Rankings

Der korrekte SEO-Text über Rankings – so optimiert Ihr richtig für Google und Co..

Nicht ausschließlich für Maschinen, sondern zuerst für Menschen werden im Regelfall Texte und Beiträge geschrieben. Davon sind auch SEO-Texte zu Rankings nicht ausgenommen. Da aber auch Google und andere Suchmaschinen rasch erfassen müssen, worüber Euer Beitrag über Rankings letzten Endes handelt, ist es erforderlich, dass daraus deutlich Eure Absicht ersichtlich ist respektive welche Zielgruppe Ihr damit erreichen möchtet. Ihr findet nachstehend alle relevanten Faktoren aufgelistet, welche bei einem Text über “Rankings” beachtet werden müssen.

Top Platzierung bei Google mit Rankings – so funktioniert es unter Garantie

  • Der Umfang von einem SEO Artikel zu Rankings sollte nicht zu klein ausfallen. 800 – 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Doch schließlich gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist demnach nicht ausschließlich die Menge von Bedeutung, ob ein User den Textinhalt interessant findet, sondern vorrangig die Qualität.
  • Grammatik, Wortlaut und Rechtschreibung des Textes über Rankings sollten möglichst einwandfrei sein.
  • Klonen des Textes für Rankings von fremden Internetseiten oder anderweitig abschreiben ist absolut tabu, denn die Robots von Google würden das sofort realisieren und Eure Seite in den Suchergebnissen sofort im Ranking aus dem Suchverzeichnis (Index) komplett ausschließen bzw. im Ranking rückstufen.
  • Macht Euch klar, dass Rankings Euer Fokus-Suchbegriff sein sollte.
  • Dieses Schlüsselwort zu wählen macht Sinn, weil allgemein etliche User damit eine Suchanfrage beginnen. Gebraucht für Eure Abhandlung zu Rankings aber auch sinnverwandte Bezeichnungen und Synonyme. Das verbessert Eure Aussichten, auch mittels dieser zusätzlichen Keywords mehr Traffic zu erzielen.
  • Achtet auf eine übersichtliche und gute Struktur Eures Textes zu Rankings. Unterteilt ihn in wenigstens 3 bis 5 Abschnitte.
  • Eine gute Methode ist auch, über den Absätzen, in denen Euer Fokus-Suchwort Rankings oder entsprechende Alternativen enthalten sind, passende Zwischentitel zu verwenden.
  • Für den Header, das heißt für die Kopfzeile dürft Ihr allein die Größe H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischenüberschrift bestimmt sind.
  • Wenn das Haupt-Suchwort Rankings gleich im ersten Absatz nach Möglichkeit weit vorne steht, hat es auf die Rangfolge den besten Effekt.

    Ihr könnt Euer Schlüsselwort auch am Anfang eines geeigneten Wikipedia-Beitrags einfügen, den Ihr dann in Euren Text mit einbaut. Dadurch bekommt Euer Textinhalt bedeutend mehr Reputation, weil Google Wikipedia liebt
    Jeder User weiß dann gleich, dass es um Rankings handelt.

  • In Eurem Text über Rankings sollte der Fokus-Suchbegriff wiederholt vorhanden sein, wobei eine Suchbegriff-Häufigkeit um die 2 Prozent generell als ideal gilt.
    Je größer der Text ist, desto niedriger darf die Häufigkeit vom Suchwort ausfallen.
    Widersteht hingegen der Versuchung, Eure Keywords zu oft einzusetzen, weil das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr schreibt Euren Textbeitrag nach WDF*IDF (für eine Darlegung zu diesen Kürzeln, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Das Haupt-Keyword Rankings gehört unbedingt durch Markieren als kursiv oder fett aus dem übrigen Text hervorgehoben, da es dann sowohl für das menschliche Auge als auch für Google deutlicher sichtbar wird. User, die vorhaben, den Beitrag zu lesen, erkennen auf diese Weise gleich, um welches Thema es sich hier handelt – und das gilt klarerweise auch für Google.
  • Wenn es passt, verlinkt Euren SEO Text über Rankings zu Seiten mit einem hohen Trust. Zusätzliche Infos sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit entsprechenden Themenbereichen gibt, setzt auch dorthin ausgewählte Links, weil auf diese Weise ein SEO Text darüber hinaus aufgewertet wird.
  • Vergesst auch nicht, von der Option, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Diese erscheinen, wenn ein User mit dem Mauszeiger den Link berührt. Auch wenn das vielleicht nur eine unbedeutende Kleinigkeit sein mag, zeigt sie Google trotzdem, dass Ihr Euch erhebliche Mühe gebt, den Text für Eure Leser so ansprechend wie möglich zu gestalten.
  • Wichtig! Wertet Euren Text zu Rankings mit passenden Videos und Bildern zusätzlich auf.

    Sorgt dafür, dass Euer Fokus-Suchwort ersatzweise im “alt-tag” erscheint, sofern mal ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann.

  • Wenn Ihr noch keine URL habt, dann sucht einen Namen aus, in dem das Keyword Rankings möglichst ganz vorne auftaucht.

    Doch Vorsicht! Falls Ihr im Nachhinein eine URL ändert, welche schon in den Suchergebnissen erscheint, so verliert diese sofort ihre gute Position.

  • Verfasst eine aus 155 Zeichen bestehende Meta-Description, in der das Wort Rankings enthalten ist. (Wenn der Content einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert werden soll, wird dazu eine Meta Description benutzt).
  • Ein {Seiten-Titel} mit dem Wort Rankings, der maximal eine Länge von 70 Zeichen hat, darf klarerweise gleichfalls nicht fehlen.
  • Es ist okay, für eine Unterseite den Suchbegriff Rankings zu benutzen, aber bitte nicht für alle Seiten. Google tendiert bei einer Domain dazu, fast immer nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Eure Leser werden es Euch danken, wenn Ihr einfach und klar über Rankings verfasst.

    Ein Satz, der verständlich sein soll, muss kurz sein.

    Eine bildhafte Schreibweise ist hier auf alle Fälle von Vorteil.
    Der zu häufige Einsatz von Substantivierungen klingen sehr bürokratisch und behindern außerdem das flüssige Lesen.

  • Denkt auch daran, am Ende Eures Textes über Rankings ein kurzes Fazit zu ziehen.

    Das darf dann gerne in eine Aufforderung zum Handeln münden.

Wenn Ihr alle Faktoren dieser Aufstellung befolgt, habt Ihr jedenfalls einen Text, der nicht ausschließlich dem Leser, sondern auch Google Freude macht!