Search Engine Optimierung

Der korrekte SEO-Text über Search Engine Optimierung – so optimiert Ihr richtig für Suchmaschinen.

Auch SEO-Texte zu Search Engine Optimierung werden vorrangig für Menschen geschrieben. Logischerweise ist es unabdingbar, dass auch Google und Co. einfach und schnell erfassen, welche Absicht Ihr mit einem Text über Search Engine Optimierung verfolgt respektive was für eine Personengruppe Ihr damit erreichen wollt. Hier findet Ihr die wesentlichsten Punkte, die es bei einem Text über “Search Engine Optimierung” zu beherzigen gilt.

Mit Search Engine Optimierung auf die vorderen Plätze des Rankings bei Google

  • Der Umfang von einem SEO Beitrag zu Search Engine Optimierung sollte nicht zu gering ausfallen. 800 – 1000 Wörter wären ideal. Doch letztendlich gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist also nicht ausschließlich die Menge maßgebend, ob ein User den Textinhalt lesenswert findet, sondern vorwiegend die Qualität.
  • Einwandfreie Grammatik, fehlerfreie Rechtschreibung und korrekte Formulierungen des Textes über Search Engine Optimierung sollten selbstverständlich sein.
  • Keinesfalls Texte für Search Engine Optimierung anderweitig kopieren oder abschreiben. Ihr läuft damit Gefahr, dass Google solchen „Duplicate Content“ aus dem Suchverzeichnis (Index) disqualifiziert.
  • Wichtig! Wählt als Haupt-Suchwort unbedingt den Begriff Search Engine Optimierung.
  • Zahlreiche Internetnutzer suchen nämlich regelmäßig bei Google exakt mit diesem Fokus-Keyword. Mitunter wird aber auch mithilfe von bedeutungsähnlichen Begriffen und Synonymen gesucht. Somit ist es gewiss nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Search Engine Optimierung mit aufnehmt. Mithilfe dieser zusätzlichen Keywords könnt Ihr merklich Eure Aussichten steigern, noch mehr Besucher {auf Eure Internetseite zu bekommen}.
  • Unterteilt Euren Text über Search Engine Optimierung.in mehrere getrennte Abschnitte. So bekommt Ihr einen guten, übersichtlichen Aufbau.
  • Eine gute Taktik besteht auch darin, über den Absätzen, in denen Euer Haupt-Keyword Search Engine Optimierung oder vergleichbare Synonyme vorkommen, passende Zwischenüberschriften herzunehmen.
  • Für die Kopfzeile, also für den Header dürft Ihr ausschließlich die Größe H1 gebrauchen, während H2 und H3 den Zwischenüberschriften vorbehalten sind.
  • Vorteilhaft wäre es, wenn das Schlüsselwort Search Engine Optimierung gleich im ersten Absatz möglichst weit vorne steht.

    Wikipedia-Artikel zu verwenden, ist gleichfalls sehr effektiv, da Google Wikipedia liebt! Auch dort muss selbstverständlich Euer Suchwort am Beginn stehen.
    Der Effekt: Jeder weiß sofort, worum es im Text geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Haupt-Keyword Search Engine Optimierung im Text betrifft, sollte sie laut SEO-Experten um die zwei Prozent liegen.
    Bei einem umfangreichen Artikel reicht auch schon eine Anhäufung von ein bis zwei Prozent.
    Widersteht hingegen der Versuchung, Eure Suchbegriffe zu häufig zu gebrauchen, da sich das eher negativ auswirkt.

    Oder Ihr führt eine intensive WDF*IDF-Analyse durch und schreibt auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse Euren Artikel (wer wissen möchte, was die Kürzel besagen, kann sich unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency kundig machen).

  • Sowohl das menschliche Auge als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Fokus-Suchwort Search Engine Optimierung durch Kursiv- oder Fettsetzen aus dem Text hervorhebt. Zudem erfassen Leser so gleich, worum es sich grundsätzlich handelt – und bei Google ist das genauso.
  • Eine mehrfache Verlinkung Eures SEO Textes über Search Engine Optimierung zu Seiten mit hoher Reputation sollte ebenso nicht fehlen (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Wollt Ihr Euren SEO Text unter anderem aufwerten, dann sollt Ihr auch den einen oder anderen internen Link verwenden. Die Verlinkung muss natürlich sinnvoll sein, indem sie zum Beispiel Infos über weiterführende Themenkreise erschließt.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an den richtigen Textstellen einzubinden. Diese Tags werden sichtbar, wenn der User mit der Maus den Link berührt. Es sind genau diese Kleinigkeiten, aufgrund deren sich Euer Text von der breiten Masse anderer Inhalte abhebt. Google wird das auf alle Fälle registrieren und auch gebührend belohnen.
  • Mit Bildern und/oder Videos wertet Ihr Euren Text zu Search Engine Optimierung zusätzlich auf.

    Im “alt-tag”, wo ein Alternativ-Text angezeigt wird, falls das Bild aus technischen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Fokus-Suchbegriff vorhanden sein.

  • Benötigt Ihr für Eure URL noch einen Namen, sollte dort der Suchbegriff Search Engine Optimierung so weit es geht vorne zu finden sein.

    Achtung! Eine schon rankende URL darf keinesfalls im Nachhinein abgeändert werden, weil sie sonst sogleich ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verlieren würde.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description zu verfassen, die aus 155 Zeichen besteht und in der das Wort Search Engine Optimierung zu finden ist. (Unter dem Ausdruck Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, die eine HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert).
  • Denkt daran, einen aussagekräftigen {Seiten-Seitentitel} mit nicht mehr als 70 Zeichen zu kreieren. Search Engine Optimierung muss logischerweise auch hier auftauchen.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain das Suchwort Search Engine Optimierung zu benutzen ist okay. Taucht das Schlüsselwort hingegen im Titel mehrerer Seiten auf, bringt das im Prinzip nichts. Google tendiert bei einer Domain dazu, zumeist nur eine Unterseite gut zu ranken.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Search Engine Optimierung einfach und verständlich darzulegen, wobei Ihr mit Fremdwörtern sehr sparsam umgeht.

    Kurze Sätze sind Sätze, die rasch begriffen werden.

    Eine bildhafte Sprache ist hier allemal von Vorteil.
    Möchtet Ihr nicht, dass der Text zu bürokratisch klingt, dann verzichtet weitgehend auf Substantivierungen.

  • Denkt auch daran, am Ende Eures Textes über Search Engine Optimierung ein kurzes Fazit zu ziehen.

    Das darf dann gerne in eine Aufforderung zum Handeln münden.

Ihr könnt sicher sein, dass sich all die Mühe lohnt und in einem wesentlich besseren Ranking in den Suchergebnissen bei Google zum Ausdruck kommt!