Google Suchmaschine Optimieren

Was für Kriterien sollte ein guter SEO-Text über Google Suchmaschine Optimieren erfüllen.

Nicht lediglich für Maschinen, sondern zuerst für denkende Menschen werden im Prinzip Textbeiträge geschrieben. Davon sind auch SEO-Texte zu Google Suchmaschine Optimieren nicht ausgenommen. Zum korrekten Texten gehört aber auch, dass eine Suchmaschine einfach und schnell versteht, worum es in einem Beitrag über Google Suchmaschine Optimieren eigentlich geht und welche Ziele Ihr damit verfolgt beziehungsweise welche eine Personengruppe Ihr erreichen möchtet. Was beim Schreiben eines Textes über “Google Suchmaschine Optimieren” alles bedacht werden muss, könnt Ihr der nachstehenden Aufzählung entnehmen.

Wie es bestimmt funktioniert, bei Google mit Google Suchmaschine Optimieren gut zu ranken

  • Damit der Umfang von einem SEO Text zu Google Suchmaschine Optimieren nicht zu gering wird, sollte der Inhalt wenigstens 800 – 1.000 Worte ausmachen. Es ist aber nicht die Menge, sondern die Qualität, welche im Endeffekt darüber entscheidet, welcher Mehrwert einem Leser hiermit geboten wird.
  • Einwandfreie Grammatik, fehlerfreie Rechtschreibung und korrekte Satzstellung des Textes über Google Suchmaschine Optimieren sollten selbstverständlich sein.
  • Keinesfalls Texte für Google Suchmaschine Optimieren anderweitig duplizieren oder abschreiben. Es besteht die Gefahr, dass Google solchen „Duplicate Content“ aus dem Suchverzeichnis (Index) verbannt.
  • Wichtig! Wählt als Haupt-Suchwort auf jeden Fall den Begriff Google Suchmaschine Optimieren.
  • Dieses Fokus-Suchwort zu wählen macht Sinn, weil im Allgemeinen sehr viele User damit ihre Recherche starten. Gelegentlich wird aber auch mittels bedeutungsähnlichen Begriffen und Synonymen recherchiert. Somit ist es ohne Frage nicht falsch, wenn Ihr auch diese in Euren Text über Google Suchmaschine Optimieren berücksichtigt. Mithilfe dieser zusätzlichen Suchbegriffe könnt Ihr deutlich Eure Aussichten steigern, ein relevantes Ergebnis zu erzielen.
  • Legt Wert auf eine übersichtliche und gute Struktur Eures Beitrags zu Google Suchmaschine Optimieren. Unterteilt ihn in mindestens drei Absätze.
  • Vorteilhaft auf das Ranking würde es sich auch auswirken, wenn Ihr über den Textabschnitten, wo Euer Fokus-Suchwort Google Suchmaschine Optimieren oder analoge Synonyme enthalten sind, geeignete Zwischentitel benutzt.
  • Für die Überschriften dürft Ihr in der Regel nur die Größen H1-H2-H3 nutzen, wobei das Format H1 bloß für die Hauptüberschrift bestimmt ist.
  • Vorteilhaft wäre es, wenn das Haupt-Keyword Google Suchmaschine Optimieren gleich im Einführungstext möglichst weit vorne vorkommt.

    Infos aus einem Wikipedia-Beitrag zu verwenden, wäre definitiv sinnvoll, denn Google liebt Wikipedia! Dort befindet sich das Schlüsselwort ebenfalls am Beginn.
    Der Effekt: Jeder User weiß sofort, worum es in der Abhandlung geht.

  • In Eurem Text über Google Suchmaschine Optimieren sollte das Haupt-Suchwort wiederholt auftauchen, wobei eine Schlüsselwort-Häufigkeit zwischen 2 und 3 Prozent prinzipiell als Grundregel gilt.
    Bei einem umfangreichen Artikel genügt auch schon in Bezug auf die Häufigkeit ein Faktor von 1 – 2 Prozent.
    Eine zu häufige Nutzung Eurer Suchbegriffe schadet im Übrigen mehr als sie nützt.

    Ihr könnt Euren Beitrag aber auch nach WDF*IDF schreiben (was die Kürzel bedeuten, könnt Ihr unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency).

  • Das Haupt-Keyword Google Suchmaschine Optimieren gehört definitiv aufgrund Kursiv- oder Fettsetzen aus dem übrigen Text herausgehoben, weil es dann sowohl für das menschliche Auge als auch für Google besser sichtbar wird. Auf einen Blick erkennt auf diese Weise der Leser, was eigentlich Sache ist. Auch Google freut sich darüber und gewürdigt es mit einem besseren Ranking.
  • Verlinkt unbedingt Eure SEO Texte über Google Suchmaschine Optimieren mit anderen Internetseiten, falls diese eine gute Reputation genießen. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Wollt Ihr Euren SEO Text obendrein aufwerten, dann sollt Ihr auch den einen oder anderen internen Link setzen. Die Verlinkung muss natürlich einen Sinn ergeben, indem sie beispielsweise Infos über weiterführende Themenkreise erschließt.
  • Gebraucht die Möglichkeit, Links mit Title-Tags zu versehen. Sobald man mit dem Mauszeiger über den Link fährt, treten diese Tags in Erscheinung. Sicher sind das im Prinzip unbedeutende Kleinigkeiten. Google kann daraus jedoch ersehen, wie viel Mühe Ihr Euch mit dem Text gegeben habt, um dem Leser etwas Besonderes zu bieten.
  • Mit passenden Videos oder Bildern wertet Ihr Euren Text zu Google Suchmaschine Optimieren zusätzlich auf.

    Sorgt dafür, dass Euer Haupt-Suchbegriff als Alternative im “alt-tag” erscheint, falls mal ein Bild aus technischen Gründen nicht geladen werden kann.

  • Nach Möglichkeit sollte der Suchbegriff Google Suchmaschine Optimieren in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Achtung! Eine bereits rankende URL darf auf keinen Fall im Nachhinein geändert werden, da sie sonst sofort ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen einbüßen würde.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description zu schreiben, die aus 155 Zeichen besteht und in der das Wort Google Suchmaschine Optimieren enthalten ist. (Der Ausdruck “Meta Description” bezeichnet eine kurze Erklärung einer HTML-Seite, die vorrangig für Suchmaschinen gedacht ist).
  • Kreiert einen {Seiten-Titel} mit maximal 70 Zeichen. Auch hier soll das Wort Google Suchmaschine Optimieren verwendet werden.
  • Verwendet den Begriff Google Suchmaschine Optimieren möglichst nur für eine einzige Seite. Google tendiert bei einer Domain dazu, meist nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Wenn Ihr Euren Beitrag über Google Suchmaschine Optimieren möglichst klar und einfach darlegt, werden sich Eure Leser darüber freuen.

    Bei kurzen Sätzen wird der Sinn schneller erfasst.

    Versucht eine Ausdrucksweise zu benutzen, welche im Sinn des Lesers Bilder entstehen lässt.
    Möchtet Ihr nicht, dass der Text zu bürokratisch klingt, dann verzichtet nach Möglichkeit auf Substantivierungen.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Google Suchmaschine Optimieren ein kurzes Resümee zu ziehen.

    Der letzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine Handlungsaufforderung sein.

Ihr könnt sicher sein, dass sich all die Mühe lohnt und in einem erheblich besseren Ranking in den Suchergebnissen zum Ausdruck kommt!