Lokale Suchmaschinenoptimierung

SEO-Text über Lokale Suchmaschinenoptimierung – so optimiert Ihr richtig für Google und Co..

Textbeiträge werden prinzipiell für Menschen und nicht für Robots geschrieben. Das trifft auch auf SEO-Texte über Lokale Suchmaschinenoptimierung zu. Selbstverständlich ist es unverzichtbar, dass auch Google und Co. einfach und schnell begreifen, welche Ziele Ihr mit einem Text über Lokale Suchmaschinenoptimierung verfolgt bzw. was für eine Personengruppe Ihr damit erreichen wollt. Hier findet Ihr die wichtigsten Faktoren, die bei einem Text über “Lokale Suchmaschinenoptimierung” beherzigt werden müssen.

Im Ranking von Google mit Lokale Suchmaschinenoptimierung an die Spitze

  • Der Umfang von einem SEO Beitrag zu Lokale Suchmaschinenoptimierung sollte nicht zu klein ausfallen. 800 bis 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Doch im Endeffekt gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist demzufolge nicht allein die Menge maßgebend, ob ein potentieller Kunde findet, sondern überwiegend die Qualität.
  • Auf alle Fälle eine gewissenhafte Überprüfung des Textes zu Lokale Suchmaschinenoptimierung auf richtige Grammatik, Rechtschreibfehler und korrekte Formulierungen vornehmen.
  • Euer Text für Lokale Suchmaschinenoptimierung sollte definitiv einzigartig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von anderen Seiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google sofort mit einer Zurückstufung im Ranking abgestraft.
  • Behaltet im Sinn, dass Lokale Suchmaschinenoptimierung Euer Haupt-Suchwort sein sollte.
  • Zahlreiche Anwender suchen nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Ausdruck als Schlüsselwort. Es ist von Vorteil, wenn Ihr für Euren Text zu Lokale Suchmaschinenoptimierung auch sinnverwandte Begriffe und Synonyme verwendet. Das steigert Eure Chancen, auch mittels dieser zusätzlichen Keywords noch mehr Besucher zu bekommen.
  • Einen übersichtlichen und guten Aufbau Eures Textes über Lokale Suchmaschinenoptimierung mittels Unterteilen in mindestens 3 Absätze ist gleichfalls empfehlenswert.
  • Gut auf die Positionierung würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Textabschnitten, wo Euer Haupt-Keyword Lokale Suchmaschinenoptimierung oder vergleichbare Alternativen enthalten sind, geeignete Zwischentitel benutzt.
  • Für sämtliche Headliner dürft Ihr in der Regel nur die Größen H1, H2 und H3 nutzen, wobei das Format H1 bloß für die Hauptüberschrift, also für den Header bestimmt ist.
  • Gleich im ersten Absatz sollte das Fokus-Suchwort Lokale Suchmaschinenoptimierung vorkommen, und zwar möglichst weit vorne.

    Wikipedia-Beiträge in Euren Text zu integrieren, ist genauso eine ungemein wirkungsvolle Methode, weil Google Wikipedia liebt! Auch dort muss logischerweise Euer Suchwort am Beginn stehen.
    So weiß jeder Interessent gleich, worum es sich dreht.

  • In Eurem Text über Lokale Suchmaschinenoptimierung sollte das Haupt-Suchwort wiederholt vorkommen, wobei eine Keyword-Dichte zwischen 2 und 3 Prozent im Allgemeinen als empfehlenswert gilt.
    Je umfangreicher der Text ist, desto niedriger darf die Häufigkeit vom Keyword ausfallen.
    Widersteht jedoch der Verlockung, Eure Suchbegriffe zu häufig einzusetzen, da das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr führt eine gründliche WDF*IDF-Analyse durch und verfasst aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse Euren Artikel (wer wissen möchte, was die Abkürzungen bedeuten, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Das Fokus-Keyword Lokale Suchmaschinenoptimierung gehört definitiv mithilfe Fett- oder Kursivschrift aus dem übrigen Text herausgehoben, da es dann sowohl vom menschlichen Auge als auch von Google schneller erkannt wird. Im Übrigen erfassen Leser dadurch gleich, um was es grundsätzlich geht – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Verlinkt auf jeden Fall Eure SEO Texte über Lokale Suchmaschinenoptimierung mit anderen Websites, falls diese eine gute Reputation besitzen. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Wollt Ihr Euren SEO Text obendrein aufwerten, dann könnt Ihr auch interne Links benutzen. Die Verlinkung muss natürlich einen Sinn ergeben, indem sie zum Beispiel Erkenntnisse über entsprechende Themenbereiche erschließt.
  • Vergesst auch nicht, von der Möglichkeit, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Wenn man mit der Maus über den Link fährt, tauchen diese Tags auf. Sicher sind das strenggenommen Nebensächlichkeiten. Google kann daraus hingegen ersehen, wie viel Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Eine äußerst positive Wirkung hat es auch, wenn Ihr Euren Text zu Lokale Suchmaschinenoptimierung mit mit entsprechenden Bildern und Videos komplettiert.

    Kann ein Bild mal aus technischen Gründen nicht geladen werden, wird im “alt-tag” ersatzweise ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Fokus-Suchbegriff erscheinen.

  • Benötigt Ihr für Eure URL noch einen Namen, sollte dort das Schlüsselwort Lokale Suchmaschinenoptimierung möglichst ganz vorne zu finden sein.

    Doch Vorsicht! Sobald Ihr hinterher eine URL verändert, welche schon in den Suchergebnissen sichtbar ist, so verliert diese sofort ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung zählt außerdem, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher der Begriff Lokale Suchmaschinenoptimierung zu finden ist und die 155 Zeichen lang ist. (Unter dem Ausdruck Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, welche ein HTML-Dokument für Suchmaschinen erläutert).
  • Ein {Seiten-Seitentitel} mit dem Wort Lokale Suchmaschinenoptimierung, der höchstens eine Länge von 70 Zeichen hat, darf natürlich ebenfalls nicht fehlen.
  • Verwendet den Ausdruck Lokale Suchmaschinenoptimierung wenn möglich nur für eine einzige Seite. Es ist bei einer Domain zumeist nur eine Unterseite, die Google weit oben in den Suchergebnissen ranken lässt.
  • Bemüht Euch, den Artikel über Lokale Suchmaschinenoptimierung so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich zu schreiben, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn rascher erfasst.

    Schafft Ihr es, ein Bild im Sinn des Lesers entstehen zu lassen, macht Ihr prinzipiell alles richtig.
    Der Einsatz zu vieler Substantivierungen klingen sehr bürokratisch und behindern außerdem den Lesefluss.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Lokale Suchmaschinenoptimierung eine kurze Zusammenfassung zu bringen.

    Der allerletzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine Handlungsaufforderung beinhalten.

Ihr könnt sicher sein, dass sich all die Mühe lohnt und in einem wesentlich besseren Ranking in den Suchergebnissen zum Ausdruck kommt!