SEO Local

Der perfekte SEO-Text über SEO Local – so optimiert Ihr richtig für Google.

Beim Schreiben eines SEO-Textes zu SEO Local sollte man daran denken, dass er nicht vorwiegend für Maschinen, sondern für Menschen vorgesehen ist. Da aber auch Google und Co. schnell erfassen müssen, worüber Euer Beitrag über SEO Local im Endeffekt dreht, ist es unverzichtbar, dass daraus klar Eure Absicht hervorgeht beziehungsweise welche Zielgruppe Ihr damit erreichen möchtet. Die wesentlichsten Punkte, die ihr bei einem Text über “SEO Local” beherzigen müsst, findet Ihr im Anschluss aufgeführt.

Top Platzierung bei Google mit SEO Local – so funktioniert es garantiert

  • Der Umfang von einem SEO Beitrag zu SEO Local sollte nicht zu gering ausfallen. 800 bis 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Zahlreiche Texte bringen es mittlerweile sogar auf bis zu 20.000 Worte.
  • Grammatik, Rechtschreibung und Formulierungen des Textes zu SEO Local sollten so gut wie einwandfrei sein.
  • Euer Text für SEO Local sollte unbedingt einmalig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von fremden Webseiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google links liegen gelassen.
  • Macht Euch klar, dass SEO Local Euer Fokus-Keyword sein sollte.
  • Der Grund liegt darin, dass besonders viele User genau mit diesem Ausdruck als Schlüsselwort ihre Nachforschungen starten. Hin und wieder wird aber auch mittels bedeutungsähnlichen Bezeichnungen und Synonymen gesucht. So gesehen ist es gewiss nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über SEO Local mit einbaut. Eure Aussichten auf mehr Traffic verbessern sich mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen ganz erheblich.
  • Weiters gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Text über SEO Local. eine übersichtliche und gute Gliederung hat. Je nach Wortanzahl sollte er in mindestens drei Abschnitte unterteilt werden.
  • Vorteilhaft auf die Positionierung würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Abschnitten, wo Euer Fokus-Suchbegriff SEO Local oder analoge Alternativen enthalten sind, passende Zwischentitel hernehmt.
  • Für die Hauptüberschrift, also für den Header dürft Ihr ausschließlich die Größe H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischentitel gedacht sind.
  • Wenn das Fokus-Keyword SEO Local gleich im Einführungstext ziemlich weit vorne platziert ist, hat es auf die Positionierung den besten Einfluss.

    Wikipedia-Artikel mit einzubauen, ist ebenfalls äußerst effektiv, weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt! Auch dort muss natürlich Euer Keyword am Anfang stehen.
    Jeder Interessent weiß dann gleich, dass es um SEO Local geht.

  • Der Haupt-Suchbegriff SEO Local sollte wiederholt im Text vorkommen. Als empfehlenswert gilt eine Keyword-Anhäufung zwischen zwei und drei Prozent.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man die wichtigsten Keywords hingegen auch etwas sparsamer verwenden.
    Widersteht allerdings der Versuchung, Eure Schlüsselwörter zu häufig einzusetzen, da das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr führt eine eingehende WDF*IDF-Analyse durch und schreibt aufgrund der erlangten Erkenntnisse Euren Beitrag (wer wissen will, was die Abkürzungen besagen, kann sich unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency kundig machen).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Fokus-Suchwort SEO Local durch Fett- oder Kursivschrift aus dem Text entsprechend kenntlich macht. Es wird zudem sogleich ersichtlich, worum es sich in dem Artikel handelt, was auch Google seine Arbeit erheblich erleichtert, was es demzufolge mit einer besseren Position in den Suchergebnissen gewürdigt.
  • Wenn es passt, verlinkt Euren SEO Text über SEO Local zu Websites, die eine gute Reputation haben. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Auch interne Links auf eigene Unterseiten werten einen SEO Text auf, sofern sie sinnvoll benutzt werden, z. B. zu Themenbereiche, die zu Eurem Artikel einen Bezug haben.
  • Gebraucht die Option, Links mit Title-Tags auszustatten. Diese Tags tauchen auf, wenn der User mit dem Mauszeiger den Link berührt. Das sind möglicherweise nur Kleinigkeiten, aber am Ende vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe macht, dem User einen wirklichen Mehrwert zu bieten.
  • Ergänzt Euren Text zu SEO Local nach Möglichkeit immer mit mit Bildern oder Videos.

    Kann ein Bild einmal aus irgendwelchen Gründen nicht dargestellt werden, wird im “alt-tag” als Alternative ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Suchbegriff vorhanden sein.

  • Nach Möglichkeit sollte das Schlüsselwort SEO Local in der URL vorhanden sein – und zwar weit vorne.

    Doch Achtung! Falls Ihr im Nachhinein eine URL verändert, welche schon in den Suchergebnissen sichtbar ist, so verliert diese sogleich ihre Sichtbarkeit.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung gehört darüber hinaus, dass Ihr eine Meta-Description verfasst, in welcher das Wort SEO Local zu finden ist und die einen Umfang von 155 Zeichen hat. (Unter einer Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, welche eine HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert).
  • Entwerft einen {Seiten-Title} mit max. 70 Zeichen. Auch hier darf SEO Local nicht fehlen.
  • Nicht auf jeder Unterseite Eurer Domain den Ausdruck SEO Local benutzen. zumeist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Wenn Ihr Euren Beitrag über SEO Local möglichst einfach und klar verfasst, werden ihn mehr Leute lesen.

    Die Benutzung kurzer Sätze ist unbedingt zu empfehlen, weil sie schneller verstanden werden.

    Gelingt es Euch, im Sinn des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr im Prinzip alles richtig.
    Der zu häufige Einsatz von Substantivierungen behindern das flüssige Lesen und klingen außerdem sehr bürokratisch.

  • Fasst am Ende in Eurem Text über SEO Local noch einmal alle entscheidenden Faktoren zusammen.

    Mit einer konkreten Handlungsaufforderung sollte Euer Artikel dann definitiv fertiggestellt sein.

Setzt all das nach Möglichkeit um! Der Mühe Lohn ist dann ein wesentlich besseres Ranking bei Google und damit beträchtlich mehr Traffic von potentiellen Kunden!