Linkaufbau

Perfekt optimieren für Google und Co. – der korrekte SEO-Text über Linkaufbau.

Nicht ausschließlich für Maschinen, sondern in erster Linie für denkende Menschen werden im Allgemeinen Texte und Beiträge verfasst. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Linkaufbau. Selbstverständlich ist es unumgänglich, dass auch Google und Co. schnell und einfach erfassen, was für eine Personengruppe Ihr mit einem Text über Linkaufbau ansprechen wollt bzw. welche Ziele Ihr damit verfolgt. Was es alles beim Schreiben eines Textes über “Linkaufbau” zu beherzigen gilt, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Aufstellung.

Ein Spitzenplatz bei Google mit Linkaufbau – auf diese Weise funktioniert es bestimmt

  • Damit die Länge eines SEO Artikels zu Linkaufbau nicht zu kurz ausfällt, sollte der Inhalt minimal 1.000 Worte aufweisen. Zwischenzeitlich bringen es einige Texte sogar auf 20.000 und mehr Worte. Schlussendlich entscheidet aber nicht die Masse, sondern der Nutzen, den ein Text Usern bringt.
  • Auf alle Fälle eine sorgfältige Überprüfung des Textes zu Linkaufbau auf einwandfreie Grammatik, korrekte Formulierungen und Rechtschreibfehler durchführen.
  • Euer Text für Linkaufbau sollte unbedingt einzigartig (unique) sein. Schreibt also weder irgendwo ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von fremden Seiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google links liegen gelassen.
  • Wichtig! Wählt als Fokus-Suchwort auf jeden Fall den Begriff Linkaufbau.
  • Diesen Ausdruck als Keyword zu wählen macht Sinn, weil allgemein zahlreiche User damit eine Suchanfrage beginnen. Synonyme und bedeutungsverwandte Bezeichnungen für Euren Text zu Linkaufbau einzusetzen, ist gleichfalls empfehlenswert. Eure Chancen auf mehr Traffic erhöhen sich mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen deutlich.
  • Eine übersichtliche und gute Struktur Eures Artikels über Linkaufbau durch Aufteilung in mehrere Abschnitte ist ebenso erforderlich.
  • Vorteilhaft auf das Ranking würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Absätzen, in denen Euer Fokus-Keyword Linkaufbau oder analoge Alternativen stehen, geeignete Zwischenüberschriften hernehmt.
  • Für die Kopfzeile dürft Ihr nur die Einheit H1 gebrauchen, während H2 und H3 für die Zwischentitel bestimmt sind.
  • Wenn das Haupt-Suchbegriff Linkaufbau gleich im Einführungstext nach Möglichkeit weit vorne platziert ist, hat es auf die Rangfolge die beste Auswirkung.

    weil Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht.
    Das Ergebnis: Jeder User weiß sofort, worum es im Text geht.

  • Wenn Euer Fokus-Keyword Linkaufbau an mehreren Stellen im Text vorkommt, wird es von Google höher gewichtet. Als Richtwert gilt hier eine Dichte von circa 2 – 3 Prozent.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man die wichtigsten Suchworte hingegen auch etwas sparsamer verwenden.
    Widersteht hingegen der Versuchung, Eure Schlüsselwörter zu oft einzusetzen, da sich das eher negativ auswirkt.

    Oder Ihr verfasst Euren Textbeitrag nach WDF*IDF (für eine Erklärung zu diesen Kürzeln, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Der Haupt-Suchbegriff Linkaufbau gehört in jedem Fall mithilfe Fett- oder Kursivsetzen aus dem übrigen Text hervorgehoben, weil es dann sowohl vom menschlichen Auge als auch von Google schneller erkannt wird. Überdies erfassen Interessenten dadurch gleich, worum es sich grundsätzlich dreht – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Wenn es passt, verseht Euren SEO Text über Linkaufbau mit ausgehenden Links zu Webseiten mit einem hohen Trust. Zusätzliche Hinweise sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit entsprechenden Themen existieren, setzt auch dorthin ausgewählte Links, da auf diese Weise ein SEO Text darüber hinaus aufgewertet wird.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an den richtigen Textstellen zu integrieren. Sobald man mit der Maus über den Link fährt, werden diese Tags sichtbar. Selbst wenn das möglicherweise nur eine Kleinigkeit sein mag, zeigt sie Google nichtsdestotrotz, dass Ihr Euch immense Mühe gebt, den Text für Eure Leser so gut wie möglich aufzubereiten.
  • Mit passenden Bildern und/oder Videos wertet Ihr Euren Text zu Linkaufbau zusätzlich auf.

    Kann ein Bild einmal aus technischen Gründen nicht dargestellt werden, wird im “alt-tag” als Alternative ein Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Suchbegriff vorkommen.

  • Wenn Ihr noch keine URL habt, dann sucht einen Namen aus, in dem das Keyword Linkaufbau so weit wie möglich vorne auftaucht.

    Doch Vorsicht! Wenn Ihr im Nachhinein eine URL ändert, die schon rankt, so verliert diese augenblicklich ihre gute Position.

  • Verfasst eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in der das Wort Linkaufbau vorkommt. (Eine Meta Description ist ein kurzer Text, der den Inhalt einer HTML-Seite für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Seitentitel} mit höchstens 70 Zeichen erstellen, natürlich ebenfalls mit dem Wort Linkaufbau.
  • Verwendet den Ausdruck Linkaufbau möglichst lediglich für eine einzige Seite. Google tendiert bei einer Domain dazu, häufig nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Linkaufbau so verständlich wie möglich bzw. so einfach wie nötig darzulegen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Der Gebrauch kurzer Sätze ist empfehlenswert, weil sie schneller erfasst werden.

    Eine bildhafte Ausdrucksweise ist hier in jedem Fall von Vorteil.
    Möchtet Ihr nicht, dass der Text zu bürokratisch klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen von Verben.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Alles Wichtige über Linkaufbau müsst Ihr am Ende noch einmal kurz zusammenfassen.

    Das darf dann gerne in eine Handlungsaufforderung münden.

Ihr könnt davon ausgehen, dass sich all die Arbeit lohnt und in einem wesentlich besseren Ranking bei Google zum Ausdruck kommt!