Onpage SEO

SEO-Text über Onpage SEO – so optimiert Ihr richtig für Google und Co..

Beim Schreiben eines SEO-Textes zu Onpage SEO sollte man daran denken, dass er nicht hauptsächlich für Maschinen, sondern für Menschen gedacht ist. Aber auch Suchmaschinen sollten bei einem Textbeitrag über Onpage SEO rasch verstehen, wobei es im Endeffekt geht. Fragt Euch beim Texten demnach stets: Welche Absicht verfolge ich damit oder was für eine Zielgruppe will ich ansprechen? Was beim Verfassen eines Textes über “Onpage SEO” alles beherzigt werden muss, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Auflistung.

Mit Onpage SEO an die Spitze des Rankings bei Google

  • SEO Texte zu Onpage SEO sollten zirka 800 – 1.000 Wörter enthalten. Etliche Texte bringen es gegenwärtig sogar auf bis zu 25.000 Wörter.
  • Der Text zu Onpage SEO sollte grammatikalisch genau sein und darf auch nach Möglichkeit keine orthografischen Fehler enthalten.
  • Kopieren des Textes für Onpage SEO von anderen Internetseiten oder irgendwo anders abschreiben geht gar nicht, denn Google würde das sofort realisieren und die betreffende Seite in der Rangfolge der Suchergebnisse sofort in der Positionierung aus dem Suchindex vollständig ausschließen respektive im Ranking zurückstufen.
  • Der Begriff Onpage SEO sollte Euer Fokus-Suchwort sein.
  • Viele Nutzer von Google recherchieren nämlich nicht selten bei Google genau mit diesem Fokus-Keyword. Synonyme und analoge Begriffe für Euren Text zu Onpage SEO zu verwenden, ist ebenso vorteilhaft. Hierdurch steigert Ihr deutlich Eure Aussichten, mit solchen Suchbegriffen ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Unterteilt Euren Text über Onpage SEO.in mehrere getrennte Abschnitte. So bekommt Ihr eine übersichtliche und gute Gliederung.
  • Benutzt Zwischentitel für Eure Absätze, in denen Euer Haupt-Suchbegriff Onpage SEO oder entsprechende Synonyme enthalten sind.
  • Für die Hauptüberschrift dürft Ihr ausschließlich die Einheit H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischenüberschrift gedacht sind.
  • Wenn das Fokus-Suchwort Onpage SEO gleich im Einführungstext ziemlich weit vorne platziert ist, hat es auf das Ranking die beste Wirkung.

    Wikipedia-Artikel in Euren Text zu integrieren, ist gleichfalls eine sehr wirkungsvolle Methode, denn Google liebt Wikipedia! Auch dort muss sich klarerweise Euer Keyword am Beginn befinden.
    Das Resultat: Jeder Interessent ist gleich im Bilde, worum es in der Abhandlung geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Haupt-Suchbegriff Onpage SEO im Artikel anbelangt, sollte sie laut SEO-Profis zwischen 2 und 3 Prozent liegen.
    Bei einem umfangreichen Text reicht auch schon eine Anhäufung von ein bis zwei Prozent.
    Eine zu häufige Benutzung Eurer Schlüsselwörter schadet übrigens mehr als sie nützt.

    Eine andere Möglichkeit wäre, Euren Beitrag nach einer grundlegenden WDF*IDF-Analyse zu verfassen (eine genaue Erklärung dieser Abkürzungen findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Haupt-Keyword Onpage SEO durch Kursiv- oder Fettschrift aus dem Text deutlicher kenntlich macht. Darüber hinaus verstehen User so auf einen Blick, worum es sich gewissermaßen dreht – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Falls es passt, verseht Euren SEO Text über Onpage SEO mit ausgehenden Links zu Webseiten mit einem hohen Trust. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Was häufig vernachlässigt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu weiterführenden Themenkreisen sollte man verwenden, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Macht von der Möglichkeit Gebrauch, Links mit Title-Tags zu integrieren. Diese erscheinen, sobald ein User mit dem Mauszeiger den Link berührt. Selbst wenn das vielleicht nur eine Nebensächlichkeit sein mag, zeigt sie Google ungeachtet dessen, dass Ihr Euch große Mühe gebt, den Text für Eure User so gut wie möglich aufzubereiten.
  • Sehr gut macht es sich auch, wenn Ihr Euren Text zu Onpage SEO mit mit Bildern und/oder Videos komplettiert.

    Im “alt-tag”, wo ein Alternativ-Text erscheint, falls das Bild aus technischen Gründen nicht dargestellt werden kann, sollte Euer Fokus-Suchwort vorkommen.

  • Wenn Ihr noch keine URL habt, dann sucht einen Namen aus, in dem das Keyword Onpage SEO möglichst ganz vorne auftaucht.

    Achtung! Eine bereits rankende URL darf niemals nachträglich abgeändert werden, da sie sonst augenblicklich ihre gute Position in den Suchergebnissen verlieren würde.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung gehört darüber hinaus, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher das Wort Onpage SEO enthalten ist und die aus 155 Zeichen besteht. (Wenn der Inhalt einer HTML-Seite für Suchmaschinen beschrieben werden soll, wird hierfür eine Meta Description benutzt).
  • Entwerft einen {Seiten-Titel} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier soll das Wort Onpage SEO verwendet werden.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain den Suchbegriff Onpage SEO zu verwenden ist okay. Kommt das Suchwort andererseits im Titel mehrerer Seiten vor, bringt das in der Regel nichts. fast immer wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Wenn Ihr Euren Artikel über Onpage SEO möglichst einfach und verständlich schreibt, werden ihn mehr Leute lesen.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn schneller begriffen.

    Versucht eine Ausdrucksweise zu verwenden, die im Sinn des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Verzichtet auf Substantivierungen, weil diese nicht lediglich den Lesefluss behindern, sondern auch sehr förmlich klingen.

  • Fasst am Schluss in Eurem Text über Onpage SEO nochmals die wesentlichsten Infos zusammen.

    Mit einer Handlungsaufforderung sollte Euer Beitrag dann definitiv beendet sein.

Ihr könnt davon ausgehen, dass sich all die Arbeit lohnt und in einem erheblich besseren Ranking bei Google zum Ausdruck kommt!