Meta Tags SEO

Richtig optimieren für Google – der akkurate SEO-Text über Meta Tags SEO.

Auch SEO-Texte zu Meta Tags SEO werden vor allem für denkende Menschen geschrieben. Aber auch Google und andere Suchmaschinen sollten bei einem Artikel über Meta Tags SEO schnell und einfach erfassen, worum es im Endeffekt geht. Fragt Euch beim Texten deswegen immer: Welche Absicht verfolge ich damit bzw. was für eine Zielgruppe möchte ich ansprechen? Nachstehend findet Ihr die wesentlichsten Kriterien, welche es bei einem Text über “Meta Tags SEO” zu bedenken gilt.

Im Ranking von Google mit Meta Tags SEO eine gute Positionierung erzielen

  • Die Mindestzahl der Wörter von einem SEO Beiträge zu Meta Tags SEO sollte ca. 800 – 1.000 Wörter ausmachen. Es gibt Texte, welche bei gewissen Themen so ins Detail gehen, dass sie es leicht auf 20.000 – 25.000 Worte bringen.
  • Unbedingt eine sorgfältige Überprüfung des Textes zu Meta Tags SEO auf korrekte Formulierungen, Rechtschreibfehler und einwandfreie Grammatik vornehmen.
  • Auf gar keinen Fall Texte für Meta Tags SEO anderweitig abschreiben oder klonen. Es besteht die Gefahr, dass Google solchen duplizierten Inhalt aus dem Suchverzeichnis (Index) verbannt.
  • Macht Euch klar, dass Meta Tags SEO Euer Haupt-Keyword sein muss.
  • Dieses Fokus-Suchwort zu wählen macht Sinn, da im Allgemeinen sehr viele User damit eine Suchanfrage beginnen. Gelegentlich wird aber auch mit Hilfe von Synonymen und bedeutungsverwandten Begriffen gesucht. Somit ist es bestimmt nicht falsch, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Meta Tags SEO berücksichtigt. Das erhöht Eure Aussichten, auch mittels dieser zusätzlichen Suchbegriffe noch mehr Besucher zu bekommen.
  • Achtet auf eine übersichtliche und gute Gliederung Eures Textes über Meta Tags SEO. Macht eine Einteilung in mehrere Absätze.
  • Über den Textabschnitten, wo Euer Fokus-Keyword Meta Tags SEO oder entsprechende Alternativen stehen, solltet Ihr Zwischentitel benutzen.
  • Für die Kopfzeile dürft Ihr allein das Format H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischenüberschrift bestimmt sind.
  • Das Haupt-Suchwort Meta Tags SEO sollte gleich im Einführungstext möglichst weit vorne stehen.

    Wikipedia-Beiträge in Euren Text zu integrieren, ist ebenfalls äußerst wirkungsvoll, weil Google Wikipedia liebt! Auch dort muss natürlich Euer Schlüsselwort am Anfang stehen.
    So weiß jeder User gleich, worum es geht.

  • Wenn Euer Fokus-Suchbegriff Meta Tags SEO an mehreren Stellen im Text Verwendung findet, wird es von Google stärker gewichtet. Als Richtwert gilt hier eine Anhäufung von etwa 2 – 3 Prozent.
    Die Suchbegriff-Dichte kann bei einem längeren Artikel auch etwas niedriger sein.
    Denkt aber bitte daran, dass eine inflationäre Verwendung von Euren Keywords Google den Eindruck vermitteln könnte, dass hier Spam im Spiel ist. Der Schaden würde den Nutzen als Folge erheblich übersteigen.

    Ihr könnt Euren Textbeitrag aber auch nach WDF*IDF schreiben (was die Kürzel bedeuten, könnt Ihr unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Hebt auf jeden Fall den Haupt-Suchbegriff Meta Tags SEO durch Markieren als fett oder kursiv aus dem Text heraus. Nicht allein das Auge eines Menschen, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Es wird dessen ungeachtet sofort klar, um was es sich in dem Artikel handelt, was auch für Google eine enorme Erleichterung darstellt, die letztendlich mit einer besseren Positionierung honoriert wird.
  • Verlinkt unbedingt Eure SEO Texte über Meta Tags SEO mit anderen Websites, wenn diese einen hohen Trust. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Auch interne Links auf eigene Unterseiten werten einen SEO Text auf, für den Fall, dass sie sinnvoll verwendet werden, zum Beispiel zu weiterführenden Themenbereichen.
  • Macht Euch die Option zu Nutze, Links mit Title-Tags in Euren Beitrag zu integrieren. Fährt ein User mit seiner Maus über den Link, tauchen diese auf. Das mag eine unbedeutende Kleinigkeit sein, aber letztlich zeigt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe macht, dem User einen wirklichen Nutzen zu bieten.
  • Ganz wichtig! Wertet Euren Text zu Meta Tags SEO mit Bildern und Videos zusätzlich auf.

    Manchmal kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden. Dann erscheint im sogenannten “alt-tag” ein Ersatz-Text, der auf alle Fälle Euer Haupt-Suchwort enthalten soll.

  • Braucht Ihr für Eure URL noch eine Bezeichnung, sollte dort der Suchbegriff Meta Tags SEO so weit es geht vorne platziert sein.

    Ändert aber bitte keinesfalls hinterher eine bestehende URL, welche bereits rankt. Sie würde sonst ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verlieren.

  • Eine Meta-Description mit dem Wort Meta Tags SEO, welche aus 155 Zeichen besteht solltet Ihr gleichfalls verfassen. (Wenn der Content einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert werden soll, wird dazu eine Meta Description gebraucht).
  • Entwerft einen {Seiten-Seitentitel} mit max. 70 Zeichen. Auch hier muss das Wort Meta Tags SEO vorhanden sein.
  • Benutzt den Begriff Meta Tags SEO weitgehend bloß für eine einzige Seite. Google neigt dazu, bei einer Domain zumeist nur eine Unterseite in den Suchergebnissen gut zu ranken.
  • Eure Leser werden es Euch danken, wenn Ihr Euren Artikel über Meta Tags SEO einfach und verständlich verfasst.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn rascher begriffen.

    Gelingt es Euch, im Kopf des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr im Prinzip alles richtig.
    Der Einsatz zu vieler Substantivierungen klingen sehr bürokratisch und behindern außerdem das flüssige Lesen.

  • Fasst am Schluss in Eurem Text über Meta Tags SEO noch einmal alle wesentlichen Tatsachen zusammen.

    Die letzte Bemerkung in Eurer Abhandlung sollte dann eine konkrete Handlungsaufforderung beinhalten.

Wenn Ihr alle Kriterien dieser Aufstellung umsetzt, habt Ihr ohne Frage einen Text, welcher nicht nur dem Leser, sondern auch Google Freude macht!