Linktausch

Mit dem korrekten SEO-Text über Linktausch für Google optimieren.

Texte und Beiträge werden prinzipiell für Menschen und nicht für Robots geschrieben. Das trifft auch auf SEO-Texte über Linktausch zu. Zum richtigen Texten gehört aber auch, dass Google und Co. einfach und schnell begreifen, wobei es in einem Beitrag über Linktausch im Grunde geht und welche Zielgruppe Ihr erreichen wollt respektive was für eine Absicht Ihr damit verfolgt. Die relevantesten Faktoren, welche ihr bei einem Text über “Linktausch” beachten müsst, findet Ihr im Anschluss aufgelistet.

Bei Google mit Linktausch eine Top Platzierung erreichen – auf welche Weise es garantiert funktioniert

  • SEO Artikel zu Linktausch sollten zirka 800 – 1.000 Wörter beinhalten. Zahlreiche Texte bringen es mittlerweile sogar auf bis zu 25.000 Wörter.
  • Grammatik, Formulierungen und Rechtschreibung des Textes über Linktausch sollten so gut wie einwandfrei sein.
  • Auf gar keinen Fall Texte für Linktausch anderweitig abschreiben oder kopieren. Ihr läuft damit Gefahr, dass Google solchen duplizierten Inhalt aus dem Suchverzeichnis ausschließt.
  • Macht auf jeden Fall das Wort Linktausch zu Eurem Haupt-Suchwort.
  • Der Grund liegt darin, dass zahlreiche User exakt mit diesem Ausdruck als Schlüsselwort suchen. Es ist nicht verkehrt, für Euren Text zu Linktausch auch sinnverwandte Begriffe und Synonyme zu verwenden. Dadurch steigert Ihr eindeutig Eure Chancen, mit solchen Suchbegriffen noch mehr Besucher auf Eure Webseite zu locken.
  • Legt Wert auf eine gute, übersichtliche Struktur Eures Beitrags über Linktausch. Unterteilt ihn in mindestens drei Abschnitte.
  • Eine gute Taktik besteht auch darin, über den Absätzen, in denen Euer Haupt-Suchbegriff Linktausch oder analoge Alternativen stehen, geeignete Zwischentitel herzunehmen.
  • Was die Headliner im Allgemeinen betrifft, darf für die Hauptüberschrift nur H1 gebraucht werden. Für Zwischentitel sind dann die Einheiten H2 beziehungsweise H3 vorgesehen.
  • Das Schlüsselwort Linktausch sollte gleich im Einführungstext so weit wie möglich vorne vorkommen.

    weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Ihr vermittelt so dem User gleich: In diesem Text geht es um Linktausch.

  • Das Haupt-Suchwort Linktausch sollte häufiger im Text vorhanden sein. Als empfehlenswert gilt eine Schlüsselwort-Dichte um die 2 Prozent.
    Je ausführlicher die Abhandlung oder der Artikel ist ist, desto niedriger darf die Suchwort-Anhäufung ausfallen.
    Eine zu großzügige Verwendung Eurer Suchbegriffe schadet übrigens mehr als sie nützt.

    Oder Ihr schreibt Euren Beitrag nach WDF*IDF (für eine Darlegung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Hebt auf jeden Fall den Fokus-Suchbegriff Linktausch durch Markieren als kursiv oder fett aus dem Text heraus. Nicht ausschließlich das Auge eines Menschen, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Es wird außerdem auf einen Blick klar, worum es sich in dem Artikel handelt, was auch Google seine Arbeit bedeutend erleichtert, was es als Folge mit einer besseren Positionierung honoriert.
  • Abgehende Links von Eurem SEO Text über Linktausch zu Seiten, die allgemein einen guten Ruf besitzen, sind für ein gutes Ranking ebenfalls von Vorteil (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Was häufig unterschätzt wird, sind interne Verlinkungen auf entsprechende Unterseiten. Auch solche Links zu passenden Themen sollte man benutzen, weil sie einen SEO Text zusätzlich aufwerten.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags zu versehen und diese an geeigneten Stellen in Euren Beitrag einzubinden. Diese werden sichtbar, wenn man mit dem Mauszeiger den Link berührt. Es sind genau solche Kleinigkeiten, aufgrund deren sich Euer Text von der breiten Masse anderer Artikel und Beiträge abhebt. Google wird das durchaus zur Kenntnis nehmen und auch gebührend würdigen.
  • Eine sehr positive Wirkung hat es auch, wenn Ihr Euren Text zu Linktausch mit mit entsprechenden Videos und Bildern komplettiert.

    Hin und wieder kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden. Dann wird im sogenannten “alt-tag” als Alternative ein Text sichtbar, der auf jeden Fall Euer Fokus-Suchwort beinhalten soll.

  • Habt Ihr noch keine URL angelegt, so sorgt dafür, dass dort der Suchbegriff Linktausch auftaucht – am besten so weit wie möglich vorne.

    Achtung! Eine schon rankende URL darf keinesfalls im Nachhinein geändert werden, da sie sonst sofort ihre gute Position in den Suchergebnissen verlieren würde.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description mit 155 Zeichen zu verfassen, die das Wort Linktausch beinhaltet. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Beschreibung einer HTML-Seite, die vorwiegend für Suchmaschinen vorgesehen ist).
  • Entwerft einen {Seiten-Seitentitel} mit max. 70 Zeichen. Auch hier muss das Wort Linktausch auftauchen.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite den Suchbegriff Linktausch zu verwenden, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. meist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Linktausch so einfach wie nötig bzw. so verständlich wie möglich zu verfassen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Vermeidet lange und verschachtelte Sätze, die es erschweren, den Sinn direkt zu erfassen.

    Schafft Ihr es, ein Bild im Kopf des Lesers entstehen zu lassen, macht Ihr normalerweise alles richtig.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der ganze Text sehr bürokratisch, wodurch speziell das flüssige Lesen behindert wird.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Alle wichtigen Angaben über Linktausch müsst Ihr am Schluss noch einmal kurz zusammenfassen.

    Mit einer Aufforderung zum Handeln sollte Euer Artikel dann definitiv abgeschlossen sein.

Wenn Ihr alle diese Faktoren umsetzt, habt Ihr ohne Zweifel einen Text, welcher nicht ausschließlich dem Leser, sondern auch Google Freude macht!