Was Ist SEO

Korrekt für Google optimieren – SEO-Text über Was Ist SEO.

Nicht lediglich für Maschinen, sondern zuerst für Menschen werden normalerweise Textbeiträge geschrieben. Davon sind auch SEO-Texte zu Was Ist SEO nicht ausgenommen. Zum Texten gehört aber auch, dass eine Suchmaschine schnell und einfach erfasst, worum es in einer Abhandlung über Was Ist SEO eigentlich geht und welche Absicht Ihr damit verfolgt respektive welche eine Personengruppe Ihr erreichen wollt. Die wichtigsten Punkte, welche ihr bei einem Text über “Was Ist SEO” berücksichtigen müsst, sind hier aufgelistet.

In den Suchergebnissen von Google mit Was Ist SEO an die Spitze

  • Der Umfang von einem SEO Textbeitrag zu Was Ist SEO sollte nicht zu gering ausfallen. 800 – 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Doch schließlich gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist also nicht lediglich die Menge maßgebend, ob ein User den Textinhalt gut findet, sondern vorrangig die Qualität.
  • Überprüft den Text zu Was Ist SEO in jedem Fall auf fehlerfreie Orthographie.
  • Duplizieren des Textes für Was Ist SEO von fremden Internet-Seiten oder irgendwo anders abschreiben ist streng verboten, denn Google würde das sofort merken und Eure Seite in den Suchergebnissen sofort in der Positionierung aus dem Suchverzeichnis komplett ausschließen beziehungsweise im Ranking zurücksetzen.
  • Macht Euch klar, dass Was Ist SEO Euer Haupt-Suchbegriff sein muss.
  • Der Grund liegt darin, dass etliche User genau mit diesem Suchwort suchen. Manchmal wird aber auch mittels Synonymen und bedeutungsverwandten Ausdrücken gesucht. Dementsprechend ist es sicher nicht falsch, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Was Ist SEO berücksichtigt. Eure Aussichten auf mehr Besucher verbessern sich mit diesen zusätzlichen Suchwörtern deutlich.
  • Des Weiteren gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Text über Was Ist SEO. eine übersichtliche und gute Gliederung hat. Je nach Umfang sollte er in wenigstens drei Absätze unterteilt werden.
  • Eine gute Methode ist auch, über den Absätzen, in denen Euer Fokus-Suchbegriff Was Ist SEO oder vergleichbare Alternativen stehen, geeignete Zwischenüberschriften zu benutzen.
  • Für sämtliche Überschriften dürft Ihr in der Regel nur die Größen H1-H2-H3 nutzen, wobei das Format H1 allein für den Header, also für die Hauptüberschrift gedacht ist.
  • Das Schlüsselwort Was Ist SEO sollte im Einführungstext möglichst weit vorne vorkommen.

    weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Auf diese Weise weiß jeder Leser sofort, worum es geht.

  • In Eurem Text über Was Ist SEO sollte das Schlüsselwort wiederholt verwendet werden, wobei eine Suchwort-Anhäufung um die 2 Prozent prinzipiell als Maßstab gilt.
    Bei einem sehr umfangreichen Artikel kann man mit der Zahl der Schlüsselwörter mitunter auch etwas sparsamer sein.
    Denkt aber bitte immer daran, dass eine inflationäre Verwendung von Euren Schlüsselwörtern Google den Eindruck vermitteln könnte, dass hier Spam im Spiel ist. Der Schaden wäre dann größer als der Nutzen.

    Eine andere Option wäre, Euren Textbeitrag nach einer eingehenden WDF*IDF-Analyse zu verfassen (eine genaue Erläuterung der Abkürzungen findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr den Fokus-Suchbegriff Was Ist SEO durch Kursiv- oder Fettsetzen aus dem Text hervorhebt. User, die beabsichtigen, den Beitrag zu lesen, erkennen auf diese Weise sofort, um was für ein Thema es sich hier dreht – und das betrifft natürlich auch Google.
  • Falls es passt, verseht Euren SEO Text über Was Ist SEO mit ausgehenden Links zu Seiten, die guten Ruf haben. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit entsprechenden Themen existieren, setzt auch dorthin einen oder mehrere Links, weil auf diese Weise ein SEO Text darüber hinaus aufgewertet wird.
  • Gebraucht die Option, Links mit Title-Tags auszustatten. Wenn man mit dem Mauszeiger den Link berührt, tauchen diese Tags auf. Auch wenn das eventuell nur eine Nebensächlichkeit sein mag, zeigt sie Google nichtsdestotrotz, dass Ihr Euch erhebliche Mühe gebt, den Text für Eure Leser so ansprechend wie möglich zu gestalten.
  • Ganz wichtig! Wertet Euren Text zu Was Ist SEO mit entsprechenden Videos und Bildern zusätzlich auf.

    Im “alt-tag”, wo als Alternative ein Text angezeigt wird, wenn das Bild aus irgendwelchen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Fokus-Suchwort vorhanden sein.

  • Nach Möglichkeit sollte das Keyword Was Ist SEO in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Achtung! Eine bereits rankende URL darf keinesfalls nachträglich abgeändert werden, da sie sonst augenblicklich ihre Sichtbarkeit einbüßen würde.

  • Zu einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung gehört außerdem, dass Ihr eine Meta-Description verfasst, in welcher das Wort Was Ist SEO vorkommt und die eine Länge von 155 Zeichen hat. (Wenn der Content von einem HTML-Dokument für Suchmaschinen beschrieben werden soll, wird dafür eine Meta Description benutzt).
  • Ein {Seiten-Seitentitel} mit dem Wort Was Ist SEO, der höchstens eine Länge von 70 Zeichen hat, darf klarerweise ebenfalls nicht fehlen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite das Suchwort Was Ist SEO zu verwenden, aber bitte nicht für alle Seiten. Es ist bei einer Domain häufig nur eine Unterseite, die Google weit oben ranken lässt.
  • Eure Leser werden dankbar dafür sein, wenn Ihr Eure Darlegung über Was Ist SEO verständlich und einfach verfasst.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn schneller erfasst.

    Wer auf Verben setzt, schreibt meistens automatisch bildhaft.
    Der zu häufige Einsatz von Substantivierungen behindern das flüssige Lesen und klingen außerdem sehr bürokratisch.

  • Was auf keinen Fall vergessen werden darf: Alles Wichtige über Was Ist SEO müsst Ihr am Ende noch einmal kurz zusammenfassen.

    Der allerletzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine konkrete Handlungsaufforderung enthalten.

Wenn Ihr alle diese Faktoren umsetzt, habt Ihr zweifelsohne einen Text, welcher nicht lediglich dem Leser, sondern auch Google Freude bereitet!