Link Popularity

Mit dem korrekten SEO-Text über Link Popularity für Google optimieren.

Beim Abfassen eines SEO-Textes zu Link Popularity sollte man daran denken, dass er nicht vorrangig für Robots, sondern für Menschen vorgesehen ist. Aber auch Google und Co. sollten bei einem Artikel über Link Popularity einfach und schnell verstehen, wobei es schließlich geht. Fragt Euch beim Texten daher immer: Welche Zielgruppe will ich ansprechen bzw. was für eine Absicht verfolge ich damit? Hier findet Ihr die wichtigsten Punkte, welche es bei einem Text über “Link Popularity” zu beherzigen gilt.

Im Ranking von Google mit Link Popularity eine Top Position

  • Der Umfang von einem SEO Textbeitrag zu Link Popularity sollte nicht zu klein ausfallen. 800 bis 1000 Wörter wären ideal. Doch letztendlich gilt auch hier der Spruch “Klasse statt Masse”. Es ist also nicht lediglich die Menge von Bedeutung, ob ein potentieller Kunde findet, sondern an erster Stelle die Qualität.
  • Einwandfreie Grammatik, korrekte Formulierungen und fehlerfreie Rechtschreibung des Textes über Link Popularity sollten selbstverständlich sein.
  • Kopieren des Textes für Link Popularity von anderen Internetseiten oder anderweitig abschreiben ist absolut tabu, denn Google würde das sofort merken und Eure Seite im Ranking sofort im Ranking rückstufen respektive aus dem Suchverzeichnis (Index) komplett ausschließen.
  • Der Begriff Link Popularity sollte Euer Haupt-Keyword sein.
  • Es macht Sinn, dieses Keyword zu wählen, denn danach suchen prinzipiell besonders viele Anwender. Synonyme und analoge Bezeichnungen für Euren Text zu Link Popularity einzusetzen, ist gleichfalls empfehlenswert. Eure Chancen auf mehr Traffic vergrößern sich mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen deutlich.
  • Eine gute, übersichtliche Gliederung Eures Textinhaltes zu Link Popularity durch Unterteilen in mehrere Absätze ist ebenfalls erforderlich.
  • Positiv auf die Positionierung würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Textabschnitten, in denen Euer Fokus-Suchwort Link Popularity oder analoge Synonyme vorkommen, geeignete Zwischenüberschriften benutzt.
  • Nutzt für Headliner vorwiegend die Einheiten H1-H2-H3. Die H1 ist dem Header, mit amderen Worten, der Hauptüberschrift zuzuordnen und darf nur dort einmalig genutzt werden.
  • Der Fokus-Suchbegriff Link Popularity sollte gleich im Einführungstext so weit wie möglich vorne stehen.

    weil Wikipedia bei Google hoch im Kurs steht.
    Jeder User weiß sofort: In diesem Text dreht es sich um Link Popularity.

  • Wenn Euer Fokus-Suchbegriff Link Popularity an mehreren Stellen im Text vorkommt, wird es von Google höher gewichtet. Als Richtwert gilt hier eine Häufigkeit von rund 2 – 3 Prozent.
    Bei einem sehr umfangreichen Text kann man die wichtigsten Suchworte andererseits auch etwas sparsamer einsetzen.
    Widersteht allerdings der Verlockung, Eure Schlüsselwörter zu oft zu gebrauchen, weil das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr führt eine grundlegende WDF*IDF-Analyse durch und verfasst auf Grund der erlangten Erkenntnisse Euren Beitrag (wer wissen will, was die Abkürzungen besagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Sowohl das Auge eines Menschen als auch Google danken es Euch, wenn Ihr das Haupt-Keyword Link Popularity durch Markieren als fett oder kursiv aus dem Text heraushebt. Es wird obendrein auf einen Blick klar, um was es sich in dem Artikel dreht, was auch für Google eine enorme Erleichterung zur Folge hat, die letztlich mit einer besseren Positionierung honoriert wird.
  • Wenn es passt, verseht Euren SEO Text über Link Popularity mit ausgehenden Links zu Seiten, welche eine gute Reputation haben. Zusätzliche Informationen sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Was häufig unterschätzt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu weiterführenden Themen sollte man benutzen, weil sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags auszustatten und diese an den richtigen Textstellen einzubauen. Diese erscheinen, wenn man mit dem Mauszeiger über den Link fährt. Sicher sind das an und für sich unbedeutende Kleinigkeiten. Google kann daraus allerdings ersehen, welche Mühe Ihr Euch mit dem Text gemacht habt, um dem User etwas Besonderes zu bieten.
  • Ergänzt Euren Text zu Link Popularity möglichst stets mit mit Bildern und/oder Videos.

    Kann ein Bild mal aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden, wird im “alt-tag” ein Ersatz-Text angezeigt. Darin sollte dann Euer Haupt-Suchwort vorhanden sein.

  • Braucht Ihr für Eure URL noch eine Bezeichnung, sollte dort das Keyword Link Popularity so weit wie möglich vorne auftauchen.

    Seid aber vorsichtig damit. Wenn eine URL schon in den Suchergebnissen sichtbar ist, würde augenblicklich ihre gute Position einbüßen, wenn man sie nachträglich verändert.

  • Zu einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung zählt zudem, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher das Wort Link Popularity enthalten ist und die einen Umfang von 155 Zeichen hat. (Unter dem Ausdruck Meta Description versteht man eine kurze Abhandlung, welche eine HTML-Seite für Suchmaschinen beschreibt).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Seitentitel} mit nicht mehr als 70 Zeichen entwerfen, klarerweise ebenso mit dem Wort Link Popularity.
  • Verwendet den Begriff Link Popularity möglichst bloß für eine einzige Seite. fast immer wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Bemüht Euch, den Artikel über Link Popularity klar und einfach darzulegen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Meidet lange und verschachtelte Sätze, die es erschweren, den Sinn sofort zu erfassen.

    Schafft Ihr es, im Kopf des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr im Grunde alles richtig.
    Möchtet Ihr nicht, dass Euer Text zu formell klingt, dann verzichtet möglichst auf Substantivierungen von Verben.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Alles Wichtige über Link Popularity müsst Ihr am Ende noch einmal kurz in einer abschließenden Betrachtung zusammenfassen.

    Das darf dann gerne in eine Handlungsaufforderung münden.

Setzt all das nach Möglichkeit in die Tat um! Der Mühe Lohn ist dann eine wesentlich bessere Positionierung bei Google und damit erheblich mehr Traffic von Besuchern!