Google Website Optimierungstool

Mit dem korrekten SEO-Text über Google Website Optimierungstool für Google und Co. optimieren.

Beim Verfassen eines SEO-Textes zu Google Website Optimierungstool sollte man bedenken, dass dieser nicht in erster Linie für Maschinen, sondern für denkende Menschen gedacht ist. Zum Texten gehört aber auch, dass eine Suchmaschine einfach und schnell versteht, worum es in einer Abhandlung über Google Website Optimierungstool eigentlich geht und welche Ziele Ihr damit verfolgt oder welche eine Personengruppe Ihr erreichen wollt. Hier findet Ihr die wichtigsten Kriterien, die es bei einem Text über “Google Website Optimierungstool” zu berücksichtigen gilt.

Top Google Ranking mit Google Website Optimierungstool – auf diese Weise gelingt es bestimmt

  • Damit der Umfang von einem SEO Beitrag zu Google Website Optimierungstool nicht zu gering ausfällt, sollte der Inhalt mindestens tausend Wörter nicht unterschreiten. Es ist jedoch nicht die Masse, sondern die Klasse, welche schlussendlich darüber entscheidet, welcher Mehrwert einem User hiermit geboten wird.
  • Überprüft den Text zu Google Website Optimierungstool in jedem Fall auf korrekte Rechtschreibung.
  • Euer Text für Google Website Optimierungstool sollte definitiv einmalig (unique) sein. Schreibt also weder irgendwo ab, noch kopiert irgendwelche Texte von fremden Seiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google links liegen gelassen.
  • Macht definitiv das Wort Google Website Optimierungstool zu Eurem Haupt-Keyword.
  • Viele User recherchieren nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Keyword. Bisweilen wird aber auch mittels bedeutungsähnlichen Begriffen und Synonymen gesucht. Somit ist es ohne Zweifel nicht falsch, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Google Website Optimierungstool berücksichtigt. Eure Aussichten auf mehr Traffic erhöhen sich mit diesen zusätzlichen Keywords deutlich.
  • Unter anderem gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Text zu Google Website Optimierungstool. eine gute, übersichtliche Struktur hat. Je nach Umfang sollte er in wenigstens 3 – 5 Absätze unterteilt werden.
  • Vorteilhaft auf die Positionierung würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Absätzen, in denen Euer Fokus-Suchwort Google Website Optimierungstool oder analoge Synonyme vorkommen, passende Zwischenüberschriften verwendet.
  • Für die Headliner gilt: Allein die Einheiten H1, H2 und H3 dürfen genutzt werden, wobei die Größe H1 einzig für die Hauptüberschrift vorgesehen ist.
  • Vorteilhaft wäre es, wenn das Fokus-Keyword Google Website Optimierungstool gleich im ersten Abschnitt so weit wie möglich vorne vorkommt.

    Infos aus einem Wikipedia-Artikel zu benutzen, wäre ein kluger Schachzug, weil Google Wikipedia liebt! Dort sollte das Keyword gleichfalls am Beginn zu finden sein.
    Der Effekt: Jeder ist sofort im Bilde, worum es in der Abhandlung geht.

  • In Eurem Text über Google Website Optimierungstool sollte der Haupt-Suchbegriff wiederholt verwendet werden, wobei eine Suchbegriff-Anhäufung um die 2 Prozent allgemein als ideal gilt.
    Bei einem sehr langen Artikel kann man die wichtigsten Keywords mitunter auch etwas sparsamer einsetzen.
    Denkt aber bitte daran, dass eine zu häufige Benutzung von Euren Keywords bei Google den Eindruck erwecken könnte, dass hier Spam im Spiel ist. Der Schaden wäre als Folge größer als der Nutzen.

    Oder Ihr führt eine eingehende WDF*IDF-Analyse durch und verfasst auf Grund der gewonnenen Erkenntnisse Euren Textbeitrag (wer wissen will, was die Abkürzungen besagen, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Falls Ihr das Fokus-Keyword Google Website Optimierungstool auf Grund Fett- oder Kursivsetzen deutlicher sichtbar macht, wird es neben dem Auge von einem Menschen auch von Google schneller erkannt. Es wird darüber hinaus sogleich klar, um was es sich in dem Artikel handelt, was auch für Google eine erhebliche Erleichterung darstellt, die am Ende mit einem besseren Ranking belohnt wird.
  • Falls es passt, verlinkt Euren SEO Text über Google Website Optimierungstool zu Webseiten, die guten Ruf genießen. Zusätzliche Hinweise sind unter wikipedia.org/wiki/TrustRank zu finden.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit weiterführenden Themenbereichen gibt, setzt auch dorthin ausgewählte Links, weil auf diese Weise ein SEO Text darüber hinaus aufgewertet wird.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags zu versehen und diese an den richtigen Stellen zu integrieren. Diese Tags tauchen auf, wenn der User mit der Maus den Link berührt. Es sind genau solche Kleinigkeiten, aufgrund deren sich Euer Text von vielen anderen Beiträgen und Artikeln abhebt. Google wird das gewiss wahrnehmen und auch gebührend honorieren.
  • Eine ausgesprochen positive Wirkung hat es auch, wenn Ihr Euren Text zu Google Website Optimierungstool mit mit entsprechenden Bildern und/oder Videos ergänzt.

    Im “alt-tag”, wo ein Ersatz-Text erscheint, falls das Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann, sollte Euer Haupt-Suchbegriff vorkommen.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Google Website Optimierungstool in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Doch Aufgepasst! Falls Ihr im Nachhinein eine URL verändert, die bereits rankt, so verliert diese sogleich ihre gute Position in den Suchergebnissen.

  • Zu einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung gehört zudem, dass Ihr eine Meta-Description schreibt, in welcher das Wort Google Website Optimierungstool enthalten ist und die 155 Zeichen lang ist. (Wenn der Inhalt von einem HTML-Dokument für Suchmaschinen erläutert werden soll, wird zu diesem Zweck eine Meta Description verwendet).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Title} mit nicht mehr als 70 Zeichen kreieren, klarerweise ebenfalls mit dem Wort Google Website Optimierungstool.
  • Es ist okay, für eine Unterseite das Schlüsselwort Google Website Optimierungstool zu gebrauchen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. Es ist bei einer Domain fast immer nur eine Unterseite, die Google weit oben ranken lässt.
  • Bemüht Euch, den Beitrag über Google Website Optimierungstool so verständlich wie möglich bzw. so einfach wie nötig darzulegen, wobei Ihr unbekannte Ausdrücke genauer erklärt.

    Die Benutzung kurzer Sätze ist unbedingt zu empfehlen, da sie rascher erfasst werden.

    Versucht eine Schreibweise zu verwenden, die im Sinn des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der ganze Text sehr förmlich, wodurch speziell das flüssige Lesen behindert wird.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Google Website Optimierungstool eine kurze Zusammenfassung zu ziehen.

    Das darf dann gerne in eine Handlungsaufforderung münden.

Setzt all das nach Möglichkeit um! Der Mühe Lohn ist dann ein deutlich besseres Ranking bei Google und damit erheblich mehr Traffic von Usern!