Suchmaschinenoptimiert

Der perfekte SEO-Text über Suchmaschinenoptimiert – so optimiert man richtig für Suchmaschinen.

Textbeiträge werden generell für denkende Menschen und nicht für Robots geschrieben. Das trifft auch auf SEO-Texte über Suchmaschinenoptimiert zu. Zum korrekten Texten gehört aber auch, dass Google schnell und einfach erfasst, worum es in einem Artikel über Suchmaschinenoptimiert genau genommen geht und welche Ziele Ihr damit verfolgt respektive was für eine Personengruppe Ihr erreichen möchtet. Ihr findet im Folgenden alle relevanten Punkte aufgelistet, welche bei einem Text über “Suchmaschinenoptimiert” beachtet werden müssen.

In den Suchergebnissen von Google mit Suchmaschinenoptimiert an die Spitze

  • SEO Textinhalte zu Suchmaschinenoptimiert sollten ca. 800 bis 1.000 Wörter beinhalten. Es ist aber nicht die Menge, sondern die Qualität, die am Ende darüber entscheidet, welcher Nutzen einem Interessenten damit geboten wird.
  • Auf jeden Fall eine genaue Überprüfung des Textes über Suchmaschinenoptimiert auf Rechtschreibfehler, einwandfreie Grammatik und korrekte Formulierungen durchführen.
  • Es ist absolut tabu, den Text über Suchmaschinenoptimiert – auch nicht auszugsweise – von anderen Seiten zu kopieren oder irgendwo anders abzuschreiben, da Google solche duplizierte Inhalte mit einem Ausschluss aus dem Index abstraft.
  • Haltet Euch vor Augen, dass Suchmaschinenoptimiert Euer Fokus-Suchwort sein muss.
  • Nicht wenige Nutzer von Google suchen nämlich nicht selten bei Google genau mit diesem Fokus-Keyword. Gelegentlich wird aber auch mithilfe von Synonymen und sinnverwandten Begriffen gesucht. So gesehen ist es sicher nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Suchmaschinenoptimiert mit aufnehmt. Damit steigert Ihr deutlich Eure Chancen, mit solchen Suchwörtern mehr Traffic zu erzielen.
  • Legt Wert auf eine gute, übersichtliche Gliederung Eures Beitrags zu Suchmaschinenoptimiert. Unterteilt ihn in mehrere Abschnitte.
  • Über den Absätzen, wo Euer Fokus-Suchbegriff Suchmaschinenoptimiert oder entsprechende Alternativen vorkommen, solltet Ihr Zwischenüberschriften hernehmen.
  • Für den Header, das heißt für die Hauptüberschrift dürft Ihr allein das Format H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischentitel gedacht sind.
  • Wenn das Haupt-Suchbegriff Suchmaschinenoptimiert gleich im ersten Abschnitt ziemlich weit vorne steht, hat es auf die Positionierung den besten Effekt.

    Infos aus einem Wikipedia-Beitrag zu verwenden, wäre definitiv sinnvoll, weil Google Wikipedia liebt! Dort sollte das Keyword gleichfalls am Beginn zu finden sein.
    Der Effekt: Jeder ist gleich im Bilde, worum es in der Abhandlung geht.

  • Wenn Euer Haupt-Keyword Suchmaschinenoptimiert an mehreren Stellen im Text vorkommt, wird es von Google höher gewichtet. Als Richtlinie gilt hier ein Faktor von durchschnittlich 2 – 3 Prozent.
    Die Häufigkeit vom Suchbegriff kann bei einem umfangreichen Artikel auch etwas niedriger sein.
    Würde man seine Suchbegriffe hingegen zu häufig in den Text integrieren, würde das mehr Schaden verursachen als nützen.

    Oder Ihr führt eine eingehende WDF*IDF-Analyse durch und schreibt auf Grund der erlangten Erkenntnisse Euren Beitrag (wer wissen möchte, was die Kürzel aussagen, kann sich unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency informieren).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr den Haupt-Suchbegriff Suchmaschinenoptimiert durch Kursiv- oder Fettschrift aus dem Text deutlicher kenntlich macht. Es wird darüber hinaus sogleich augenfällig, worum es sich in dem Beitrag dreht, was auch für Google eine enorme Erleichterung zur Folge hat, die im Endeffekt mit einer besseren Positionierung honoriert wird.
  • Verlinkt auf jeden Fall Eure SEO Texte über Suchmaschinenoptimiert mit anderen Seiten, wenn diese einen guten Ruf haben. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Auch interne Verlinkungen werten einen SEO Text auf, sofern sie sinnvoll eingesetzt werden, zum Beispiel zu Themen, die zu Eurem Artikel einen Bezug haben.
  • Vergesst auch nicht, von der Option, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Fährt ein User mit der Maus über den Link, werden diese sichtbar. Selbst wenn das vielleicht nur eine Kleinigkeit sein mag, zeigt sie Google nichtsdestotrotz, dass Ihr große Anstrengungen unternommen habt, den Text für Eure User so gut wie möglich zu gestalten.
  • Sehr gut macht es sich auch, wenn Ihr Euren Text zu Suchmaschinenoptimiert mit mit passenden Videos oder Bildern komplettiert.

    Im “alt-tag”, wo ein Alternativ-Text erscheint, für den Fall, dass das Bild aus technischen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Haupt-Suchwort vorkommen.

  • Habt Ihr noch keine URL angelegt, so sorgt dafür, dass dort der Suchbegriff Suchmaschinenoptimiert auftaucht – am besten so weit wie möglich vorne.

    Ändert aber bitte keinesfalls nachträglich eine bereits vorhandene URL, welche schon in den Suchergebnissen erscheint. Sie würde sonst ihre gute Position in den Suchergebnissen einbüßen.

  • Schreibt eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in welcher der Begriff Suchmaschinenoptimiert vorkommt. (Mit dem Ausdruck “Meta Description” ist eine kurze Darlegung gemeint, welche eine HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert).
  • Erstellt einen {Seiten-Titel} mit maximal 70 Zeichen. Auch hier soll das Wort Suchmaschinenoptimiert vorhanden sein.
  • Gebraucht den Begriff Suchmaschinenoptimiert wenn möglich lediglich für eine einzige Seite. Google tendiert bei einer Domain dazu, meist nur eine Unterseite gut zu ranken.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Suchmaschinenoptimiert so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich darzulegen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Kurze Sätze sind Sätze, die schnell erfasst werden.

    Wer auf Verben setzt, schreibt zumeist automatisch bildhaft.
    Wollt Ihr nicht, dass der Text zu förmlich klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Suchmaschinenoptimiert ein kurzes Fazit zu ziehen.

    Die letzte Bemerkung in Eurer Abhandlung sollte dann eine Handlungsaufforderung sein.

Versucht all das in die Tat umzusetzen! Der Lohn für Eure Mühe ist dann eine wesentlich bessere Positionierung bei Google und damit beträchtlich mehr Klicks von potentiellen Kunden!