Onlinemarketing

Der perfekte SEO-Text über Onlinemarketing – so optimiert Ihr richtig für Suchmaschinen.

Nicht lediglich für Maschinen, sondern in erster Linie für denkende Menschen werden normalerweise Texte und Beiträge verfasst. Davon sind auch SEO-Texte zu Onlinemarketing nicht ausgenommen. Zum Texten gehört aber auch, dass Google und andere Suchmaschinen schnell und einfach verstehen, wobei es in einem Beitrag über Onlinemarketing strenggenommen geht und welche Ziele Ihr damit verfolgt beziehungsweise welche eine Personengruppe Ihr erreichen wollt. Was beim Schreiben eines Textes über “Onlinemarketing” alles beherzigt werden muss, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Auflistung.

Ein Spitzenplatz bei Google mit Onlinemarketing – so klappt es ganz sicher

  • Damit der Umfang von einem SEO Beitrag zu Onlinemarketing nicht zu klein wird, sollte der Inhalt minimal zwischen 800 und 1.000 Worte betragen. Es ist aber nicht die Masse, sondern die Klasse, welche letztendlich darüber entscheidet, was für ein Mehrwert einem potentiellen Kunden hiermit geboten wird.
  • Überprüft den Text zu Onlinemarketing in jedem Fall auf richtige Orthographie.
  • Euer Text für Onlinemarketing sollte unbedingt einmalig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Texte von anderen Webseiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google erst gar nicht in das Suchverzeichnis (Index) aufgenommen.
  • Haltet Euch vor Augen, dass Onlinemarketing Euer Fokus-Keyword sein sollte.
  • Es lohnt sich, dieses Fokus-Suchwort zu wählen, denn danach suchen prinzipiell besonders viele Internetnutzer. analoge Bezeichnungen und Synonyme für Euren Text zu Onlinemarketing zu verwenden, ist gleichfalls empfehlenswert. Mittels dieser zusätzlichen Suchbegriffe könnt Ihr deutlich Eure Aussichten vergrößern, ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Außerdem gilt es darauf zu achten, dass Euer Text über Onlinemarketing. einen guten, übersichtlichen Aufbau hat. Je nach Wortanzahl sollte er in mindestens 3 – 5 Absätze unterteilt werden.
  • Gut auf das Ranking würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Abschnitten, in denen Euer Fokus-Keyword Onlinemarketing oder entsprechende Alternativen vorkommen, geeignete Zwischentitel hernehmt.
  • Was die Headliner allgemein anbelangt, darf für den Header, das heißt für die Kopfzeile nur H1 genutzt werden. Für Zwischentitel sind dann die Formate H2 und H3 gedacht.
  • Gut wäre es, wenn das Schlüsselwort Onlinemarketing gleich im Einführungstext so weit wie möglich vorne platziert ist.

    Verwendet auch passende Wikipedia-Artikel, da Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht! Logischerweise steht dort Euer Keyword genauso am Beginn.
    Der Effekt: Jeder Interessent ist gleich im Bilde, worum es im Text geht.

  • Der Fokus-Suchbegriff Onlinemarketing sollte öfter im Text verwendet werden. Als empfehlenswert gilt eine Schlüsselwort-Anhäufung zwischen zwei bis drei Prozent.
    Bei einem langen Text genügt auch schon eine Anhäufung von ein bis zwei Prozent.
    Denkt aber bitte stets daran, dass eine zu häufige Benutzung von Euren Suchbegriffen bei Google den Eindruck erwecken könnte, dass es sich hier um Spam handelt. Der Schaden wäre am Ende größer als der Nutzen.

    Oder Ihr führt eine gründliche WDF*IDF-Analyse durch und verfasst auf Grund der gewonnenen Erkenntnisse Euren Textbeitrag (wer wissen möchte, was die Abkürzungen bedeuten, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Fokus-Keyword Onlinemarketing durch Kursiv- oder Fettschrift aus dem Text entsprechend kenntlich macht. User, die vorhaben, den Artikel zu lesen, erkennen so gleich, um was für ein Thema es sich hier handelt – und das trifft auch auf Google zu.
  • Verlinkt unbedingt Eure SEO Texte über Onlinemarketing mit anderen Internetseiten, wenn diese einen hohen Trust. Mehr dazu findet Ihr unter der Adresse wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Möchtet Ihr Euren SEO Text obendrein aufwerten, dann sollt Ihr auch interne Links verwenden. Die Verlinkung muss natürlich Sinn machen, indem sie z.B. Infos über entsprechende Themenbereiche erschließt.
  • Gebraucht die Möglichkeit, Links mit Title-Tags auszustatten. Diese Tags werden sichtbar, sobald der User mit dem Mauszeiger über den Link fährt. Sicher sind das strenggenommen unbedeutende Kleinigkeiten. Google kann daraus jedoch ersehen, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gemacht habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Mit Videos und Bildern wertet Ihr Euren Text zu Onlinemarketing zusätzlich auf.

    Kann ein Bild mal aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden, wird im “alt-tag” ein Ersatz-Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Keyword erscheinen.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Onlinemarketing in der URL zu finden sein – und zwar weit vorne.

    Doch Aufgepasst! Falls Ihr im Nachhinein eine URL verändert, die schon in den Suchergebnissen erscheint, so verliert diese augenblicklich ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description mit 155 Zeichen zu verfassen, in der das Wort Onlinemarketing enthalten ist. (Mit dem Ausdruck “Meta Description” ist eine kurze Abhandlung gemeint, die eine HTML-Seite für Suchmaschinen beschreibt).
  • Ein {Seiten-Title} mit dem Wort Onlinemarketing, der höchstens eine Länge von 70 Zeichen hat, darf klarerweise ebenfalls nicht fehlen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite das Suchwort Onlinemarketing zu benutzen, aber bitte nicht für alle Seiten. meist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain weit oben gerankt.
  • Geht sparsam mit Fremdwörtern um und schreibt so verständlich wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über Onlinemarketing.

    Meidet verschachtelte, lange Sätze, die es einem User erschweren, den Sinn gleich zu erfassen.

    Wer auf Verben setzt, schreibt in der Regel automatisch bildhaft.
    Möchtet Ihr nicht, dass der Text zu formell klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen von Verben.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Die wesentlichsten Angaben über Onlinemarketing müsst Ihr am Schluss noch einmal kurz in einem Fazit zusammenfassen.

    Mit einer konkreten Aufforderung zum Handeln sollte Eure Abhandlung dann endgültig erledigt sein.

Nicht allein die Leser, werden über Euren Text erfreut sein, sondern auch Google, sofern Ihr sämtliche Kriterien dieser Aufstellung beachtet!