Online SEO

Mit dem korrekten SEO-Text über Online SEO für Google und Co. optimieren.

Beim Abfassen eines SEO-Textes zu Online SEO sollte man bedenken, dass er nicht zuallererst für Maschinen, sondern für denkende Menschen gedacht ist. Nachdem aber auch Google und Co. schnell und einfach verstehen müssen, wovon Euer Artikel über Online SEO im Endeffekt dreht, ist es unverzichtbar, dass daraus deutlich Eure Absicht ersichtlich ist bzw. welche Zielgruppe Ihr damit ansprechen wollt. Was es alles beim Schreiben eines Textes über “Online SEO” zu beachten gilt, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Liste.

Auf welche Weise es ganz sicher gelingt, bei Google mit Online SEO gut zu ranken

  • Damit der Umfang von einem SEO Textbeitrag zu Online SEO nicht zu gering wird, sollte der Inhalt minimal 1.000 Worte nicht unterschreiten. Es gibt Texte, die bei gewissen Themen so ins Detail gehen, dass sie es problemlos auf 20.000 – 25.000 Wörter bringen.
  • Überprüft den Text zu Online SEO in jedem Fall auf fehlerfreie Rechtschreibung.
  • Euer Text für Online SEO sollte definitiv einmalig (unique) sein. Schreibt also weder irgendwo ab, noch kopiert irgendwelche Texte von fremden Internet-Seiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google sofort mit einer Zurücksetzung im Ranking bestraft.
  • Macht Euch klar, dass Online SEO Euer Fokus-Suchwort sein muss.
  • Es macht Sinn, dieses Fokus-Keyword zu bestimmen, denn danach suchen in der Regel besonders viele User. Synonyme und analoge Bezeichnungen für Euren Text zu Online SEO zu benutzen, ist ebenso nicht verkehrt. Auf diese Weise erhöht Ihr deutlich Eure Aussichten, mit solchen Keywords noch mehr potentielle Kunden zu erhalten.
  • Unterteilt Euren Text zu Online SEO.in wenigstens 3 – 5 getrennte Absätze. So bekommt Ihr einen übersichtlichen und guten Aufbau.
  • Über den Textabschnitten, wo Euer Haupt-Keyword Online SEO oder vergleichbare Alternativen vorkommen, solltet Ihr Zwischenüberschriften hernehmen.
  • Was die Headliner allgemein betrifft, darf für die Kopfzeile nur H1 gebraucht werden. Für Zwischentitel sind dann die Größen H2 beziehungsweise H3 vorgesehen.
  • Wenn das Haupt-Suchwort Online SEO gleich im Einführungstext ziemlich weit vorne steht, hat es auf die Rangfolge den besten Einfluss.

    Integriert auch angebrachte Wikipedia-Beiträge in Euren Text, weil Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht! Naturgemäß steht dort Euer Keyword ebenfalls weit vorne.
    Dadurch weiß jeder Leser gleich, worum es geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Fokus-Keyword Online SEO im Text angeht, sollte sie laut SEO-Profis um die zwei Prozent liegen.
    Bei einem sehr umfangreichen Text kann man die wichtigsten Suchbegriffe aber auch etwas sparsamer zum Einsatz bringen.
    Widersteht dagegen der Versuchung, Eure Keywords zu häufig einzusetzen, weil das eher kontraproduktiv ist.

    Ihr könnt Euren Artikel aber auch nach WDF*IDF verfassen (was die Kürzel bedeuten, könnt Ihr unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Das Haupt-Suchwort Online SEO gehört auf jeden Fall durch Kursiv- oder Fettschrift aus dem übrigen Text hervorgehoben, weil es dann sowohl für das menschliche Auge als auch für Google deutlicher sichtbar wird. Personen, welche beabsichtigen, den Artikel durchzulesen, erkennen auf diese Weise gleich, um welches Themengebiet es sich hier dreht – und das trifft natürlich auch auf Google zu.
  • Wenn es passt, verseht Euren SEO Text über Online SEO mit ausgehenden Links zu Seiten mit einem hohen Trust. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit weiterführenden Themen existieren, setzt auch dorthin einen oder mehrere Links, weil auf diese Weise ein SEO Text darüber hinaus aufgewertet wird.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags zu versehen und diese an den richtigen Stellen einzubinden. Diese Tags werden sichtbar, wenn der User mit der Maus den Link berührt. Sicher sind das an und für sich unbedeutende Kleinigkeiten. Google kann daraus hingegen ableiten, wie viel Mühe Ihr Euch mit dem Text gemacht habt, um dem User etwas Besonderes zu bieten.
  • Ergänzt Euren Text zu Online SEO möglichst stets mit mit entsprechenden Videos und Bildern.

    Mitunter kann ein Bild aus technischen Gründen nicht geladen werden. In dem Fall wird im sogenannten “alt-tag” als Alternative ein Text sichtbar, der auf jeden Fall Euer Fokus-Keyword beinhalten soll.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Online SEO in der URL platziert sein – und zwar weit vorne.

    Doch Achtung! Wenn Ihr hinterher eine URL verändert, die schon in den Suchergebnissen sichtbar ist, so verliert diese sogleich ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

  • Verfasst eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in welcher der Begriff Online SEO zu finden ist. (Eine Meta Description ist ein kurzer Text, der den Content einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Seitentitel} mit höchstens 70 Zeichen entwerfen, logischerweise ebenfalls mit dem Wort Online SEO.
  • Für eine einzelne Unterseite Eurer Domain das Keyword Online SEO zu benutzen ist okay. Taucht das Suchwort dagegen im Titel mehrerer Seiten auf, bringt das im Grunde nichts. meist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain weit oben gerankt.
  • Bemüht Euch, den Artikel über Online SEO klar und einfach zu schreiben, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Kurze Sätze sind Sätze, die schnell begriffen werden.

    Versucht eine Schreibweise zu wählen, die im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Wollt Ihr nicht, dass der Text zu förmlich klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen.

  • Was auf keinen Fall vergessen werden darf: Alles Wichtige über Online SEO müsst Ihr am Ende noch einmal kurz in einem Fazit zusammenfassen.

    Mit einer Handlungsaufforderung sollte Euer Artikel dann definitiv abgeschlossen sein.

Nicht allein die Leser, werden sich über Euren Text freuen, sondern auch Google, sofern Ihr alle Punkte dieser Auflistung befolgt!