Google Pagerank

Was für Voraussetzungen sollte ein guter SEO-Text über Google Pagerank erfüllen.

Nicht lediglich für Robots, sondern vorrangig für Menschen werden im Allgemeinen Texte und Beiträge verfasst. Dies betrifft auch SEO-Texte zu Google Pagerank. Natürlich ist es unverzichtbar, dass auch Google und Co. schnell begreifen, was für eine Personengruppe Ihr mit einem Text über Google Pagerank ansprechen wollt oder welche Ziele Ihr damit verfolgt. Was es alles beim Verfassen eines Textes über “Google Pagerank” zu beherzigen gilt, erfahrt Ihr aus der nachstehenden Aufstellung.

Mit Google Pagerank an die Spitze der Suchergebnisse bei Google

  • Die Mindestanzahl der Wörter von einem SEO Artikel zu Google Pagerank sollte in etwa 1.000 Worte betragen. Es ist aber nicht die Menge, sondern die Qualität, welche letztlich darüber entscheidet, was für ein Nutzen einem Interessenten damit geboten wird.
  • Grammatik, Rechtschreibung und Formulierungen des Textes zu Google Pagerank sollten möglichst einwandfrei sein.
  • Niemals Texte für Google Pagerank anderweitig klonen oder abschreiben. Ihr läuft damit Gefahr, dass Google solchen „Duplicate Content“ aus dem Suchverzeichnis verbannt.
  • Macht Euch klar, dass Google Pagerank Euer Haupt-Keyword sein muss.
  • Etliche Internet-Nutzer suchen nämlich nicht selten bei Google genau mit diesem Fokus-Keyword. Es ist vorteilhaft, wenn Ihr für Euren Text zu Google Pagerank auch sinnverwandte Begriffe und Synonyme verwendet. Das verbessert Eure Chancen, auch mit Hilfe dieser zusätzlichen Suchbegriffe noch mehr potentielle Kunden zu bekommen.
  • Unterteilt Euren Text über Google Pagerank.in mehrere getrennte Abschnitte. So erreicht Ihr eine übersichtliche und gute Gliederung.
  • Über den Textabschnitten, wo Euer Haupt-Suchbegriff Google Pagerank oder entsprechende Synonyme vorkommen, solltet Ihr Zwischenüberschriften hernehmen.
  • Gebraucht für Überschriften vorwiegend die Einheiten H1, H2 und H3. Die H1 ist der Kopfzeile zuzuordnen und darf lediglich dort einmalig eingesetzt werden.
  • Gleich im ersten Abschnitt sollte das Haupt-Suchwort Google Pagerank platziert sein, und zwar ziemlich weit vorne.

    weil Wikipedia bei Google ein hohes Ansehen genießt.
    Ihr vermittelt so dem Leser gleich: In diesem Text dreht es sich um Google Pagerank.

  • Wenn Euer Haupt-Suchbegriff Google Pagerank an diversen Stellen im Text Verwendung findet, wird es von Google stärker gewichtet. Als Norm gilt hier eine Anhäufung von durchschnittlich 2 – 3 Prozent.
    Je ausführlicher die Abhandlung oder der Artikel ist ist, desto geringer darf die Suchwort-Anhäufung ausfallen.
    Würde man seine Schlüsselwörter andererseits zu oft in den Text integrieren, würde das mehr Schaden verursachen als nützen.

    Oder Ihr führt eine grundlegende WDF*IDF-Analyse durch und schreibt aufgrund der erlangten Erkenntnisse Euren Artikel (wer wissen will, was die Kürzel aussagen, kann sich unter wikipedia.org/wiki/Within-document_Frequency informieren).

  • Hebt unbedingt das Haupt-Suchwort Google Pagerank durch Kursiv- oder Fettsetzen aus dem Text heraus. Nicht lediglich das Auge eines Menschen, sondern auch Google wird Euch dafür dankbar sein. Außerdem begreifen User so gleich, um was es im Grunde geht – und Google ahmt dieses Verhalten nach.
  • Abgehende Links von Eurem SEO Text über Google Pagerank zu Seiten mit hoher Reputation, sind für ein gutes Ranking ebenso von Vorteil (siehe wikipedia.org/wiki/TrustRank).
  • Was häufig vernachlässigt wird, sind interne Verlinkungen auf ausgewählte Unterseiten. Auch solche Links zu weiterführenden Themen sollte man setzen, da sie einen SEO Text darüber hinaus aufwerten.
  • Denkt bitte daran, Links mit Title-Tags zu versehen und diese an den richtigen Textstellen in Euren Beitrag einzubauen. Fährt ein User mit der Maus über den Link, tauchen diese auf. Es sind genau diese Kleinigkeiten, welche Euren Text von der großen Masse anderer Artikel und Beiträge abhebt. Google wird das auf jeden Fall wahrnehmen und auch gebührend belohnen.
  • Ergänzt Euren Text zu Google Pagerank nach Möglichkeit immer mit mit entsprechenden Bildern und Videos.

    Manchmal kann ein Bild aus irgendwelchen Gründen nicht angezeigt werden. In dem Fall wird im sogenannten “alt-tag” ersatzweise ein Text sichtbar, der auf alle Fälle Euer Fokus-Suchwort beinhalten soll.

  • Nach Möglichkeit sollte das Keyword Google Pagerank in der URL auftauchen – und zwar weit vorne.

    Ändert aber bitte keinesfalls hinterher eine bestehende URL, die schon rankt. Sie würde sonst ihre gute Position einbüßen.

  • Schreibt eine Meta-Description mit 155 Zeichen, in welcher das Wort Google Pagerank enthalten ist. (Eine Meta Description ist eine kurze Abhandlung, die den Inhalt eines HTML-Dokuments für Suchmaschinen erläutern soll).
  • Entwerft einen {Seiten-Seitentitel} mit maximal 70 Zeichen. Auch hier darf Google Pagerank nicht fehlen.
  • Es ist okay, für eine Unterseite das Suchwort Google Pagerank einzusetzen, aber bitte nicht für sämtliche Seiten. häufig wird von Google nur eine Unterseite einer Domain weit oben gerankt.
  • Setzt Fremdwörter sehr sparsam ein und schreibt so klar wie möglich {bzw.} so einfach wie nötig über Google Pagerank.

    Vermeidet verschachtelte, lange Sätze, die es erschweren, den Sinn sofort zu erfassen.

    Eine bildhafte Ausdrucksweise ist hier allemal von Vorteil.
    Verzichtet auf Substantivierungen, da diese nicht nur den Lesefluss beeinträchtigen, sondern auch sehr bürokratisch klingen.

  • Ein kurzes Resümee am Ende Eures Textes über Google Pagerank rundet den Artikel effektiv ab.

    Das darf dann gerne in eine konkrete Handlungsaufforderung münden.

Setzt all das nach Möglichkeit in die Tat um! Der Mühe Lohn ist dann eine wesentlich bessere Positionierung bei Google und damit erheblich mehr Traffic von potentiellen Kunden!