Regionale Suchmaschinenoptimierung

Der korrekte SEO-Text über Regionale Suchmaschinenoptimierung – so optimiert man richtig für Google.

Textbeiträge werden allgemein für denkende Menschen und nicht für Maschinen verfasst. Das betrifft auch SEO-Texte über Regionale Suchmaschinenoptimierung. Da aber auch Google und andere Suchmaschinen schnell verstehen müssen, wovon Euer Beitrag über Regionale Suchmaschinenoptimierung im Endeffekt dreht, ist es erforderlich, dass daraus deutlich Eure Absicht ersichtlich ist beziehungsweise welche Zielgruppe Ihr damit ansprechen wollt. Ihr findet im Anschluss alle wichtigen Punkte aufgelistet, die bei einem Text über “Regionale Suchmaschinenoptimierung” beherzigt werden müssen.

Bei Google mit Regionale Suchmaschinenoptimierung eine Top Platzierung erreichen – auf welche Weise es bestimmt klappt

  • Der Umfang von einem SEO Beitrag zu Regionale Suchmaschinenoptimierung sollte nicht zu gering ausfallen. 800 bis 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Es gibt Abhandlungen, welche bei gewissen Themen so ins Detail gehen, dass sie es problemlos auf 20.000 – 25.000 Worte bringen.
  • Der Text über Regionale Suchmaschinenoptimierung sollte grammatikalisch richtig sein und darf auch so gut wie keine orthografischen Fehler enthalten.
  • Es verbietet sich, den Text über Regionale Suchmaschinenoptimierung – auch nicht teilweise – irgendwo anders abzuschreiben oder von fremden Internetseiten zu kopieren, weil Google solche Inhalte mit einer Verbannung aus dem Suchverzeichnis abstraft.
  • Haltet Euch vor Augen, dass Regionale Suchmaschinenoptimierung Euer Haupt-Suchwort sein sollte.
  • Der Grund besteht darin, dass zahlreiche User genau mit diesem Ausdruck als Suchwort ihre Suche beginnen. Benutzt für Eure Abhandlung zu Regionale Suchmaschinenoptimierung aber auch Synonyme und sinnverwandte Ausdrücke. Damit erhöht Ihr erheblich Eure Chancen, mit solchen Suchbegriffen mehr Traffic zu erzielen.
  • Einen guten, übersichtlichen Aufbau Eures Beitrags über Regionale Suchmaschinenoptimierung mittels Unterteilung in mehrere Abschnitte ist ebenso erforderlich.
  • Eine gute Methode ist auch, über den Abschnitten, in denen Euer Fokus-Suchbegriff Regionale Suchmaschinenoptimierung oder vergleichbare Synonyme enthalten sind, geeignete Zwischenüberschriften herzunehmen.
  • Für den Header, das heißt für die Kopfzeile dürft Ihr lediglich das Format H1 gebrauchen, während H2 und H3 den Zwischentiteln vorbehalten sind.
  • Das Fokus-Suchwort Regionale Suchmaschinenoptimierung sollte im ersten Absatz möglichst weit vorne vorkommen.

    Wikipedia-Artikel mit einzubauen, ist ebenfalls äußerst effektiv, da Google Wikipedia liebt! Auch dort muss klarerweise Euer Suchwort am Anfang stehen.
    Jeder User weiß sofort: In dieser Abhandlung geht es um Regionale Suchmaschinenoptimierung.

  • Das Fokus-Keyword Regionale Suchmaschinenoptimierung sollte mehrmals im Text auftauchen. Als Richtwert gilt eine Schlüsselwort-Anhäufung um die 2 Prozent.
    Bei einem langen Text reicht auch schon eine Dichte von 1 – 2 Prozent.
    Würde man seine Suchbegriffe andererseits zu häufig im Text platzieren, würde das mehr Schaden verursachen als nützen.

    Oder Ihr schreibt Euren Artikel nach WDF*IDF (für eine Erklärung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Hebt auf jeden Fall das Fokus-Keyword Regionale Suchmaschinenoptimierung durch Fett- oder Kursivsetzen aus dem Text heraus. Nicht allein das menschliche Auge, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Im Übrigen verstehen Interessenten dadurch auf einen Blick, worum es sich grundsätzlich handelt – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Eine mehrfache Verlinkung Eures SEO Textes über Regionale Suchmaschinenoptimierung zu Webseiten, die allgemein einen guten Ruf besitzen sollte ebenfalls nicht fehlen (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Auch interne Verlinkungen werten einen SEO Text auf, für den Fall, dass sie sinnvoll verwendet werden, z. B. zu Themen, welche zu Eurem Artikel einen Bezug haben.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an den richtigen Stellen einzubinden. Diese Tags tauchen auf, wenn der User mit dem Mauszeiger den Link berührt. Das sind womöglich nur Kleinigkeiten, aber letzten Endes vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe macht, ihn so gut wie möglich für Eure User zu gestalten.
  • Wichtig! Wertet Euren Text zu Regionale Suchmaschinenoptimierung mit Bildern und Videos zusätzlich auf.

    Im “alt-tag”, wo ein Ersatz-Text erscheint, falls das Bild aus technischen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Fokus-Keyword vorkommen.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Regionale Suchmaschinenoptimierung in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Achtung! Eine schon rankende URL darf keinesfalls im Nachhinein geändert werden, weil sie sonst sogleich ihre gute Position in den Suchergebnissen verlieren würde.

  • Zu einer ausführlichen Suchmaschinenoptimierung gehört darüber hinaus, dass Ihr eine Meta-Description verfasst, in welcher der Begriff Regionale Suchmaschinenoptimierung zu finden ist und die aus 155 Zeichen besteht. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Erklärung eines HTML-Dokuments, das in erster Linie für Suchmaschinen vorgesehen ist).
  • Denkt daran, einen aussagekräftigen {Seiten-Titel} mit max. 70 Zeichen zu erstellen. Regionale Suchmaschinenoptimierung muss klarerweise auch hier vorkommen.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain das Keyword Regionale Suchmaschinenoptimierung zu gebrauchen ist okay. Ist das Keyword jedoch im Titel mehrerer Seiten zu finden, bringt das an und für sich nichts. Google tendiert bei einer Domain dazu, zumeist nur eine Unterseite in den Suchergebnissen gut zu ranken.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so einfach wie nötig {bzw.} so verständlich wie möglich über Regionale Suchmaschinenoptimierung.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn rascher verstanden.

    Wer auf griffige Ausdrücke setzt, schreibt im Regelfall automatisch bildhaft.
    Der zu häufige Einsatz von Substantivierungen behindern das flüssige Lesen und klingen außerdem sehr bürokratisch.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Alles Wichtige über Regionale Suchmaschinenoptimierung müsst Ihr am Ende noch einmal kurz zusammenfassen.

    Die allerletzte Bemerkung in Eurer Abhandlung sollte dann eine Aufforderung zum Handeln beinhalten.

Wenn Ihr alle Kriterien dieser Aufstellung umsetzt, habt Ihr auf jeden Fall einen Text, welcher nicht allein dem Leser, sondern auch Google Freude bereitet!