen eingekauft werden müssen.
Und SEO zwar erst mittel- und langfristig wirkt, dafür aber kein extra Geld für Anzeigen ausgegeben werden muss und es besonders nachhaltig wirkt.

Warum brauche ich lokales SEO? Ich habe doch bereits eine Webseite.

Versuchen wir diese Frage einmal bildlich zu beantworten und vergleichen Ihre Webseite mit einem Ladengeschäft. Nehmen wir an Ihr Ladengeschäft ist das Einzige in der ganzen Stadt, das Produkte und Dienstleistungen anbietet und Sie sind auch noch mitten in der Fußgängerzone platziert. Das wäre wohl für jeden Geschäftsinhaber der Traum, da er sich ganz ohne Konkurrenz und in hervorragender Geschäftslage wohl kaum Gedanken machen müsste, wie die Kunden zu ihm kommen. Die Kunden kämen in Scharen ganz von allein.

Ein schöner Traum, aber leider eben nur ein Traum. Wie wir alle wissen, sieht es in der Realität ganz anders aus.

Ihr Ladengeschäft ist nicht das Einzige in der ganzen Stadt. Auch haben Sie zahlreiche Wettbewerber, die gleiche oder ähnliche Produkte und Dienstleistungen anbieten und das eventuell sogar noch günstiger als Sie selbst. Und Sie sind auch nicht mitten in der Fußgängerzone platziert, sondern in einer Seitenstraße entfernt vom Zentrum.

Jetzt kann Ihr Ladengeschäft noch so modern eingerichtet, Ihre Produkte noch so schön platziert und das Personal noch so freundlich und kompetent sein – wenn Sie jetzt nicht immer wieder aufs Neue auf sich aufmerksam machen, dann werden Sie nur schwer gegen die Konkurrenz bestehen können.

Übertragen auf Ihre Webseite bedeutet das, potenzielle Kunden suchen im Internet über Suchbegriffe (Keywords) nach Produkten und Dienstleistungen. Und wenn Ihre Webseite dann nicht ganz oben oder zumindest auf der ersten Seite in den Suchergebnissen bei Google angezeigt wird (also in der Fußgängerzone), dann werden Sie nicht gefunden und es gibt Ihr Unternehmen in den Augen dieser potenziellen Kunden auch gar nicht. Sie sind unsichtbar.

Früher gab es den Spruch, „Wer nicht wirbt, der stirbt“. Heute gilt wohl viel mehr, „Wer nicht bei Google auf der ersten Seite gefunden wird, der stirbt“.

Und was bringt mir dieses (local) SEO?

Als Profis im Bereich der (lokalen) Suchmaschinenoptimierung wissen wir, dass das Thema SEO für viele Unternehmen immer noch ein Buch mit Sieben Siegeln ist. Und wenn man etwas nicht wirklich versteht, dann neigt man schnell dazu zu glauben, dass es nicht wichtig für den eigenen Geschäftserfolg ist. Das ist menschlich und nachvollziehbar.

Dabei bietet Suchmaschinenoptimierung ausgezeichnete Chancen für regionale Unternehmen, sich im Netz an prominenter Stelle zu positionieren und damit neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten. Und das Beste daran ist, dass der Einsatz finanzieller Mittel überschaubarer bleibt, denn der Wettbewerb ist lokal und regional bei weitem noch nicht so gut aufgestellt, wie in den überregionalen Suchergebnissen.

Lokale oder auch regionale Suchmaschinenoptimierung ist eine Marktlücke, die kleine und mittlere Unternehmen für sich nutzen sollten, um im immer härter werdenden Wettbewerb, auch gegen große Internetangebote, zu bestehen. Kunden vertrauen traditionell auf lokale Anbieter, deren Service sie kennen und schätzen.

Mithilfe von lokalem und regionalem SEO wird also versucht, Ihre Webseite in den Google-Suchergebnissen möglichst weit nach oben zu bringen. Denn auf die ersten drei Plätze der Suchergebnisse entfallen ca. 80 – 85% der Klicks und somit des Traffics (Anzahl der Besucher auf Ihrer Webseite).

Das bedeutet also, dass wenn der Erfolg erst einmal erreicht wurde und eine Positionierung auf Platz 1 – 3 oder zumindest auf der ersten Seite der Suchergebnisse gegeben ist, sich die lokale SEO-Maßnahme stark rechnet und die Kunden von ganz alleine kommen (Stichwort Fußgängerzone). Außerdem muss für diese Platzierung und den Traffic kein extra Geld bezahlt werden (wie das z.B. bei bezahlten Anzeigen wie GoogleAdwords der Fall wäre).

Lokale und regionale Suchmaschinenoptimierung bringt vor allem eines, Traffic. Und Traffic sind Benutzer, die aufgrund von Suchanfragen über die Suchmaschine auf Ihre Webseite gelangen. Besucher auf Ihrer Webseite können zu Kunden werden und Kunden sorgen für Umsätze.

Lokales und regionales SEO hilft ihnen also dabei:

  • gefunden zu werden
  • Traffic auf die Webseite zu bringen
  • Kunden zu gewinnen
  • Umsätze zu generieren
  • mit der Webseite langfristig erfolgreich zu sein
  • einen Bekanntheitsgrad (eine Marke) aufzubauen
  • Auf andere kostenintensive Werbeträger verzichten zu können

Es gilt: Mehr Traffic, mehr Kunden, mehr Umsatz.

Aber ich werde doch bereits mit meinem Firmennamen bei Google gefunden. Also brauche ich ja gar kein SEO mehr – oder?

Das mag ja sein, dass Sie bereits mit Ihrem Firmennamen gefunden werden. Aber wer sucht schon nach einem konkreten Firmennamen? Die meisten Suchanfragen entsprechen doch viel mehr konkreten Fragen, wie z.B. „Schuhe kaufen in Achern“, „Zahnarzt in Offenburg“, „Fachanwalt für Arbeitsrecht in Lahr“ oder „Maler in Oberkirch“.

Das sind die relevanten lokalen Suchbegriffe, zu denen ein lokales oder regionales Unternehmen gefunden werden muss und die im besten Fall sogar Neukunden generieren. Die Suchintention des Nutzers spielt also eine große Rolle.

Aber ich habe doch schon so viel Geld für meine Webseite ausgegeben. Das muss reichen. Für lokales oder regionales SEO habe ich kein Geld.

Erlauben Sie uns auch hier einen weiteren bildhaften Vergleich. Das wäre ungefähr so, als wenn Sie sehr viel Geld für einen neuen Sportwagen ausgegeben hätten, aber nicht bereit sind Geld für Benzin zur Verfügung zu stellen.

Können Sie dann Ihren Sportwagen richtig nutzen? Wohl kaum. Dieser ist dann zwar schön anzusehen, Sie können die Tür öffnen, sich reinsetzen und Brumm-Brumm machen – das war’s dann aber auch schon. Der eigentliche Nutzen an Ihrem neuen Sportwagen bleibt ihnen verwehrt, denn er fährt nun mal nicht ohne Benzin.

Übertragen auf Ihre Website bedeutet das, diese kann in der Programmierung noch so teuer gewesen sein und das Layout noch so modern ausfallen, wenn Sie nicht bereit sind Geld für Suchmaschinenoptimierung (Benzin) auszugeben, dann werden Sie keinen Nutzen von Ihrer Webseite ziehen und nur sehr wenige (Neu)Kunden darüber gewinnen. Sie haben also bereits Geld investiert, ziehen aber nicht den maximalen Nutzen daraus.

Und genau aus diesem Grund ist lokales und regionales SEO bereits in vielen lokalen Unternehmen ein fester Teil der Marketing Strategie geworden und kaum noch wegzudenken, denn die Suchmaschinenoptimierung trägt viel zum Erfolg eines Unternehmens bei. Deshalb investieren immer mehr lokale Firmen in lokale und regionale Suchmaschinenoptimierung.

Die erfolgreichsten lokalen Unternehmen im Internet sind die, die eine konsequente und langfristige lokale und regionale SEO-Strategie verfolgen. Denn die Geschäfte der Zukunft werden über das Internet abgeschlossen oder zumindest darüber vorbereitet.

Aber ich gebe doch bereits so viel Geld für Werbung aus. Es vergeht kein Tag, wo mich nicht irgendwer anruft, ob ich nicht bei ihm werben will.

Die meisten Firmen nutzen seit Jahren die gleichen Werbeträger. Man schaltet Anzeigen in Fachmagazinen oder in Anzeigenblättern und Tageszeitungen. Man bucht Branchen- und Telefonbucheinträge, macht lokale Kino- oder Radiowerbung oder verteilt Prospekte und Flyer.

Ja und früher, da hatte man das Gefühl, das bringt auch tatsächlich was. Aber mittlerweile ist man sich da gar nicht mehr so sicher. Man ist zwar weiterhin mit diesen Werbeträgern aktiv, stellt sich aber immer häufiger die Frage: „Was hat es mir eigentlich gebracht?“ oder „Wie viele Kunden habe ich denn jetzt eigentlich dadurch gewonnen?“

Denn der große Nachteil dieser Werbeträger ist der, dass man dort den Werbeerfolg gar nicht oder nur ansatzweise messen kann. Man ist also immer irgendwie im Blindflug unterwegs. Das ist aber schlecht, denn wenn man Geld für eine Sache ausgibt, dann muss man als Unternehmer messen können, was hat mir diese Investition konkret gebracht.

Mit SEO ist das ganz anders. Hier lässt sich im Prinzip alles messen und bewerten – und das sogar in Echtzeit. Hier sehen Sie sofort:

  • Wie sichtbar ist Ihre Seite im Vergleich zum Wettbewerb
  • Wie entwickelt sich Ihre Seite im Vergleich zum Wettbewerb
  • Was macht der Wettbewerber besser als ich und was kann ich daraus lernen
  • Welche Nutzer und damit potenzielle Kunden sind auf Ihrer Webseite
  • Welche konkreten Seiten Sieht sich der Nutzer an
  • Werden Newsletter abonniert oder Infomaterial heruntergeladen
  • Welche Produkte werden gekauft und welche Dienstleistungen angesehen
  • Über welche Kanäle kommen die Nutzer
  • Wie alt sind diese Nutzer
  • Sind es mehr Männer oder Frauen
  • Welche Hobbys und Interessen haben diese Nutzer
  • Wie oft kommt ein Nutzer, bevor er zum zahlenden Kunden wird
  • Was konkret hat die Nutzer auf meine Seite gebracht
  • Nach welchen Suchbegriffen suchen die Nutzer
  • Und vieles mehr

Und aus diesen Informationen können Sie auch sehr viele konkrete Handlungsempfehlungen für Ihr stationäres Geschäft oder Ihr Produkt- und Dienstleistungs-Angebot ableiten. Vergessen Sie nicht: Die Geschäfte der Zukunft werden über das Internet abgeschlossen oder zumindest darüber vorbereitet.

Und was kostet mich SEO? Das ist doch bestimmt viel zu teuer und das können sich nur große Unternehmen leisten.

Die Frage „Was kostet SEO?“ lässt sich präzise genauso wenig beantworten wie z.B. die Frage „Was kostet ein Auto?“. Auf beide Fragen ist die richtige Antwort: Es kommt darauf an. Beim Auto ist beispielsweise preisrelevant, welche Fahrzeugklasse, welches Modell und welche Ausstattung gewünscht wird.

Bei der Suchmaschinenoptimierung ist das ähnlich und es beeinflussen viele Faktoren die Kosten, z.B.:

  • Umfang der SEO Dienstleistungen, wie z.B. SEO Strategie, Keyword-Analyse, technische Optimierung, On- oder Off-Page-Optimierung, usw
  • Wie ist Ihre Webseite bereits aufgestellt
  • In welcher Branche sind Sie tätig
  • Verkaufen Sie Produkte oder bieten Sie eine Dienstleistung an
  • Wer sind Ihre Wettbewerber
  • Welche Ziele wollen Sie in welchem Zeitfenster erreichen

Pauschal kann man aber sagen, Sie müssen für eine langfristige und nachhaltige SEO-Strategie nicht mehr Geld ausgeben, als Sie vermutlich bereits jetzt schon für Werbung ausgeben oder in Zukunft ausgeben werden.

Nehmen Sie einfach die Hälfte dieses Werbegeldes, indem Sie ab sofort auf die Werbeträger verzichten, deren Erfolg nicht messbar ist oder bei denen Sie kein gutes Bauchgefühl mehr haben und investieren Sie dieses Geld in eine langfristige, nachhaltige und vor allem messbare SEO-Strategie.

Besser können Sie Ihr Werbebudget nicht investieren. Wir unterstützen Sie sehr gerne dabei jetzt mit voller SEOregio-Power durchzustarten.

Speziell für lokale und regionale Unternehmen haben wir zwei preislich faire und trotzdem leistungsstarke SEO-Pakete geschnürt, mit denen auch Unternehmen mit kleinem Budget sofort durchstarten können. Und mit unserer Geld-zurück-Garantie gehen Sie auch kein Risiko ein.