Marketing Content

Was für Voraussetzungen sollte ein guter SEO-Text über Marketing Content erfüllen.

Beim Verfassen eines SEO-Textes zu Marketing Content sollte man daran denken, dass dieser nicht vorrangig für Maschinen, sondern für Menschen bestimmt ist. Aber auch Google und andere Suchmaschinen sollten bei einer Abhandlung über Marketing Content schnell begreifen, wobei es letzten Endes geht. Fragt Euch beim Texten deswegen stets: Welche Zielgruppe möchte ich erreichen beziehungsweise was für eine Absicht verfolge ich damit? Hier findet Ihr die relevantesten Kriterien, die bei einem Text über “Marketing Content” berücksichtigt werden müssen.

Ein Spitzenplatz bei Google mit Marketing Content – so klappt es mit Sicherheit

  • SEO Textinhalte zu Marketing Content sollten mindestens tausend Worte beinhalten. Nicht wenige Texte bringen es mittlerweile sogar auf bis zu 25.000 Worte.
  • Grammatik, Rechtschreibung und Formulierungen des Textes über Marketing Content sollten so gut wie einwandfrei sein.
  • Es verbietet sich, den Text über Marketing Content – auch nicht teilweise – von anderen Seiten zu kopieren oder anderweitig abzuschreiben, weil Google solche Inhalte mit einer Disqualifikation aus dem Suchverzeichnis abstraft.
  • Der Begriff Marketing Content muss Euer Haupt-Suchwort sein.
  • Etliche Nutzer von Google recherchieren nämlich regelmäßig bei Google exakt mit diesem Keyword. Synonyme und sinnverwandte Bezeichnungen für Euren Text zu Marketing Content zu benutzen, ist ebenso von Vorteil. Eure Chancen auf mehr Besucher steigern mit diesen zusätzlichen Suchwörtern ganz erheblich.
  • Einen übersichtlichen und guten Aufbau Eures Beitrags über Marketing Content mittels Unterteilung in mindestens 3 Absätze ist gleichfalls erforderlich.
  • Eine gute Strategie ist auch, über den Abschnitten, in denen Euer Fokus-Keyword Marketing Content oder entsprechende Synonyme vorkommen, passende Zwischenüberschriften zu benutzen.
  • Nutzt für Überschriften vorwiegend die Formate H1-H2-H3. Die H1 ist dem Header, d. h., der Hauptüberschrift zuzuordnen und darf allein dort einmalig genutzt werden.
  • Das Fokus-Keyword Marketing Content sollte gleich im Einführungstext so weit wie möglich vorne vorkommen.

    Wikipedia-Artikel mit einzubauen, ist gleichermaßen äußerst effektiv, denn Google liebt Wikipedia! Auch dort muss sich selbstverständlich Euer Suchwort am Anfang befinden.
    Das Ergebnis: Jeder Leser weiß sofort, worum es im Text geht.

  • Wenn Euer Haupt-Suchbegriff Marketing Content an verschiedenen Stellen im Text Verwendung findet, wird es von Google stärker gewichtet. Als Richtlinie gilt hier eine Dichte von circa 2 – 3 Prozent.
    Die Häufigkeit vom Suchbegriff kann bei einem längeren Text auch etwas geringer sein.
    Würde man seine Suchbegriffe dagegen zu häufig in den Text integrieren, würde das mehr Schaden verursachen als nützen.

    Ihr könnt Euren Textbeitrag aber auch nach WDF*IDF schreiben (was die Kürzel bedeuten, findet Ihr unter https://de.wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Der Haupt-Suchbegriff Marketing Content gehört in jedem Fall mithilfe Markieren als fett oder kursiv aus dem übrigen Text herausgehoben, da es dann sowohl für das Auge eines Menschen als auch für Google besser sichtbar wird. Im Übrigen verstehen Interessenten dadurch auf einen Blick, um was es grundsätzlich geht – und bei Google ist das genauso.
  • Verlinkt unbedingt Eure SEO Texte über Marketing Content mit anderen Seiten, falls diese vertrauenswürdig sind. Mehr dazu findet Ihr unter der Adresse wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Auch interne Links auf eigene Unterseiten werten einen SEO Text auf, sofern sie sinnvoll benutzt werden, z. B. zu weiterführenden Themen.
  • Gebraucht die Option, Links mit Title-Tags auszustatten. Diese tauchen auf, sobald ein User mit der Maus den Link berührt. Sicher sind das im Prinzip Kleinigkeiten. Google kann daraus allerdings ableiten, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem User etwas Besonderes zu bieten.
  • Es wirkt sich auch äußerst positiv aus, wenn Ihr Euren Text zu Marketing Content mit mit Videos oder Bildern ergänzt.

    Im “alt-tag”, wo ersatzweise ein Text angezeigt wird, für den Fall, dass das Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann, sollte Euer Fokus-Suchbegriff vorkommen.

  • Wurde noch keine URL angelegt, so sorgt dafür, dass dort das Schlüsselwort Marketing Content zu finden ist – am besten so weit wie möglich vorne.

    Seid aber vorsichtig damit. Wenn eine URL bereits in den Suchergebnissen erscheint, verliert sofort ihre gute Position, wenn sie im Nachhinein verändert wird.

  • Macht Euch die Arbeit, eine Meta-Description zu verfassen, die aus 155 Zeichen besteht und in der das Wort Marketing Content enthalten ist. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Beschreibung eines HTML-Dokuments, das insbesondere für Suchmaschinen gedacht ist).
  • Erstellt einen {Seiten-Titel} mit höchstens 70 Zeichen. Auch hier muss das Wort Marketing Content auftauchen.
  • Nicht auf mehreren Unterseiten Eurer Domain den Ausdruck Marketing Content verwenden. zumeist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so klar wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über Marketing Content.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn schneller erfasst.

    Versucht eine Schreibweise zu verwenden, die im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Wollt Ihr nicht, dass Euer Text zu förmlich klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen von Verben.

  • Ein kurzes Fazit am Ende Eures Textes über Marketing Content rundet den Beitrag wirkungsvoll ab.

    Bringt dann letztendlich noch eine Aufforderung zum Handeln.

Nicht allein die Leser, werden sich über Euren Text freuen, sondern auch Google, sofern Ihr sämtliche Punkte dieser Auflistung umsetzt!