Google SEO

SEO-Text über Google SEO – so optimiert Ihr richtig für Suchmaschinen.

Nicht allein für Maschinen, sondern zuerst für denkende Menschen werden im Regelfall Texte und Beiträge verfasst. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Google SEO. Weil aber auch Google und Co. schnell und einfach verstehen müssen, wovon Euer Beitrag über Google SEO letzten Endes handelt, ist es unumgänglich, dass daraus deutlich Eure Absicht hervorgeht beziehungsweise welche Zielgruppe Ihr damit erreichen möchtet. Was beim Schreiben eines Textes über “Google SEO” alles berücksichtigt werden muss, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Aufstellung.

Auf welche Weise es bestimmt funktioniert, bei Google mit Google SEO einen Spitzenplatz zu erreichen

  • Damit der Umfang von einem SEO Artikel zu Google SEO nicht zu gering ausfällt, sollte der Inhalt mindestens 800 bis 1.000 Worte ausmachen. Es gibt Texte, welche gewisse Themen so präzise definieren, dass sie es leicht auf 20.000 – 25.000 Worte bringen.
  • Der Text über Google SEO sollte grammatikalisch genau sein und darf auch nach Möglichkeit keine orthografischen Fehler enthalten.
  • Euer Text für Google SEO sollte unter allen Umständen einzigartig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Texte von anderen Seiten. So ein duplizierter Inhalt wird von Google sofort mit einer Zurücksetzung im Ranking geahndet.
  • Der Begriff Google SEO muss Euer Fokus-Suchwort sein.
  • Dieses Schlüsselwort zu bestimmen macht Sinn, weil im Allgemeinen zahlreiche User damit eine Suchanfrage starten. Es ist empfehlenswert, wenn Ihr für Euren Text zu Google SEO auch analoge Bezeichnungen und Synonyme gebraucht. Auf Grund dieser zusätzlichen Suchbegriffe könnt Ihr erheblich Eure Chancen vergrößern, mehr Traffic zu erzielen.
  • Legt Wert auf einen guten, übersichtlichen Aufbau Eures Textes zu Google SEO. Unterteilt ihn in mindestens drei bis fünf Absätze.
  • Eine gute Strategie ist auch, über den Abschnitten, in denen Euer Haupt-Suchbegriff Google SEO oder entsprechende Synonyme stehen, passende Zwischenüberschriften herzunehmen.
  • Für die Überschriften gilt: Ausschließlich die Größen H1, H2 und H3 dürfen genutzt werden, wobei die Größe H1 allein für den Header, das heißt für die Hauptüberschrift bestimmt ist.
  • Das Haupt-Suchwort Google SEO sollte gleich im Einführungstext so weit wie möglich vorne vorkommen.

    Ihr könnt Euer Keyword auch am Anfang eines passenden Wikipedia-Beitrags einfügen, den Ihr dann in Euren Text mit einbaut. Dadurch erhält Euer Textinhalt beträchtlich mehr Reputation, weil Google Wikipedia liebt
    Der Effekt: Jeder Interessent ist gleich im Bilde, worum es in der Abhandlung geht.

  • Was die Häufigkeit von Eurem Fokus-Keyword Google SEO im Text betrifft, sollte sie laut SEO-Experten um die zwei Prozent liegen.
    Bei einem sehr langen Text kann man mit der Anzahl der Suchworte andererseits auch etwas sparsamer sein.
    Widersteht andererseits der Versuchung, Eure Keywords zu oft einzusetzen, weil das eher kontraproduktiv ist.

    Oder Ihr führt eine eingehende WDF*IDF-Analyse durch und verfasst auf Basis der erlangten Erkenntnisse Euren Textbeitrag (wer wissen will, was die Kürzel bedeuten, kann unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nachsehen).

  • Falls Ihr das Fokus-Suchwort Google SEO auf Grund Fett- oder Kursivschrift deutlicher sichtbar macht, wird es außer vom menschlichen Auge auch von Google rascher gefunden. Es wird außerdem sogleich klar, um was es sich in dem Beitrag handelt, was auch für Google eine wesentliche Erleichterung zur Folge hat, die im Endeffekt mit einer besseren Positionierung honoriert wird.
  • Verlinkt auf alle Fälle Eure SEO Texte über Google SEO mit anderen Internetseiten, falls diese einen guten Ruf haben. Mehr dazu findet Ihr unter wikipedia.org/wiki/TrustRank.
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit entsprechenden Themenkreisen gibt, setzt auch dorthin einen oder mehrere Links, da aufgrund dessen ein SEO Text obendrein aufgewertet wird.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags zu versehen und diese an geeigneten Textstellen einzubinden. Wenn man mit dem Mauszeiger den Link berührt, tauchen diese Tags auf. Das sind womöglich nur Nebensächlichkeiten, aber letzten Endes vermittelt ihr damit Google, dass Ihr Euch mit dem Text sehr viel Mühe macht, ihn so gut wie möglich für Eure User zu gestalten.
  • Sehr gut macht es sich auch, wenn Ihr Euren Text zu Google SEO mit mit passenden Bildern und Videos komplettiert.

    Sorgt dafür, dass Euer Fokus-Suchbegriff als Alternative im “alt-tag” vorkommt, falls mal ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann.

  • Braucht Ihr für Eure URL noch einen Namen, sollte dort das Schlüsselwort Google SEO so weit wie möglich vorne vorhanden sein.

    Doch Vorsicht! Falls Ihr nachträglich eine URL ändert, die schon rankt, so verliert diese augenblicklich ihre Sichtbarkeit.

  • Eine Meta-Description mit dem Begriff Google SEO, welche 155 Zeichen lang ist solltet Ihr ebenfalls verfassen. (Mit dem Ausdruck “Meta Description” ist eine kurze Darlegung gemeint, die ein HTML-Dokument für Suchmaschinen erläutert).
  • Als Nächstes solltet Ihr einen {Seiten-Seitentitel} mit maximal 70 Zeichen erstellen, klarerweise gleichfalls mit dem Wort Google SEO.
  • Es ist in Ordnung, für eine Unterseite den Suchbegriff Google SEO zu verwenden, aber bitte nicht für alle Seiten. meist wird von Google nur eine Unterseite einer Domain in den Suchergebnissen weit oben gerankt.
  • Geht sparsam mit Fremdwörtern um und schreibt so einfach wie nötig {bzw.} so verständlich wie möglich über Google SEO.

    Kurze Sätze sind Sätze, die rasch erfasst werden.

    Schafft Ihr es, im Kopf des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, macht Ihr im Grunde alles richtig.
    Bei zu vielen Substantivierungen von Verben klingt der gesamte Text sehr förmlich, wodurch in erster Linie der Lesefluss behindert wird.

  • Denkt auch daran, am Schluss Eures Textes über Google SEO eine kurze Zusammenfassung zu ziehen.

    Die allerletzte Bemerkung in Eurer Abhandlung sollte dann eine Aufforderung zum Handeln sein.

Nicht lediglich die Leser, werden über Euren Text erfreut sein, sondern auch Google, sofern Ihr sämtliche Kriterien dieser Auflistung befolgt!