Ranking

Richtig für Google optimieren – SEO-Text über Ranking.

Auch SEO-Texte zu Ranking werden zuerst für Menschen geschrieben. Aber auch Suchmaschinen sollten bei einer Abhandlung über Ranking schnell und einfach verstehen, worum es letztendlich geht. Fragt Euch beim Texten somit immer: Welche Absicht verfolge ich damit beziehungsweise was für eine Zielgruppe möchte ich erreichen? Im Folgenden findet Ihr die wesentlichsten Punkte, welche es bei einem Text über “Ranking” zu berücksichtigen gilt.

Mit Ranking an die Spitze des Rankings bei Google

  • SEO Artikel zu Ranking sollten rund 1.000 Wörter beinhalten. Ein umfangreicher Artikel mit zahlreichen präzisen Erklärungen kann es problemlos auf bis zu 25.000 Worte bringen.
  • Auf jeden Fall eine gewissenhafte Überprüfung des Textes über Ranking auf fehlerfreie Grammatik, korrekte Formulierungen und Rechtschreibfehler durchführen.
  • Es verbietet sich, den Text über Ranking – auch nicht teilweise – von anderen Webseiten zu kopieren oder irgendwo anders abzuschreiben, da Google solche Inhalte mit einer Verbannung aus dem Suchindex abstraft.
  • Wichtig! Wählt als Fokus-Keyword unbedingt das Wort Ranking.
  • Nicht wenige Internet-Nutzer suchen nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Ausdruck als Keyword. Gebraucht für Eure Abhandlung zu Ranking aber auch sinnverwandte Ausdrücke und Synonyme. Hierdurch vergrößert Ihr erheblich Eure Chancen, mit solchen Keywords noch mehr Besucher auf Eure Internetseite zu bekommen.
  • Legt Wert auf eine übersichtliche und gute Struktur Eures Textes über Ranking. Macht eine Unterteilung in mindestens drei Absätze.
  • Verwendet Zwischenüberschriften für Eure Abschnitte, in denen Euer Haupt-Suchwort Ranking oder vergleichbare Alternativen enthalten sind.
  • Was die Überschriften generell betrifft, darf für den Header, das heißt für die Hauptüberschrift nur H1 hergenommen werden. Für Zwischenüberschriften sind dann die Größen H2 und H3 gedacht.
  • Wenn das Fokus-Suchbegriff Ranking gleich im ersten Absatz nach Möglichkeit weit vorne vorkommt, hat es auf die Positionierung den besten Effekt.

    Wikipedia-Artikel zu verwenden, ist gleichermaßen äußerst wirkungsvoll, weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt! Auch dort muss sich klarerweise Euer Schlüsselwort am Beginn befinden.
    Jeder User weiß dann gleich, dass es um Ranking geht.

  • In Eurem Text über Ranking sollte der Haupt-Suchbegriff wiederholt vorkommen, wobei eine Keyword-Anhäufung um die 2 Prozent generell als empfehlenswert gilt.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man die wichtigsten Suchbegriffe andererseits auch etwas sparsamer verwenden.
    Widersteht jedoch der Verlockung, Eure Suchbegriffe zu oft zu gebrauchen, da sich das eher negativ auswirkt.

    Oder Ihr führt eine sorgfältige WDF*IDF-Analyse durch und schreibt auf Grund der erlangten Erkenntnisse Euren Textbeitrag (wer wissen will, was die Abkürzungen bedeuten, kann sich unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency kundig machen).

  • Der Haupt-Suchbegriff Ranking gehört definitiv aufgrund Fett- oder Kursivsetzen aus dem übrigen Text hervorgehoben, da es dann sowohl für das menschliche Auge als auch für Google deutlicher sichtbar wird. Zudem verstehen Leser dadurch auf den ersten Blick, worum es sich im Grunde dreht – und bei Google ist das genauso.
  • Eine mehrfache Verlinkung Eures SEO Textes über Ranking zu Seiten, die allgemein einen guten Ruf besitzen sollte ebenso nicht fehlen (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Möchtet Ihr Euren SEO Text unter anderem aufwerten, dann könnt Ihr auch den einen oder anderen internen Link setzen. Die Verlinkung muss natürlich einen Sinn ergeben, indem sie beispielsweise Infos über passende Themen erschließt.
  • Macht von der Option Gebrauch, Links mit Title-Tags zu integrieren. Sobald man mit seiner Maus den Link berührt, tauchen diese Tags auf. Das sind möglicherweise nur Kleinigkeiten, aber letztlich vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text sehr viel Mühe macht, ihn so gut wie möglich für Eure User aufzubereiten.
  • Es wirkt sich auch ausgesprochen positiv aus, wenn Ihr Euren Text zu Ranking mit mit passenden Bildern und/oder Videos komplettiert.

    Im “alt-tag”, wo ersatzweise ein Text angezeigt wird, falls das Bild aus technischen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Fokus-Suchwort vorkommen.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Ranking in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Seid aber vorsichtig damit. Wenn eine URL bereits rankt, würde sogleich ihre gute Position einbüßen, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung zählt auch, dass Ihr eine Meta-Description verfasst, in welcher der Begriff Ranking zu finden ist und die 155 Zeichen lang ist. (Unter einer Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, die eine HTML-Seite für Suchmaschinen beschreibt).
  • Erstellt einen {Seiten-Titel} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier darf Ranking nicht fehlen.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain das Schlüsselwort Ranking einzusetzen ist okay. Ist das Schlüsselwort andererseits im Titel mehrerer Seiten zu finden, bringt das in der Regel nichts. Google neigt dazu, bei einer Domain häufig nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Ranking so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich zu verfassen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Vermeidet verschachtelte, lange Sätze, die es einem User erschweren, den Sinn gleich zu erfassen.

    Gelingt es Euch, ein Bild im Kopf des Lesers entstehen zu lassen, macht Ihr im Prinzip alles richtig.
    Bei zu vielen Substantivierungen klingt der ganze Text sehr förmlich, wodurch vor allen Dingen der Lesefluss beeinträchtigt wird.

  • Ein kurzes Fazit am Ende Eures Textes über Ranking rundet den Artikel wirkungsvoll ab.

    Das darf dann gerne in eine Handlungsaufforderung münden.

Setzt all das nach Möglichkeit um! Der Mühe Lohn ist dann ein wesentlich besseres Ranking bei Google und damit erheblich mehr Klicks von Besuchern!