Professionelles SEO

Wie sollte ein korrekter SEO-Text über Professionelles SEO aussehen?.

Texte und Beiträge werden im Allgemeinen für denkende Menschen und nicht für Maschinen geschrieben. Das betrifft auch SEO-Texte über Professionelles SEO. Zum Texten gehört aber auch, dass eine Suchmaschine schnell und einfach erfasst, wobei es in einem Beitrag über Professionelles SEO strenggenommen geht und welche Zielgruppe Ihr erreichen wollt bzw. welche eine Absicht Ihr damit verfolgt. Die wichtigsten Punkte, welche ihr bei einem Text über “Professionelles SEO” beachten müsst, sind nachstehend aufgelistet.

In den Suchergebnissen von Google mit Professionelles SEO an die Spitze

  • Die Mindestzahl der Wörter von einem SEO Artikel zu Professionelles SEO sollte rund tausend Wörter nicht unterschreiten. Nicht wenige Texte bringen es zwischenzeitlich sogar auf bis zu 25.000 Wörter.
  • Überprüft den Text zu Professionelles SEO in jedem Fall auf einwandfreie Rechtschreibung.
  • Niemals Texte für Professionelles SEO anderweitig kopieren oder abschreiben. Es besteht die Gefahr, dass Google solchen „Duplicate Content“ aus dem Suchverzeichnis ausschließt.
  • Der Begriff Professionelles SEO muss Euer Haupt-Suchwort sein.
  • Der Grund liegt darin, dass besonders viele User exakt mit diesem Fokus-Keyword suchen. Fallweise wird aber auch mithilfe von bedeutungsähnlichen Ausdrücken und Synonymen gesucht. Dementsprechend ist es ohne Frage nicht falsch, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Professionelles SEO berücksichtigt. Das vergrößert Eure Chancen, auch mittels dieser zusätzlichen Keywords mehr Traffic zu erzielen.
  • Achtet auf eine gute, übersichtliche Struktur Eures Textinhaltes über Professionelles SEO. Macht eine Unterteilung in mehrere Abschnitte.
  • Über den Abschnitten, wo Euer Fokus-Keyword Professionelles SEO oder vergleichbare Synonyme stehen, solltet Ihr Zwischentitel benutzen.
  • Gebraucht für Überschriften primär die Einheiten H1-H2-H3. Die H1 ist für die Kopfzeile bestimmt und darf nur dort einmalig genutzt werden.
  • Gleich im Einführungstext sollte das Haupt-Suchbegriff Professionelles SEO stehen, und zwar ziemlich weit vorne.

    Baut auch angebrachte Wikipedia-Beiträge in Euren Text ein, weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt! Logischerweise steht dort Euer Keyword gleichfalls am Anfang.
    Jeder Interessent weiß dann sofort, dass es um Professionelles SEO handelt.

  • Der Fokus-Suchbegriff Professionelles SEO sollte mehrmals im Text vorkommen. Als ideal gilt eine Keyword-Dichte um die 2 Prozent.
    Je größer der Text ist, umso niedriger darf die Schlüsselwort-Dichte sein.
    Eine zu großzügige Verwendung Eurer Schlüsselwörter schadet übrigens mehr als sie nützt.

    Oder Ihr führt eine gründliche WDF*IDF-Analyse durch und schreibt auf Grund der gewonnenen Erkenntnisse Euren Artikel (wer wissen will, was die Kürzel aussagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Hebt auf alle Fälle das Fokus-Suchwort Professionelles SEO durch Markieren als kursiv oder fett aus dem Text heraus. Nicht allein das Auge eines Menschen, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Leute, die vorhaben, den Beitrag zu lesen, erkennen auf diese Weise sofort, um was für ein Thema es sich hier dreht – und das trifft auch auf Google zu.
  • Wenn es passt, verseht Euren SEO Text über Professionelles SEO mit ausgehenden Links zu Websites mit einer hohen Reputation. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit passenden Themenkreisen gibt, setzt auch dorthin einen oder mehrere Links, da dadurch ein SEO Text zusätzlich aufgewertet wird.
  • Vergesst auch nicht, von der Möglichkeit, Links mit Title-Tags auszustatten, Gebrauch zu machen. Fährt ein User mit seiner Maus über den Link, tauchen diese auf. Sicher sind das strenggenommen unbedeutende Kleinigkeiten. Google kann daraus aber ersehen, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Wichtig! Wertet Euren Text zu Professionelles SEO mit Bildern oder Videos zusätzlich auf.

    Zuweilen kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden. In dem Fall erscheint im sogenannten “alt-tag” als Alternative ein Text, der auf alle Fälle Euer Haupt-Suchwort beinhalten soll.

  • Benötigt Ihr für Eure URL noch eine Bezeichnung, sollte dort der Suchbegriff Professionelles SEO so weit es geht vorne auftauchen.

    Seid jedoch vorsichtig damit. Wenn eine URL schon in den Suchergebnissen erscheint, würde augenblicklich ihre gute Position einbüßen, wenn sie im Nachhinein verändert wird.

  • Macht Euch die Mühe, eine Meta-Description zu schreiben, die aus 155 Zeichen besteht und in der das Wort Professionelles SEO zu finden ist. (Mit dem Ausdruck “Meta Description” ist eine kurze Darlegung gemeint, welche ein HTML-Dokument für Suchmaschinen erläutert).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Titel} mit max. 70 Zeichen erstellen, natürlich ebenso mit dem Wort Professionelles SEO.
  • Nicht auf allen Unterseiten Eurer Domain den Begriff Professionelles SEO einsetzen. Google neigt dazu, bei einer Domain fast immer nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Professionelles SEO so verständlich wie möglich bzw. so einfach wie nötig zu verfassen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Vermeidet lange und verschachtelte Sätze, die es einem User erschweren, den Sinn sofort zu erfassen.

    Wer auf griffige Ausdrücke setzt, schreibt fast immer automatisch bildhaft.
    Der zu häufige Einsatz von Substantivierungen klingen sehr bürokratisch und behindern außerdem das flüssige Lesen.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Professionelles SEO eine kurze Zusammenfassung zu ziehen.

    Die allerletzte Bemerkung in Eurem Beitrag sollte dann eine konkrete Handlungsaufforderung einschließen.

Ihr könnt sicher sein, dass sich all die Mühe lohnt und in einem erheblich besseren Ranking in den Suchergebnissen bei Google zum Ausdruck kommt!