Suchbegriff

Wie sollte ein korrekter SEO-Text über Suchbegriff aussehen?.

Nicht allein für Maschinen, sondern vor allem für denkende Menschen werden im Normalfall Texte und Beiträge verfasst. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Suchbegriff. Aber auch Google und andere Suchmaschinen sollten bei einem Textbeitrag über Suchbegriff schnell erfassen, worum es im Endeffekt geht. Fragt Euch beim Texten somit immer: Welche Zielgruppe möchte ich erreichen beziehungsweise was für eine Absicht verfolge ich damit? Was beim Verfassen eines Textes über “Suchbegriff” alles bedacht werden muss, könnt Ihr der nachstehenden Liste entnehmen.

Eine Top Position im Ranking bei Google mit Suchbegriff – so funktioniert es mit Sicherheit

  • SEO Textinhalte zu Suchbegriff sollten zirka 800 – 1.000 Wörter enthalten. Eine umfangreiche Abhandlung mit zahlreichen detaillierten Erläuterungen kann es locker auf bis zu 25.000 Wörter bringen.
  • Wortlaut, Rechtschreibung und Grammatik des Textes über Suchbegriff sollten nach Möglichkeit einwandfrei sein.
  • Es ist absolut verboten, den Text über Suchbegriff – auch nicht auszugsweise – von fremden Seiten zu kopieren oder anderweitig abzuschreiben, da Google solche Inhalte mit einer Disqualifikation aus dem Suchverzeichnis (Index) abstraft.
  • Denkt daran, dass Suchbegriff Euer Haupt-Keyword sein sollte.
  • Diesen Ausdruck als Suchwort zu bestimmen macht Sinn, da im Prinzip etliche User damit ihre Recherche beginnen. Gebraucht für Eure Abhandlung zu Suchbegriff aber auch Synonyme und analoge Begriffe. Eure Chancen auf mehr Traffic erhöhen sich mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen deutlich.
  • Achtet auf einen guten, übersichtlichen Aufbau Eures Beitrags über Suchbegriff. Unterteilt ihn in mehrere Abschnitte.
  • Eine gute Methode ist auch, über den Absätzen, in denen Euer Haupt-Keyword Suchbegriff oder vergleichbare Synonyme enthalten sind, passende Zwischenüberschriften zu verwenden.
  • Für sämtliche Headliner gilt: Nur die Einheiten H1, H2 und H3 dürfen gebraucht werden, wobei die Größe H1 einzig für die Hauptüberschrift, das heißt für den Header gedacht ist.
  • Gut wäre es, wenn der Haupt-Suchbegriff Suchbegriff gleich im ersten Abschnitt möglichst weit vorne steht.

    Wikipedia-Artikel in Euren Text zu integrieren, ist ebenfalls ungemein effektiv, da Google Wikipedia liebt! Auch dort muss sich klarerweise Euer Suchwort am Beginn befinden.
    Das Resultat: Jeder Leser ist sofort im Bilde, worum es im Text geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Fokus-Keyword Suchbegriff im Artikel anbelangt, sollte sie laut SEO-Experten zwischen 2 und 3 Prozent liegen.
    Bei einem längeren Artikel genügt auch schon in Bezug auf die Dichte ein Faktor von 1 – 2 Prozent.
    Denkt aber bitte daran, dass eine zu großzügige Benutzung von Euren Schlüsselwörtern Google den Eindruck vermitteln könnte, dass es sich hier um Spam handelt. Der Schaden würde den Nutzen am Ende deutlich übersteigen.

    Oder Ihr schreibt Euren Textbeitrag nach WDF*IDF (für eine Erklärung zu diesen Kürzeln, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Falls Ihr das Haupt-Suchwort Suchbegriff mittels Kursiv- oder Fettschrift besser sichtbar macht, wird es außer vom Auge von einem Menschen auch von Google schneller gefunden. Auf einen Blick erkennt auf diese Weise der Leser, was eigentlich Sache ist. Das sieht auch Google so und belohnt es mit einem besseren Ranking.
  • Verlinkt auf jeden Fall Eure SEO Texte über Suchbegriff mit anderen Webseiten, wenn diese vertrauenswürdig sind. Mehr dazu findet Ihr unter der Adresse wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit passenden Themen gibt, setzt auch dorthin ausgewählte Links, da dadurch ein SEO Text zusätzlich aufgewertet wird.
  • Macht Euch die Möglichkeit zu Nutze, Links mit Title-Tags in Euren Beitrag zu integrieren. Fährt ein User mit dem Mauszeiger über den Link, tauchen diese auf. Das sind vielleicht nur unbedeutende Kleinigkeiten, aber im Endeffekt zeigt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe gebt, ihn so gut wie möglich für Eure User aufzubereiten.
  • Ergänzt Euren Text zu Suchbegriff möglichst stets mit mit passenden Videos und Bildern.

    Sorgt dafür, dass Euer Fokus-Suchbegriff als Alternative im “alt-tag” erscheint, wenn mal ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Suchbegriff in der URL zu finden sein – und zwar weit vorne.

    Seid aber vorsichtig damit. Eine URL, die schon in den Suchergebnissen erscheint, verliert sofort ihre gute Position, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Verfasst eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in welcher der Begriff Suchbegriff zu finden ist. (Eine Meta Description ist eine kurze Abhandlung, die den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Denkt daran, einen aussagekräftigen {Seiten-Seitentitel} mit maximal 70 Zeichen zu entwerfen. Suchbegriff muss selbstverständlich auch hier auftauchen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite das Schlüsselwort Suchbegriff zu benutzen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. Google tendiert bei einer Domain dazu, meist nur eine Unterseite in den Suchergebnissen gut zu ranken.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Suchbegriff so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich darzulegen, wobei Ihr mit Fremdwörtern sehr sparsam umgeht.

    Vermeidet lange und verschachtelte Sätze, die es erschweren, den Sinn sofort zu erfassen.

    Schafft Ihr es, im Kopf des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr im Grunde alles richtig.
    Bei zu vielen Substantivierungen klingt der gesamte Text sehr bürokratisch, wodurch speziell der Lesefluss beeinträchtigt wird.

  • Fasst am Ende in Eurem Text über Suchbegriff nochmals alle entscheidenden Faktoren zusammen.

    Der letzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine konkrete Aufforderung zum Handeln beinhalten.

Setzt all das nach Möglichkeit um! Der Mühe Lohn ist dann eine wesentlich bessere Positionierung bei Google und damit beträchtlich mehr Traffic von Besuchern!