SEO Optimierung WordPress

Perfekt optimieren für Google und Co. – der akkurate SEO-Text über SEO Optimierung WordPress.

Nicht lediglich für Maschinen, sondern zuerst für Menschen werden im Prinzip Texte und Beiträge geschrieben. Davon sind auch SEO-Texte zu SEO Optimierung WordPress nicht ausgenommen. Aber auch Suchmaschinen sollten bei einem Artikel über SEO Optimierung WordPress schnell und einfach begreifen, worum es letztendlich geht. Fragt Euch beim Texten demnach stets: Welche Absicht verfolge ich damit oder was für eine Zielgruppe will ich erreichen? Ihr findet im Folgenden alle wesentlichen Punkte aufgelistet, die bei einem Text über “SEO Optimierung WordPress” berücksichtigt werden müssen.

Top Platzierung bei Google mit SEO Optimierung WordPress – so klappt es bestimmt

  • Damit der Umfang von einem SEO Textbeitrag zu SEO Optimierung WordPress nicht zu gering wird, sollte der Inhalt mindestens 800 – 1.000 Wörter nicht unterschreiten. Gegenwärtig bringen es zahlreiche Texte sogar auf 20.000 und mehr Wörter. Schlussendlich entscheidet aber nicht die Menge, sondern der Mehrwert, den ein Text Usern bietet.
  • Unbedingt eine gewissenhafte Überprüfung des Textes zu SEO Optimierung WordPress auf fehlerfreie Grammatik, Rechtschreibfehler und korrekte Formulierungen durchführen.
  • Unter keinen Umständen Texte für SEO Optimierung WordPress irgendwo anders duplizieren oder abschreiben. Ihr läuft damit Gefahr, dass Google solchen duplizierten Inhalt aus dem Suchverzeichnis (Index) disqualifiziert.
  • Der Begriff SEO Optimierung WordPress muss Euer Fokus-Keyword sein.
  • Zahlreiche User recherchieren nämlich regelmäßig bei Google genau mit diesem Schlüsselwort. Synonyme und sinnverwandte Begriffe für Euren Text zu SEO Optimierung WordPress zu verwenden, ist ebenfalls nicht verkehrt. Dadurch verbessert Ihr merklich Eure Aussichten, mit solchen Suchbegriffen noch mehr potentielle Kunden zu bekommen.
  • Einen übersichtlichen und guten Aufbau Eures Beitrags über SEO Optimierung WordPress durch Unterteilen in mehrere Absätze ist gleichfalls notwendig.
  • Eine gute Taktik besteht auch darin, über den Textabschnitten, in denen Euer Fokus-Suchbegriff SEO Optimierung WordPress oder vergleichbare Alternativen stehen, passende Zwischentitel zu verwenden.
  • Für sämtliche Headliner dürft Ihr in der Regel nur die Formate H1-H2-H3 nutzen, wobei die Größe H1 bloß für die Hauptüberschrift bestimmt ist.
  • Das Schlüsselwort SEO Optimierung WordPress sollte im Einführungstext möglichst weit vorne vorkommen.

    da Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Jeder User ist sich dann sofort im Klaren: In dieser Abhandlung dreht es sich um SEO Optimierung WordPress.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Fokus-Suchwort SEO Optimierung WordPress im Text anbelangt, sollte sie laut SEO-Profis um die zwei Prozent liegen.
    Die Schlüsselwort-Dichte kann bei einem längeren Artikel auch etwas kleiner sein.
    Widersteht allerdings der Verlockung, Eure Schlüsselwörter zu häufig zu gebrauchen, weil das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr schreibt Euren Beitrag nach WDF*IDF (für eine Erklärung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Hebt unbedingt den Haupt-Suchbegriff SEO Optimierung WordPress durch Kursiv- oder Fettschrift aus dem Text hervor. Nicht ausschließlich das Auge eines Menschen, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Leute, welche vorhaben, den Artikel zu lesen, erkennen auf diese Weise mit einem Blick, um welches Thema es sich hier handelt – und das betrifft natürlich auch Google.
  • Verlinkt auf alle Fälle Eure SEO Texte über SEO Optimierung WordPress mit anderen Seiten, wenn diese einen hohen Trust. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Was häufig vernachlässigt wird, sind interne Verlinkungen auf entsprechende Unterseiten. Auch solche Links zu Themenkreise, welche zu Eurem Artikel einen Bezug haben sollte man verwenden, weil sie einen SEO Text zusätzlich aufwerten.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an geeigneten Textstellen in Euren Beitrag einzubinden. Sobald man mit seiner Maus den Link berührt, treten diese Tags in Erscheinung. Das sind womöglich nur Nebensächlichkeiten, aber letzten Endes vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text sehr viel Mühe gebt, ihn so gut wie möglich für Eure User zu gestalten.
  • Mit Videos oder Bildern wertet Ihr Euren Text zu SEO Optimierung WordPress zusätzlich auf.

    Bisweilen kann ein Bild aus technischen Gründen nicht angezeigt werden. Dann wird im sogenannten “alt-tag” als Alternative ein Text sichtbar, der auf alle Fälle Euer Fokus-Suchbegriff beinhalten soll.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff SEO Optimierung WordPress in der URL vorhanden sein – und zwar weit vorne.

    Seid aber vorsichtig damit. Wenn eine URL bereits rankt, verliert sofort ihre gute Position, wenn sie im Nachhinein verändert wird.

  • Zu einer ausführlichen Suchmaschinenoptimierung gehört außerdem, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher der Begriff SEO Optimierung WordPress vorkommt und die 155 Zeichen lang ist. (Unter einer Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, die ein HTML-Dokument für Suchmaschinen erläutert).
  • Kreiert einen {Seiten-Seitentitel} mit nicht mehr als 70 Zeichen. Auch hier muss das Wort SEO Optimierung WordPress vorkommen.
  • Nicht auf allen Unterseiten Eurer Domain den Begriff SEO Optimierung WordPress benutzen. Es ist bei einer Domain zumeist nur eine Unterseite, die Google weit oben ranken lässt.
  • Eure Leser werden dankbar dafür sein, wenn Ihr Eure Darlegung über SEO Optimierung WordPress einfach und verständlich verfasst.

    Ein Satz, der verständlich sein soll, muss kurz sein.

    Schafft Ihr es, ein Bild im Kopf des Lesers entstehen zu lassen, macht Ihr eigentlich alles richtig.
    Der Einsatz zu vieler Substantivierungen behindern den Lesefluss und klingen außerdem sehr bürokratisch.

  • Eine kurze Zusammenfassung am Ende Eures Textes über SEO Optimierung WordPress rundet den Beitrag wirkungsvoll ab.

    Bringt dann letztlich noch eine Aufforderung zum Handeln.

Nicht nur die Leser, werden sich über Euren Text freuen, sondern auch Google, sofern Ihr sämtliche Faktoren dieser Aufstellung umsetzt!