Sitelinks

SEO-Text über Sitelinks – so optimiert man perfekt für Google.

Auch SEO-Texte zu Sitelinks werden zuallererst für denkende Menschen verfasst. Zum richtigen Texten zählt aber auch, dass Google und Co. schnell und einfach begreifen, wobei es in einer Abhandlung über Sitelinks im Grunde geht und welche Zielgruppe Ihr erreichen möchtet beziehungsweise was für eine Absicht Ihr damit verfolgt. Nachstehend findet Ihr die wesentlichsten Faktoren, welche es bei einem Text über “Sitelinks” zu bedenken gilt.

Top Google Ranking mit Sitelinks – so klappt es garantiert

  • SEO Textbeiträge zu Sitelinks sollten zirka 1.000 Wörter beinhalten. Doch nicht die Menge ist letztlich entscheidend, ob ein Leser den Textinhalt interessant findet, sondern welcher Nutzen ihm damit geboten wird.
  • Unbedingt eine sorgfältige Überprüfung des Textes über Sitelinks auf korrekte Formulierungen, Rechtschreibfehler und richtige Grammatik durchführen.
  • Klonen des Textes für Sitelinks von fremden Webseiten oder anderweitig abschreiben geht gar nicht, denn Google würde das sofort merken und Eure Seite im Ranking sofort im Ranking aus dem Suchverzeichnis (Index) komplett ausschließen bzw. im Ranking rückstufen.
  • Wichtig! Wählt als Haupt-Keyword definitiv den Begriff Sitelinks.
  • Der Grund besteht darin, dass etliche User genau mit diesem Ausdruck als Keyword suchen. Fallweise wird aber auch mit Hilfe von Synonymen und bedeutungsverwandten Begriffen recherchiert. Deswegen ist es gewiss nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Sitelinks mit einbaut. Das verbessert Eure Aussichten, auch mithilfe dieser zusätzlichen Suchbegriffe mehr Traffic zu erzielen.
  • Eine gute, übersichtliche Struktur Eures Textes zu Sitelinks durch Aufteilen in mehrere Abschnitte ist ebenso notwendig.
  • Eine gute Methode ist auch, über den Absätzen, in denen Euer Haupt-Suchwort Sitelinks oder entsprechende Alternativen enthalten sind, geeignete Zwischenüberschriften zu benutzen.
  • Was die Überschriften allgemein anbelangt, darf für die Kopfzeile, also für den Header nur H1 hergenommen werden. Für Zwischenüberschriften sind dann die Formate H2 beziehungsweise H3 vorgesehen.
  • Gleich im Einführungstext sollte das Haupt-Suchwort Sitelinks stehen, und zwar möglichst weit vorne.

    Ihr könnt Euer Keyword auch am Anfang eines geeigneten Wikipedia-Artikels einfügen, den Ihr dann in Euren Text integriert. Auf diese Weise erhält Euer Textinhalt bedeutend mehr Gewicht, weil Google Wikipedia liebt
    Jeder Interessent weiß dann gleich, dass es um Sitelinks geht.

  • In Eurem Text über Sitelinks sollte der Fokus-Suchbegriff wiederholt verwendet werden, wobei eine Schlüsselwort-Dichte zwischen 2 und 3 Prozent im Allgemeinen als empfehlenswert gilt.
    Bei einem umfangreichen Artikel genügt auch schon eine Häufigkeit von ein bis zwei Prozent.
    Würde man seine Keywords dagegen zu häufig in den Text einbinden, würde das mehr Schaden anrichten als nützen.

    Ihr könnt Euren Artikel aber auch nach WDF*IDF verfassen (was die Kürzel bedeuten, findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Wenn Ihr den Haupt-Suchbegriff Sitelinks auf Grund Markieren als fett oder kursiv besser sichtbar macht, wird es außer vom menschlichen Auge auch von Google schneller erkannt. Es wird darüber hinaus sogleich augenfällig, um was es sich in dem Beitrag handelt, was auch für Google eine wesentliche Erleichterung darstellt, die letztendlich mit einer besseren Positionierung gewürdigt wird.
  • Verlinkt unbedingt Eure SEO Texte über Sitelinks mit anderen Webseiten, falls diese eine gute Reputation besitzen. Mehr dazu findet Ihr unter der Adresse wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Was häufig vernachlässigt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu passenden Themenkreisen sollte man benutzen, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Vergesst auch nicht, von der Option, Links mit Title-Tags auszustatten, Gebrauch zu machen. Fährt ein User mit seiner Maus über den Link, werden diese sichtbar. Sicher sind das genau genommen Kleinigkeiten. Google kann daraus allerdings erkennen, wie viel Mühe Ihr Euch mit dem Text gemacht habt, um dem User etwas Besonderes zu bieten.
  • Es wirkt sich auch ausgesprochen positiv aus, wenn Ihr Euren Text zu Sitelinks mit mit entsprechenden Videos und Bildern ergänzt.

    Kann ein Bild mal aus irgendwelchen Gründen nicht dargestellt werden, wird im “alt-tag” als Alternative ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Suchbegriff vorhanden sein.

  • Benötigt Ihr für Eure URL noch einen Namen, sollte dort das Schlüsselwort Sitelinks möglichst weit vorne zu finden sein.

    Seid jedoch vorsichtig damit. Wenn eine URL bereits in den Suchergebnissen erscheint, würde augenblicklich ihre gute Position einbüßen, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Zu einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung zählt obendrein, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher der Begriff Sitelinks enthalten ist und die aus 155 Zeichen besteht. (Eine Meta Description ist eine kurze Abhandlung, die den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Kreiert einen {Seiten-Seitentitel} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier darf Sitelinks nicht fehlen.
  • Benutzt den Begriff Sitelinks wenn möglich lediglich für eine einzige Seite. Google neigt dazu, bei einer Domain fast immer nur eine Unterseite in den Suchergebnissen gut zu ranken.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so einfach wie nötig {bzw.} so klar wie möglich über Sitelinks.

    Kurze Sätze sind Sätze, die schnell begriffen werden.

    Eine bildhafte Schreibweise ist hier ohne Frage von Vorteil.
    Verzichtet auf Substantivierungen, da diese nicht lediglich den Lesefluss verhindern, sondern auch sehr formell klingen.

  • Ein kurzes Resümee am Ende Eures Textes über Sitelinks rundet den Beitrag wirkungsvoll ab.

    Mit einer Handlungsaufforderung sollte Eure Abhandlung dann endgültig erledigt sein.

Nicht ausschließlich die Leser, werden über Euren Text erfreut sein, sondern auch Google, sofern Ihr sämtliche Faktoren dieser Aufstellung beherzigt!