Google Ranking

SEO-Text über Google Ranking – so optimiert man perfekt für Google und Co..

Textbeiträge werden prinzipiell für denkende Menschen und nicht für Maschinen verfasst. Das betrifft auch SEO-Texte über Google Ranking. Zum Texten zählt aber auch, dass Google einfach und schnell erfasst, worum es in einer Abhandlung über Google Ranking eigentlich geht und welche Zielgruppe Ihr erreichen wollt bzw. was für eine Absicht Ihr damit verfolgt. Ihr findet nachstehend sämtliche relevanten Kriterien aufgeführt, welche bei einem Text über “Google Ranking” bedacht werden müssen.

In den Suchergebnissen von Google mit Google Ranking eine gute Positionierung erlangen

  • SEO Textbeiträge zu Google Ranking sollten circa 800 – 1.000 Wörter beinhalten. Mittlerweile bringen es etliche Texte sogar auf 20.000 und mehr Worte. Schlussendlich entscheidet aber nicht die Wortzahl, sondern der Mehrwert, den ein Text Usern bringt.
  • Rechtschreibung, Grammatik und Satzstellung des Textes über Google Ranking sollten möglichst einwandfrei sein.
  • Euer Text für Google Ranking sollte unter allen Umständen einmalig (unique) sein. Schreibt also bitte nirgends ab, noch kopiert irgendwelche Inhalte von fremden Internetseiten. So ein „Duplicate Content“ wird von Google links liegen gelassen.
  • Macht unbedingt das Wort Google Ranking zu Eurem Haupt-Suchbegriff.
  • Etliche Internetnutzer suchen nämlich nicht selten bei Google exakt mit diesem Fokus-Suchwort. Es ist nicht verkehrt, wenn Ihr für Euren Text zu Google Ranking auch sinnverwandte Bezeichnungen und Synonyme verwendet. Eure Aussichten auf mehr potentielle Kunden steigern mit diesen zusätzlichen Suchbegriffen deutlich.
  • Im Übrigen gilt es darauf Wert zu legen, dass Euer Textinhalt über Google Ranking. einen guten, übersichtlichen Aufbau hat. Je nach Umfang sollte er in mehrere Absätze unterteilt werden.
  • Über den Textabschnitten, wo Euer Fokus-Suchbegriff Google Ranking oder analoge Alternativen enthalten sind, solltet Ihr Zwischentitel benutzen.
  • Was die Überschriften allgemein angeht, darf für die Kopfzeile, das heißt für den Header nur H1 hergenommen werden. Für Zwischentitel sind dann die Formate H2 und H3 bestimmt.
  • Gleich im Einführungstext sollte das Haupt-Keyword Google Ranking platziert sein, und zwar ziemlich weit vorne.

    Integriert auch geeignete Wikipedia-Beiträge in Euren Text, da Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt! Selbstverständlich steht dort Euer Schlüsselwort ebenfalls am Anfang.
    Das Resultat: Jeder weiß sofort, worum es in der Abhandlung geht.

  • Das Schlüsselwort Google Ranking sollte wiederholt im Text auftauchen. Als ideal gilt eine Keyword-Dichte zwischen zwei bis drei Prozent.
    Die Dichte vom Suchwort kann bei einem längeren Text auch etwas kleiner sein.
    Eine inflationäre Nutzung Eurer Keywords schadet im Übrigen mehr als sie nützt.

    Oder Ihr schreibt Euren Artikel nach WDF*IDF (für eine Erläuterung zu diesen Abkürzungen, seht mal unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency nach).

  • Hebt unbedingt den Fokus-Suchbegriff Google Ranking durch Fett- oder Kursivsetzen aus dem Text hervor. Nicht ausschließlich das menschliche Auge, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Auf einen Blick erkennt so der Leser, was eigentlich Sache ist. Auch Google freut sich darüber und belohnt es mit einer besseren Position im Ranking.
  • Abgehende Links von Eurem SEO Text über Google Ranking zu Websites mit hoher Reputation, sind für ein gutes Ranking ebenso von Vorteil (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Wenn es auf Unterseiten Eurer Website Artikel mit weiterführenden Themenbereichen gibt, setzt auch dorthin ausgewählte Links, da aufgrund dessen ein SEO Text zusätzlich aufgewertet wird.
  • Gebraucht die Möglichkeit, Links mit Title-Tags zu versehen. Fährt ein User mit dem Mauszeiger über den Link, tauchen diese auf. Es sind genau diese Kleinigkeiten, aufgrund deren sich Euer Text von vielen anderen Inhalten abhebt. Google wird das auf alle Fälle zur Kenntnis nehmen und auch gebührend belohnen.
  • Wichtig! Wertet Euren Text zu Google Ranking mit entsprechenden Bildern oder Videos zusätzlich auf.

    Im “alt-tag”, wo ersatzweise ein Text angezeigt wird, falls das Bild aus technischen Gründen nicht geladen werden kann, sollte Euer Haupt-Suchbegriff vorkommen.

  • Wenn noch keine URL angelegt wurde, dann wählt einen Namen, in dem das Keyword Google Ranking so weit es geht vorne auftaucht.

    Seid aber vorsichtig damit. Eine URL, welche bereits in den Suchergebnissen erscheint, verliert sogleich ihre gute Position, wenn sie hinterher verändert wird.

  • Scheut nicht den Aufwand, eine Meta-Description mit 155 Zeichen zu verfassen, in der das Wort Google Ranking vorkommt. (Wenn der Content einer HTML-Seite für Suchmaschinen beschrieben werden soll, wird dazu eine Meta Description verwendet).
  • Entwerft einen {Seiten-Title} mit max. 70 Zeichen. Auch hier soll das Wort Google Ranking auftauchen.
  • Nicht auf jeder Unterseite Eurer Domain den Begriff Google Ranking verwenden. Google neigt dazu, bei einer Domain häufig nur eine Unterseite weit oben ranken zu lassen.
  • Geht sparsam mit Fremdwörtern um und schreibt so verständlich wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über Google Ranking.

    Kurze Sätze sind Sätze, die schnell begriffen werden.

    Eine bildhafte Ausdrucksweise ist hier ohne Frage von Vorteil.
    Bei zu vielen Substantivierungen klingt der ganze Text sehr bürokratisch, wodurch speziell der Lesefluss beeinträchtigt wird.

  • Was keinesfalls vergessen werden darf: Die wichtigsten Faktoren über Google Ranking müsst Ihr am Ende noch einmal kurz in einem Resümee zusammenfassen.

    Der letzte Satz in Eurer Abhandlung sollte dann eine Handlungsaufforderung sein.

Ihr könnt sicher sein, dass sich der ganze Zeitaufwand lohnt und in einem erheblich besseren Ranking zum Ausdruck kommt!