SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten

Der korrekte SEO-Text über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten – so optimiert Ihr richtig für Suchmaschinen.

Nicht ausschließlich für Robots, sondern vor allem für Menschen werden normalerweise Textbeiträge geschrieben. Davon sind auch SEO-Texte zu SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten nicht ausgenommen. Natürlich ist es erforderlich, dass auch Google und andere Suchmaschinen schnell und einfach verstehen, was für eine Personengruppe Ihr mit einem Text über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten erreichen möchtet respektive welche Ziele Ihr damit verfolgt. Was beim Schreiben eines Textes über “SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten” alles beherzigt werden muss, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Liste.

Auf welche Weise es bestimmt klappt, bei Google mit SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten einen Spitzenplatz einzunehmen

  • Die Mindestzahl der Wörter von einem SEO Textbeiträge zu SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten sollte ungefähr 800 – 1.000 Worte nicht unterschreiten. Andererseits ist nicht die Masse im Endeffekt entscheidend, ob ein Leser den Textinhalt interessant findet, sondern welcher Mehrwert ihm damit geboten wird.
  • Fehlerfreie Rechtschreibung, korrekte Satzstellung und einwandfreie Grammatik des Textes zu SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten sollten keine Frage sein.
  • Auf gar keinen Fall Texte für SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten von wo anders klonen oder abschreiben. Es besteht die Gefahr, dass Google solchen „Duplicate Content“ aus dem Suchverzeichnis (Index) verbannt.
  • Wichtig! Wählt als Haupt-Keyword unbedingt den Begriff SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten.
  • Etliche Internetnutzer recherchieren nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Ausdruck als Schlüsselwort. Benutzt für Euren Text zu SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten aber auch Synonyme und sinnverwandte Begriffe. Das steigert Eure Chancen, auch mit Hilfe dieser zusätzlichen Suchwörter noch mehr potentielle Kunden auf Eure Internetseite zu bekommen.
  • Legt Wert auf einen übersichtlichen und guten Aufbau Eures Artikels über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten. Macht eine Unterteilung in wenigstens 3 bis 5 Abschnitte.
  • Über den Absätzen, wo Euer Fokus-Suchbegriff SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten oder entsprechende Alternativen enthalten sind, solltet Ihr Zwischentitel benutzen.
  • Für sämtliche Überschriften dürft Ihr in der Regel nur die Größen H1-H2-H3 nutzen, wobei die Größe H1 einzig für die Hauptüberschrift vorgesehen ist.
  • Vorteilhaft wäre es, wenn das Schlüsselwort SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten gleich im ersten Absatz möglichst weit vorne vorkommt.

    Ihr könnt Euer Suchwort auch am Anfang eines geeigneten Wikipedia-Artikels einfügen, den Ihr dann in Euren Text integriert. Hierdurch bekommt Euer Text erheblich mehr Reputation, weil Google Wikipedia liebt
    Das Resultat: Jeder weiß sofort, worum es im Text geht.

  • Wenn Euer Fokus-Keyword SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten an diversen Stellen im Text vorkommt, wird es von Google höher gewichtet. Als Norm gilt hier eine Häufigkeit von rund 2 – 3 Prozent.
    Bei einem sehr umfangreichen Artikel kann man die wichtigsten Suchbegriffe aber auch etwas sparsamer benutzen.
    Widersteht allerdings der Versuchung, Eure Keywords zu häufig zu gebrauchen, weil sich das eher negativ auswirkt.

    Oder Ihr schreibt Euren Textbeitrag nach WDF*IDF (für eine Erläuterung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr den Fokus-Suchbegriff SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten durch Fett- oder Kursivsetzen aus dem Text hervorhebt. Personen, welche beabsichtigen, den Artikel zu lesen, erkennen so mit einem Blick, um was für ein Thema es sich hier dreht – und das betrifft natürlich auch Google.
  • Verlinkt auf alle Fälle Eure SEO Texte über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten mit anderen Websites, falls diese einen guten Ruf haben. Mehr dazu findet Ihr unter der Adresse wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Was häufig unterschätzt und auch vernachlässigt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu weiterführenden Themenkreisen sollte man verwenden, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Vergesst auch nicht, von der Möglichkeit, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Wenn man mit der Maus über den Link fährt, treten diese Tags in Erscheinung. Das mag eine Kleinigkeit sein, aber am Ende vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe macht, ihn so gut wie möglich für Eure User aufzubereiten.
  • Mit passenden Videos und/oder Bildern wertet Ihr Euren Text zu SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten zusätzlich auf.

    Kann ein Bild einmal aus irgendwelchen Gründen nicht dargestellt werden, wird im “alt-tag” ein Alternativ-Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Keyword erscheinen.

  • Nach Möglichkeit sollte das Keyword SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten in der URL platziert sein – und zwar weit vorne.

    Seid jedoch vorsichtig damit. Wenn eine URL bereits in den Suchergebnissen erscheint, würde augenblicklich ihre gute Position einbüßen, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description zu verfassen, die aus 155 Zeichen besteht und in der das Wort SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten zu finden ist. (Eine Meta Description ist eine kurze Abhandlung, die den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Denkt daran, einen aussagekräftigen {Seiten-Seitentitel} mit max. 70 Zeichen zu entwerfen. SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten muss selbstverständlich auch hier auftauchen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite den Suchbegriff SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten zu gebrauchen, aber bitte nicht für alle Seiten. Google neigt bei einer Domain dazu, zumeist nur eine Unterseite gut zu ranken.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich darzulegen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Meidet lange und verschachtelte Sätze, die es erschweren, den Sinn direkt zu erfassen.

    Wer auf Verben setzt, schreibt in der Regel automatisch bildhaft.
    Möchtet Ihr nicht, dass Euer Text zu förmlich klingt, dann verzichtet nach Möglichkeit auf Substantivierungen.

  • Ein kurzes Fazit am Ende Eures Textes über SEO Suchmaschinenoptimierung Für Webseiten rundet den Artikel wirkungsvoll ab.

    Das darf dann gerne in eine konkrete Aufforderung zum Handeln münden.

Nicht ausschließlich die Leser, werden über Euren Text erfreut sein, sondern auch Google, sofern Ihr alle Faktoren dieser Aufstellung umsetzt!