Online Marketing

Welche Voraussetzungen sollte ein guter SEO-Text über Online Marketing erfüllen.

Auch SEO-Texte zu Online Marketing werden vorrangig für Menschen geschrieben. Da aber auch Google und andere Suchmaschinen rasch verstehen müssen, worüber Euer Artikel über Online Marketing schlussendlich handelt, ist es unumgänglich, dass daraus klar Eure Absicht hervorgeht bzw. welche Zielgruppe Ihr damit erreichen wollt. Die wichtigsten Faktoren, die ihr bei einem Text über “Online Marketing” beherzigen müsst, findet Ihr im Folgenden aufgeführt.

In den Suchergebnissen von Google mit Online Marketing eine Top Position

  • Damit der Umfang von einem SEO Textbeitrag zu Online Marketing nicht zu klein wird, sollte der Inhalt wenigstens tausend Wörter betragen. Es gibt Texte, die bei gewissen Themen so ins Detail gehen, dass sie es leicht auf 20.000 – 25.000 Wörter bringen.
  • Der Text zu Online Marketing sollte grammatikalisch richtig sein und darf auch so gut wie keine orthografischen Fehler enthalten.
  • Euer Text für Online Marketing sollte auf alle Fälle einzigartig (unique) sein. Schreibt also weder anderweitig ab, noch kopiert irgendwelche Texte von fremden Seiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google erst gar nicht in das Suchverzeichnis (Index) aufgenommen.
  • Wichtig! Wählt als Fokus-Suchwort auf jeden Fall den Begriff Online Marketing.
  • Nicht wenige Internet-Nutzer recherchieren nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Keyword. Hin und wieder wird aber auch mit Hilfe von Synonymen und sinnverwandten Bezeichnungen recherchiert. Deshalb ist es ohne Zweifel nicht verkehrt, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Online Marketing berücksichtigt. Auf diese Weise vergrößert Ihr eindeutig Eure Chancen, mit solchen Suchbegriffen mehr Traffic zu erzielen.
  • Legt Wert auf eine gute, übersichtliche Struktur Eures Textes über Online Marketing. Macht eine Einteilung in wenigstens drei bis fünf Absätze.
  • Eine gute Strategie besteht auch darin, über den Absätzen, in denen Euer Haupt-Suchbegriff Online Marketing oder analoge Alternativen vorkommen, geeignete Zwischenüberschriften zu verwenden.
  • Nutzt für Headliner in der Regel die Größen H1-H2-H3. Die H1 ist der Kopfzeile zuzuweisen und darf lediglich dort einmalig gebraucht werden.
  • Gleich im Einführungstext sollte das Haupt-Suchbegriff Online Marketing vorkommen, und zwar nach Möglichkeit weit vorne.

    da Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Auf diese Weise weiß jeder Interessent gleich, worum es sich handelt.

  • Wenn Euer Fokus-Suchbegriff Online Marketing an diversen Stellen im Text vorhanden ist, wird es von Google stärker gewichtet. Als Norm gilt hier ein Faktor von durchschnittlich 2 – 3 Prozent.
    Bei einem sehr umfangreichen Artikel kann man mit der Anzahl der Suchbegriffe hingegen auch etwas sparsamer sein.
    Widersteht jedoch der Verlockung, Eure Suchbegriffe zu häufig einzusetzen, da das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr führt eine intensive WDF*IDF-Analyse durch und verfasst aufgrund der erlangten Erkenntnisse Euren Beitrag (wer wissen möchte, was die Abkürzungen besagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Sowohl das menschliche Auge als auch Google danken es Euch, wenn Ihr den Fokus-Suchbegriff Online Marketing durch Kursiv- oder Fettsetzen aus dem Text besser kenntlich macht. User, die beabsichtigen, den Beitrag durchzulesen, erkennen dadurch sofort, um welches Thema es sich hier dreht – und das trifft auch auf Google zu.
  • Verlinkt auf alle Fälle Eure SEO Texte über Online Marketing mit anderen Websites, falls diese einen guten Ruf haben. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Wenn auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit entsprechenden Themen existieren, setzt auch dorthin einen oder mehrere Links, da aufgrund dessen ein SEO Text unter anderem aufgewertet wird.
  • Vergesst auch nicht, von der Option, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Fährt ein User mit dem Mauszeiger über den Link, werden diese sichtbar. Sicher sind das an und für sich Nebensächlichkeiten. Google kann daraus jedoch ersehen, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Wichtig! Wertet Euren Text zu Online Marketing mit Videos und/oder Bildern zusätzlich auf.

    Bisweilen kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden. In dem Fall wird im sogenannten “alt-tag” als Alternative ein Text sichtbar, der auf jeden Fall Euer Fokus-Keyword beinhalten soll.

  • Wenn noch keine URL angelegt wurde, dann sucht einen Namen aus, in dem der Suchbegriff Online Marketing so weit wie möglich vorne zu finden ist.

    Ändert aber bitte nie nachträglich eine bereits vorhandene URL, welche schon rankt. Sie würde sonst ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen einbüßen.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung zählt u. a., dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher das Wort Online Marketing zu finden ist und die eine Länge von 155 Zeichen hat. (Wenn der Inhalt von einem HTML-Dokument für Suchmaschinen beschrieben werden soll, wird hierfür eine Meta Description benutzt).
  • Entwerft einen {Seiten-Title} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier muss das Wort Online Marketing auftauchen.
  • Es ist okay, für eine Unterseite das Suchwort Online Marketing einzusetzen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. Es ist bei einer Domain fast immer nur eine Unterseite, die Google weit oben in den Suchergebnissen ranken lässt.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Online Marketing klar und einfach darzulegen, wobei Ihr mit Fremdwörtern sehr sparsam umgeht.

    Vermeidet lange und verschachtelte Sätze, die es erschweren, den Sinn gleich zu erfassen.

    Eine bildhafte Sprache ist hier in jedem Fall von Vorteil.
    Bei zu vielen Substantivierungen klingt der gesamte Text sehr formell, wodurch speziell der Lesefluss verhindert wird.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Die wichtigsten Tatsachen über Online Marketing müsst Ihr am Schluss noch einmal kurz zusammenfassen.

    Die letzte Bemerkung in Eurer Abhandlung sollte dann eine konkrete Aufforderung zum Handeln enthalten.

Wenn Ihr alle Faktoren dieser Aufstellung beachtet, habt Ihr auf jeden Fall einen Text, welcher nicht allein dem Leser, sondern auch Google Freude bereitet!