SEO Interne Verlinkung

Der perfekte SEO-Text über SEO Interne Verlinkung – so optimiert Ihr richtig für Google und Co..

Nicht allein für Maschinen, sondern zuerst für Menschen werden im Allgemeinen Texte und Beiträge geschrieben. Dies betrifft auch SEO-Texte zu SEO Interne Verlinkung. Zum Texten zählt aber auch, dass Google und andere Suchmaschinen einfach und schnell erfassen, worum es in einem Artikel über SEO Interne Verlinkung genau genommen geht und welche Absicht Ihr damit verfolgt respektive welche eine Personengruppe Ihr erreichen wollt. Die relevantesten Kriterien, welche ihr bei einem Text über “SEO Interne Verlinkung” beherzigen müsst, findet Ihr hier aufgelistet.

Eine Top Position im Ranking bei Google mit SEO Interne Verlinkung – auf diese Weise funktioniert es unter Garantie

  • SEO Texte zu SEO Interne Verlinkung sollten mindestens 1.000 Wörter beinhalten. Zwischenzeitlich bringen es einige Texte sogar auf 20.000 und mehr Worte. Schließlich entscheidet aber nicht die Masse, sondern der Mehrwert, den ein Text Usern bietet.
  • Wortlaut, Grammatik und Rechtschreibung des Textes über SEO Interne Verlinkung sollten nach Möglichkeit einwandfrei sein.
  • Euer Text für SEO Interne Verlinkung sollte auf alle Fälle einmalig (unique) sein. Schreibt also weder anderweitig ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von anderen Internetseiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google erst gar nicht in das Suchverzeichnis aufgenommen.
  • Der Begriff SEO Interne Verlinkung muss Euer Fokus-Keyword sein.
  • Nicht wenige Nutzer von Google suchen nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Keyword. Gebraucht für Euren Text zu SEO Interne Verlinkung aber auch Synonyme und sinnverwandte Bezeichnungen. Mit Hilfe dieser zusätzlichen Suchwörter könnt Ihr deutlich Eure Aussichten vergrößern, mehr Traffic zu erzielen.
  • Unterteilt Euren Text zu SEO Interne Verlinkung.in mehrere getrennte Absätze. So bekommt Ihr eine übersichtliche und gute Gliederung.
  • Eine gute Taktik ist auch, über den Abschnitten, in denen Euer Fokus-Keyword SEO Interne Verlinkung oder entsprechende Alternativen enthalten sind, passende Zwischenüberschriften herzunehmen.
  • Für die Kopfzeile, das heißt für den Header dürft Ihr lediglich die Einheit H1 gebrauchen, während H2 und H3 den Zwischenüberschriften vorbehalten sind.
  • Das Haupt-Keyword SEO Interne Verlinkung sollte im Einführungstext so weit wie möglich vorne vorkommen.

    Wikipedia-Beiträge in Euren Text mit einzubauen, ist gleichfalls äußerst effektiv, weil Google Wikipedia liebt! Auch dort muss sich logischerweise Euer Schlüsselwort am Anfang befinden.
    Auf diese Weise weiß jeder Interessent sofort, worum es geht.

  • In Eurem Text über SEO Interne Verlinkung sollte das Fokus-Keyword wiederholt auftauchen, wobei eine Schlüsselwort-Häufigkeit zwischen 2 und 3 Prozent im Allgemeinen als ideal gilt.
    Bei einem sehr umfangreichen Text kann man mit der Anzahl der Schlüsselwörter aber auch etwas sparsamer sein.
    Denkt aber bitte daran, dass eine zu großzügige Nutzung von Euren Keywords bei Google den Eindruck erwecken könnte, dass es sich hier um Spam handelt. Der Schaden wäre als Folge größer als der Nutzen.

    Oder Ihr führt eine intensive WDF*IDF-Analyse durch und schreibt auf Grund der erlangten Erkenntnisse Euren Artikel (wer wissen will, was die Abkürzungen aussagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Wenn Ihr das Fokus-Keyword SEO Interne Verlinkung mittels Fett- oder Kursivschrift deutlicher sichtbar macht, wird es außer vom Auge von einem Menschen auch von Google schneller gefunden. Auf einen Blick erkennen so die Leser, was eigentlich Sache ist. Das sieht auch Google so und belohnt es mit einem besseren Ranking.
  • Eine mehrfache Verlinkung Eures SEO Textes über SEO Interne Verlinkung zu Seiten, die allgemein einen guten Ruf besitzen sollte gleichfalls nicht fehlen (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Was häufig unterschätzt wird, sind interne Verlinkungen auf entsprechende Unterseiten. Auch solche Links zu Themen, die zu Eurem Artikel einen Bezug haben sollte man benutzen, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Macht von der Option Gebrauch, Links mit Title-Tags zu integrieren. Fährt ein User mit dem Mauszeiger über den Link, treten diese in Erscheinung. Sicher sind das an und für sich Kleinigkeiten. Google kann daraus andererseits ableiten, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gemacht habt, um dem User etwas Besonderes zu bieten.
  • Ganz wichtig! Wertet Euren Text zu SEO Interne Verlinkung mit Bildern und/oder Videos zusätzlich auf.

    Kann ein Bild mal aus technischen Gründen nicht geladen werden, wird im “alt-tag” ein Alternativ-Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Keyword vorkommen.

  • Nach Möglichkeit sollte das Schlüsselwort SEO Interne Verlinkung in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Achtung! Eine schon rankende URL darf niemals im Nachhinein verändert werden, weil sie sonst sogleich ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen einbüßen würde.

  • Verfasst eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in welcher der Begriff SEO Interne Verlinkung vorkommt. (Eine Meta Description ist eine kurze Abhandlung, die den Inhalt einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Erstellt einen {Seiten-Seitentitel} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier soll das Wort SEO Interne Verlinkung vorhanden sein.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain das Schlüsselwort SEO Interne Verlinkung zu verwenden ist okay. Taucht das Suchwort andererseits im Titel mehrerer Seiten auf, bringt das grundsätzlich nichts. Google neigt bei einer Domain dazu, meist nur eine Unterseite in den Suchergebnissen gut zu ranken.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so verständlich wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über SEO Interne Verlinkung.

    Kurze Sätze sind Sätze, die rasch begriffen werden.

    Gelingt es Euch, im Kopf des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr prinzipiell alles richtig.
    Möchtet Ihr nicht, dass der Text zu bürokratisch klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen von Verben.

  • Denkt auch daran, am Ende Eures Textes über SEO Interne Verlinkung ein kurzes Resümee zu bringen.

    Mit einer konkreten Aufforderung zum Handeln sollte Eure Abhandlung dann endgültig erledigt sein.

Wenn Ihr sämtliche diese Kriterien beachtet, habt Ihr jedenfalls einen Text, welcher nicht lediglich dem Leser, sondern auch Google Freude bereitet!