Suchmaschinen Optimieren

Was für Voraussetzungen sollte ein guter SEO-Text über Suchmaschinen Optimieren erfüllen.

Nicht allein für Maschinen, sondern vorrangig für Menschen werden im Normalfall Texte und Beiträge geschrieben. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Suchmaschinen Optimieren. Nachdem aber auch Google und andere Suchmaschinen schnell und einfach verstehen müssen, wovon Euer Beitrag über Suchmaschinen Optimieren letztendlich handelt, ist es unverzichtbar, dass daraus klar Eure Absicht ersichtlich ist respektive welche Zielgruppe Ihr damit ansprechen wollt. Nachfolgend findet Ihr die relevantesten Punkte, die bei einem Text über “Suchmaschinen Optimieren” berücksichtigt werden müssen.

Im Ranking von Google mit Suchmaschinen Optimieren eine Top Position

  • Die Mindestanzahl der Wörter von einem SEO Artikel zu Suchmaschinen Optimieren sollte minimal 800 bis 1.000 Wörter betragen. Doch nicht die Menge ist letzten Endes entscheidend, ob ein User den Textinhalt gut findet, sondern was für einen Nutzen er davon hat.
  • Auf alle Fälle eine gewissenhafte Überprüfung des Textes zu Suchmaschinen Optimieren auf korrekte Formulierungen, richtige Grammatik und Rechtschreibfehler vornehmen.
  • Auf gar keinen Fall Texte für Suchmaschinen Optimieren von wo anders klonen oder abschreiben. Ihr läuft damit Gefahr, dass Google solchen duplizierten Inhalt aus dem Suchverzeichnis verbannt.
  • Der Begriff Suchmaschinen Optimieren sollte Euer Haupt-Keyword sein.
  • Es lohnt sich, dieses Suchwort zu bestimmen, denn danach suchen allgemein besonders viele Anwender. Benutzt für Eure Abhandlung zu Suchmaschinen Optimieren aber auch analoge Ausdrücke und Synonyme. Mit Hilfe dieser zusätzlichen Suchwörter könnt Ihr merklich Eure Chancen verbessern, noch mehr Besucher {auf Eure Seite zu locken}.
  • Achtet auf eine übersichtliche und gute Gliederung Eures Beitrags über Suchmaschinen Optimieren. Macht eine Unterteilung in mindestens drei bis fünf Absätze.
  • Eine gute Taktik besteht auch darin, über den Abschnitten, in denen Euer Haupt-Suchwort Suchmaschinen Optimieren oder entsprechende Alternativen enthalten sind, passende Zwischenüberschriften zu benutzen.
  • Für den Header, das heißt für die Kopfzeile dürft Ihr allein die Größe H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischenüberschrift vorgesehen sind.
  • Vorteilhaft wäre es, wenn der Haupt-Suchbegriff Suchmaschinen Optimieren gleich im ersten Absatz so weit wie möglich vorne steht.

    weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Jeder Interessent weiß dann gleich, dass es um Suchmaschinen Optimieren handelt.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Fokus-Suchbegriff Suchmaschinen Optimieren im Text betrifft, sollte sie laut SEO-Profis um die zwei Prozent liegen.
    Je umfangreicher der Text ist, umso geringer darf die Häufigkeit vom Schlüsselwort sein.
    Denkt aber bitte stets daran, dass eine inflationäre Nutzung von Euren Keywords Google den Eindruck vermitteln könnte, dass es sich hier um Spam handelt. Der Schaden wäre dann größer als der Nutzen.

    Eine andere Möglichkeit wäre, Euren Beitrag nach einer gründlichen WDF*IDF-Analyse zu verfassen (eine genaue Darlegung der Abkürzungen findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Das Fokus-Keyword Suchmaschinen Optimieren gehört in jedem Fall auf Grund Kursiv- oder Fettschrift aus dem übrigen Text hervorgehoben, weil es dann sowohl für das menschliche Auge als auch für Google besser sichtbar wird. Überdies erfassen Leser so auf den ersten Blick, worum es sich gewissermaßen handelt – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Ausgehende Links von Eurem SEO Text über Suchmaschinen Optimieren zu Websites mit hohem Trust, bringen für ein gutes Ranking bei Google ebenso Pluspunkte (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Was häufig unterschätzt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu weiterführenden Themenkreisen sollte man setzen, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Macht Euch die Möglichkeit zu Nutze, Links mit Title-Tags zu integrieren. Diese erscheinen, sobald man mit seiner Maus den Link berührt. Es sind genau solche Kleinigkeiten, aufgrund deren sich Euer Text von der großen Masse anderer Artikel und Beiträge abhebt. Google wird das durchaus wahrnehmen und auch gebührend honorieren.
  • Ganz wichtig! Wertet Euren Text zu Suchmaschinen Optimieren mit passenden Bildern oder Videos zusätzlich auf.

    Gelegentlich kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden. Dann wird im sogenannten “alt-tag” ein Ersatz-Text sichtbar, der auf alle Fälle Euer Fokus-Suchwort enthalten soll.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Suchmaschinen Optimieren in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Ändert aber bitte nie nachträglich eine bereits vorhandene URL, die bereits rankt. Sie würde sonst ihre gute Position einbüßen.

  • Eine Meta-Description mit dem Wort Suchmaschinen Optimieren, die aus 155 Zeichen besteht solltet Ihr gleichfalls verfassen. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Beschreibung einer HTML-Seite, die in der Regel für Suchmaschinen vorgesehen ist).
  • Vergesst nicht, einen aussagekräftigen {Seiten-Title} mit max. 70 Zeichen zu erstellen. Suchmaschinen Optimieren muss logischerweise auch hier auftauchen.
  • Nicht auf jeder Unterseite Eurer Domain den Ausdruck Suchmaschinen Optimieren verwenden. Es ist bei einer Domain zumeist nur eine Unterseite, die Google weit oben ranken lässt.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so einfach wie nötig {bzw.} so verständlich wie möglich über Suchmaschinen Optimieren.

    Ein Satz, der verständlich sein soll, muss kurz sein.

    Versucht eine Ausdrucksweise zu gebrauchen, die im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der ganze Text sehr förmlich, wodurch speziell der Lesefluss behindert wird.

  • Ein kurzes Resümee am Schluss Eures Textes über Suchmaschinen Optimieren rundet den Artikel effektiv ab.

    Mit einer Aufforderung zum Handeln sollte Euer Beitrag dann endgültig beendet sein.

Wenn Ihr alle Punkte dieser Aufstellung beherzigt, habt Ihr jedenfalls einen Text, welcher nicht nur dem Leser, sondern auch Google Freude bereitet!