Linkbuilding

Richtig für Google und Co. optimieren – SEO-Text über Linkbuilding.

Beim Abfassen eines SEO-Textes zu Linkbuilding sollte man bedenken, dass dieser nicht überwiegend für Robots, sondern für Menschen bestimmt ist. Da aber auch Google und andere Suchmaschinen einfach und schnell verstehen müssen, wovon Euer Artikel über Linkbuilding am Ende handelt, ist es unabdingbar, dass daraus deutlich Eure Absicht hervorgeht bzw. welche Zielgruppe Ihr damit erreichen wollt. Nachstehend findet Ihr die wichtigsten Kriterien, die es bei einem Text über “Linkbuilding” zu bedenken gilt.

Mit Linkbuilding an die Spitze des Rankings bei Google

  • Der Umfang von einem SEO Beitrag zu Linkbuilding sollte nicht zu klein ausfallen. 800 – 1000 Wörter wären in etwa die ideale Menge. Aber schlussendlich gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist demzufolge nicht lediglich die Menge entscheidend, ob ein potentieller Kunde findet, sondern hauptsächlich die Qualität.
  • Überprüft den Text zu Linkbuilding in jedem Fall auf fehlerfreie Orthografie.
  • Es verbietet sich, den Text über Linkbuilding – auch nicht teilweise – von anderen Seiten zu kopieren oder irgendwo anders abzuschreiben, da Google solche duplizierte Inhalte mit einem Ausschluss aus dem Index abstraft.
  • Haltet Euch vor Augen, dass Linkbuilding Euer Haupt-Suchbegriff sein sollte.
  • Es macht Sinn, dieses Keyword zu bestimmen, denn danach suchen im Prinzip besonders viele User. Es ist empfehlenswert, für Euren Text zu Linkbuilding auch sinnverwandte Begriffe und Synonyme zu verwenden. Das verbessert Eure Chancen, auch mithilfe dieser zusätzlichen Keywords ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Außerdem gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Textinhalt über Linkbuilding. eine übersichtliche und gute Struktur hat. Je nach Umfang sollte er in wenigstens 3 – 5 Abschnitte unterteilt werden.
  • Über den Textabschnitten, wo Euer Fokus-Suchwort Linkbuilding oder vergleichbare Alternativen vorkommen, solltet Ihr Zwischenüberschriften benutzen.
  • Gebraucht für Headliner überwiegend die Einheiten H1, H2 und H3. Die H1 ist dem Header, anders gesagt, der Hauptüberschrift zuzuordnen und darf lediglich dort einmalig gebraucht werden.
  • Gleich im ersten Abschnitt sollte das Fokus-Keyword Linkbuilding vorkommen, und zwar möglichst weit vorne.

    weil Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht.
    So weiß jeder Leser gleich, worum es sich handelt.

  • Das Fokus-Suchwort Linkbuilding sollte häufiger im Text auftauchen. Als ideal gilt eine Keyword-Häufigkeit zwischen zwei bis drei Prozent.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man die wichtigsten Suchbegriffe hingegen auch etwas sparsamer benutzen.
    Würde man seine Keywords jedoch zu häufig im Text platzieren, würde das mehr Schaden anrichten als nützen.

    Oder Ihr verfasst Euren Beitrag nach WDF*IDF (für eine Erläuterung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Fokus-Suchwort Linkbuilding durch Kursiv- oder Fettsetzen aus dem Text hervorhebt. Personen, welche vorhaben, den Artikel durchzulesen, erkennen so mit einem Blick, um was für ein Themengebiet es sich hier handelt – und das trifft natürlich auch auf Google zu.
  • Falls es passt, verseht Euren SEO Text über Linkbuilding mit ausgehenden Links zu Seiten, welche eine gute Reputation haben. Zusätzliche Hinweise sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit passenden Themen gibt, setzt auch dorthin ausgewählte Links, weil auf diese Weise ein SEO Text obendrein aufgewertet wird.
  • Vergesst auch nicht, von der Option, Links mit Title-Tags zu versehen, Gebrauch zu machen. Diese Tags tauchen auf, wenn der User mit der Maus über den Link fährt. Das mag eine unbedeutende Kleinigkeit sein, aber nicht zuletzt signalisiert ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text alle Mühe macht, dem User einen wirklichen Nutzen zu bieten.
  • Mit Bildern und/oder Videos wertet Ihr Euren Text zu Linkbuilding zusätzlich auf.

    Kann ein Bild mal aus irgendwelchen Gründen nicht dargestellt werden, wird im “alt-tag” ersatzweise ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Suchwort erscheinen.

  • Nach Möglichkeit sollte das Schlüsselwort Linkbuilding in der URL zu finden sein – und zwar weit vorne.

    Achtung! Eine bereits rankende URL darf niemals hinterher geändert werden, weil sie sonst augenblicklich ihre gute Position in den Suchergebnissen verlieren würde.

  • Zu einer optimalen Suchmaschinenoptimierung gehört außerdem, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher der Begriff Linkbuilding vorkommt und die aus 155 Zeichen besteht. (Wenn der Inhalt einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutert werden soll, wird dazu eine Meta Description benutzt).
  • Ein {Seiten-Seitentitel} mit dem Wort Linkbuilding, der maximal eine Länge von 70 Zeichen hat, darf klarerweise ebenfalls nicht fehlen.
  • Nicht auf allen Unterseiten Eurer Domain den Begriff Linkbuilding gebrauchen. Es ist bei einer Domain fast immer nur eine Unterseite, die Google weit oben in den Suchergebnissen ranken lässt.
  • Geht sparsam mit Fremdwörtern um und schreibt so verständlich wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über Linkbuilding.

    Der Gebrauch kurzer Sätze ist empfehlenswert, da sie schneller verstanden werden.

    Versucht eine Sprache zu verwenden, welche im Kopf des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Bei zu vielen Substantivierungen klingt der gesamte Text sehr förmlich, wodurch speziell das flüssige Lesen behindert wird.

  • Fasst am Schluss in Eurem Text über Linkbuilding noch einmal alle wichtigen Angaben zusammen.

    Mit einer konkreten Handlungsaufforderung sollte Euer Beitrag dann definitiv fertiggestellt sein.

Ihr könnt davon ausgehen, dass sich der ganze Zeitaufwand lohnt und in einem deutlich besseren Ranking in den Suchergebnissen zum Ausdruck kommt!