Pagerank Google

Korrekt für Suchmaschinen optimieren – SEO-Text über Pagerank Google.

Auch SEO-Texte zu Pagerank Google werden zuallererst für denkende Menschen geschrieben. Zum Texten zählt aber auch, dass eine Suchmaschine schnell und einfach erfasst, worum es in einem Beitrag über Pagerank Google eigentlich geht und welche Absicht Ihr damit verfolgt oder welche eine Personengruppe Ihr erreichen möchtet. Ihr findet im Folgenden alle wesentlichen Faktoren aufgelistet, welche bei einem Text über “Pagerank Google” bedacht werden müssen.

Mit Pagerank Google an die Spitze der Suchergebnisse bei Google

  • SEO Artikel zu Pagerank Google sollten ungefähr 1.000 Worte umfassen. Ein umfangreicher Artikel mit etlichen ausführlichen Erläuterungen kann es locker auf bis zu 25.000 Wörter bringen.
  • Fehlerfreie Rechtschreibung, korrekter Wortlaut und einwandfreie Grammatik des Textes über Pagerank Google sollten keine Frage sein.
  • Euer Text für Pagerank Google sollte definitiv einmalig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Texte von fremden Internet-Seiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google sofort mit einer Zurückstufung im Ranking abgestraft.
  • Macht unbedingt das Wort Pagerank Google zu Eurem Fokus-Keyword.
  • Nicht wenige Nutzer von Google suchen nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Ausdruck als Schlüsselwort. Benutzt für Euren Text zu Pagerank Google aber auch sinnverwandte Ausdrücke und Synonyme. Das erhöht Eure Aussichten, auch mit Hilfe dieser zusätzlichen Keywords ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Außerdem gilt es darauf zu achten, dass Euer Beitrag zu Pagerank Google. einen übersichtlichen und guten Aufbau hat. Je nach Länge sollte er in mehrere Absätze unterteilt werden.
  • Verwendet Zwischentitel für Eure Textabschnitte, in denen Euer Fokus-Suchbegriff Pagerank Google oder vergleichbare Synonyme vorkommen.
  • Gebraucht für Überschriften in erster Linie die Einheiten H1, H2 und H3. Die H1 ist der Hauptüberschrift zuzuweisen und darf ausschließlich dort einmalig gebraucht werden.
  • Das Fokus-Suchwort Pagerank Google sollte im Einführungstext möglichst weit vorne platziert sein.

    Ihr könnt Euer Suchwort auch am Anfang eines angebrachten Wikipedia-Artikels einfügen, den Ihr dann in Euren Text integriert. Hierdurch bekommt Euer Text wesentlich mehr Gewicht, da Google Wikipedia liebt
    Der Effekt: Jeder User weiß sofort, worum es in der Abhandlung geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Haupt-Keyword Pagerank Google im Artikel angeht, sollte sie laut SEO-Profis zwischen 2 und 3 Prozent liegen.
    Bei einem sehr umfangreichen Artikel kann man mit der Anzahl der Suchworte mitunter auch etwas sparsamer sein.
    Eine zu großzügige Benutzung Eurer Keywords schadet übrigens mehr als sie nützt.

    Oder Ihr führt eine gründliche WDF*IDF-Analyse durch und verfasst aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse Euren Textbeitrag (wer wissen will, was die Kürzel aussagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Haupt-Suchwort Pagerank Google durch Fett- oder Kursivsetzen aus dem Text heraushebt. Im Übrigen begreifen Interessenten dadurch gleich, um was es grundsätzlich geht – und bei Google ist das genauso.
  • Wenn es passt, verlinkt Euren SEO Text über Pagerank Google zu Internetseiten, welche guten Ruf genießen. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Möchtet Ihr Euren SEO Text darüber hinaus aufwerten, dann sollt Ihr auch den einen oder anderen internen Link setzen. Die Verlinkung muss natürlich sinnvoll sein, indem sie zum Beispiel Erkenntnisse über weiterführende Themenkreise erschließt.
  • Vergesst auch nicht, von der Möglichkeit, Links mit Title-Tags auszustatten, Gebrauch zu machen. Diese tauchen auf, wenn man mit dem Mauszeiger über den Link fährt. Sicher sind das genau genommen Nebensächlichkeiten. Google kann daraus andererseits ableiten, wie viel Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Mit Videos oder Bildern wertet Ihr Euren Text zu Pagerank Google zusätzlich auf.

    Stellt sicher, dass Euer Fokus-Suchwort als ein Alternativ-Text im “alt-tag” erscheint, sofern mal ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden kann.

  • Wenn Ihr noch keine URL habt, dann wählt einen Namen, in dem der Suchbegriff Pagerank Google so weit es geht vorne auftaucht.

    Doch Aufgepasst! Falls Ihr nachträglich eine URL ändert, welche bereits in den Suchergebnissen erscheint, so verliert diese augenblicklich ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

  • Schreibt eine aus 155 Zeichen bestehende Meta-Description, in welcher der Begriff Pagerank Google vorkommt. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Erklärung eines HTML-Dokuments, das in der Regel für Suchmaschinen vorgesehen ist).
  • Erstellt einen {Seiten-Seitentitel} mit nicht mehr als 70 Zeichen. Auch hier darf Pagerank Google nicht fehlen.
  • Verwendet den Ausdruck Pagerank Google wenn möglich bloß für eine einzige Seite. Google neigt bei einer Domain dazu, häufig nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Wenn Ihr Eure Darlegung über Pagerank Google möglichst einfach und klar darlegt, werden ihn mehr Leute lesen.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn rascher erfasst.

    Versucht eine Sprache zu verwenden, welche im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der ganze Text sehr formell, wodurch in erster Linie das flüssige Lesen beeinträchtigt wird.

  • Ein kurzes Resümee am Ende Eures Textes über Pagerank Google rundet den Artikel wirkungsvoll ab.

    Der letzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine Handlungsaufforderung einschließen.

Wenn Ihr sämtliche diese Punkte befolgt, habt Ihr auf alle Fälle einen Text, der nicht ausschließlich dem Leser, sondern auch Google Freude macht!